Skip navigation
Go to Global Navigation
Go to Primary Contents
Go to Site Information


Yokogawa Deutschland GmbH

Germany

GLOBAL TOP

CLOSE



NCS STARDOM

Das netzwerkbasierte Steuerungssystem NCS STARDOM (NCS/Network Based Control System) besteht aus hochfunktionalen Komponenten: autonomen Steuerungen, universelle Daten-Server-Software und Applikations-Portfolios.

Produktbeschreibung

NCS Stardom

Logo NCS Stardom

Zeitgerechte Automatisierungssysteme bedürfen mehr denn je einer offenen und leistungsstarken Kommunikation. Die Herausforderung besteht darin, den Anlagenertrag des Anwenders durch Einführung der neuesten Informationstechnologie zu maximieren. Yokogawa, seit mehr als 85 Jahren innovativer Spezialist in Messtechnik und Prozessautomatisierung, wird diesen Anforderungen mit dem System NCS STARDOM gerecht.

Das netzwerkbasierte Steuerungssystem NCS STARDOM (NCS/Network Based Control System) besteht aus hochfunktionalen Komponenten: autonomen Steuerungen, universelle Daten-Server-Software und Applikations-Portfolios. Es zeichnet sich durch eine skalierbare Architektur aus, die sich sowohl lokal, als auch dezentral in Maschinen und Anlagen integrieren lässt. Bedien- und Anzeigefunktionen setzen auf Windows und Standard-Webbrowser auf, und können über lokale Netze ( LANs ), Intranet, bzw. Internet genutzt werden.

Autonome Steuerungen

Den Kern des Steuerungssystems bilden die autonomen Steuerungen FCN (Field Control Node / modulare Steuerung) und FCJ (Field Control Junction / Kompaktsteuerung). Sie basieren auf robuster, embedded Technologie und zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • CPU Pentium MMX 166 MHz, lüfterlos,
  • Arbeitspeicher mit ECC (Error Correction Code),
  • statisches, batteriegepuffertes RAM mit ECC,
  • steckbare CompactFlash-Disk,
  • Watchdog, CPU-Selbstdiagnose,
  • Temperaturüberwachung, I/O-Fehlerdiagnose.

Zur Kommunikation stehen je CPU 2 x Ethernet (100/10 Mbps) sowie 1(FCN) bzw. 2(FCJ) x RS232 (bis 115,2 Kbps) zur Verfügung. Beide Steuerungsbauformen sind um optionale Feldbusschnittstellen erweiterbar.

Modulare Steuerungen

Die modulare Steuerung FCN basiert auf einem Grundrack für Hutschienenmontage, das mit Stromversorgung-, CPU- und E/A-Modulen bestückt wird. Über Erweiterungsmodule können weitere E/A's bis zu 20m abgesetzt werden. Auf diese Weise kann ein FCN-System auf bis zu 25 E/A-Module bzw. 1600 E/A ausgebaut werden. Für Applikationen die höchste Verfügbarkeit fordern, können Stromversorgung, CPU und Erweiterungsbus redundant aufgebaut werden. Alle E/A-Module sind mit Überwachungsfuktionen (u.a. Leitungsbruch, Rücklesen der Ausgänge, usw.) ausgestattet und können bei Betrieb getauscht werden (hotswapable).

Web-basierte Scada- / HMI-Funktionen

Neben den Steuerungsfunktionen, kann ein NCS STARDOM System mittels dem Software-Paket VDS (Versatile Data Server Software / Universelle Datenserver Software) um komplexe HMI- und SCADA-Funktionen erweitert werden. VDS, auf einem via Netzwerk angeschlossenem Server-PC laufend, ermöglicht mit seinen umfangreichen Grafikfunktionen die Erstellung von komplexen grafischen Menüs. Mit Hilfe der Trend-, Report-, Alarm- und Melde-Funktionen erfolgt eine Wandlung der reinen Maschinen- und Prozessdaten in Managementdaten, die via Netzwerk mit jedem Thin-Client weltweit abgerufen werden können.