Modularer GM10

Industrieprozesse nutzen oftmals mehrere Datenerfassungssysteme zur Überwachung des Zustands der Anlagen und der Werksinfrastruktur. Diese Systeme können entweder eigenständig sein oder als Knoten in einer größeren Automatisierungstopologie eingerichtet werden.

Der GM10 ist ein skalierbares modulares Block-I/O-Datenerfassungssystem und eine Datenerfassungsplattform, die sich leicht installieren und warten lässt und keine Programmierung erfordert.  Das System unterstützt die webbasierte oder kabellose Fernkonfiguration und -überwachung über eine Bluetooth-Verbindung. Das Gerät kann auf DIN-Schienen installiert, wandmontiert werden oder als eigenständige Desktop-Anwendung dienen. Der Yokogawa GM10 bietet industrieführende Zuverlässigkeit und Messgenauigkeit. Darüber hinaus garantiert eine große Auswahl an Kommunikationsprotokollen die Kompatibilität mit Ihrer Netzwerkarchitektur.

Wesentliche Merkmale

Große Auswahl an Eingangs-/Ausgangsspezifikationen

  • Das Universaleingangsmodul mit 10 Kanälen misst Gleichspannungen, Thermoelemente, RTD und Kontakteingangssignale. Ein digitales Eingangsmodul mit 16 Kanälen und ein Relaisausgangsmodul sind ebenfalls erhältlich.            
    • Analoges Eingangsmodul GX90XA: Gleichspannung, Gleichstrom, Thermoelement, RTD, Kontakt
    • Neu! GX90XA-10-V1: AI-Modul mit hoher Durchschlagfestigkeit: Max. Gleichtaktspannung 600 V
    • GX90XA-04-H0 Highspeed-AI-Modul: Gleichspannung, Gleichstrom, Thermoelement, RTD, Kontakt
    • GX90XA-06-R1 4-Leiter-RTD-Modul: 4-Leiter-RTD, 4-Leiter-Widerstand
    • Analoges Ausgangsmodul GX90YA: Stromausgang (isoliert zwischen Kanälen)
    • Digitales Eingangsmodul GX90XD: Fernsteuerungseingang oder Betriebsaufzeichnung
    • Digitales Ausgangsmodul GX90YD: Alarmausgang
    • Digitales Eingangs-/Ausgangsmodul GX90WD: Fernsteuerungseingang oder Betriebsaufzeichnungs-/Alarmausgang
    • Impulseingangsmodul GX90XP: Impulssignaldatenerfassung, Integralzählung
    • PID-Regelmodul GX90UT: PID-Regelung (2 Regelkreise)

PID-Regelung

  • Ermöglicht die PID- und Programmsteuerung (maximal 20 Regelkreise pro System)
  • Die Webanwendung ermöglicht den Fernbetrieb und die Überwachung über einen Browser.
  • Einstellwert-Programmsteuerungsfunktion (bis zu 99 Muster)

Duale Intervallmessung

  • Benutzer können zwischen zwei verschiedenen Scanintervallen an einem GM-System wählen.

Skalierbarkeit

  • Bis zu 420 Kanäle pro System
  • Plug&Lock-Module

Einfache Anwendung *

  • Webbasierte Konfiguration
  • Webbasierte Live-Datenanzeige

Mobile Konnektivität

  • Bluetooth
  • Mobile Anwendung

Zuverlässigkeit

  • Sichere Datenspeicherung
  • Hochpräzise Messung
  • Automatische Auffüllfunktion (Datenerfassungssoftware GA10)

Störpegeltoleranz

  • Elektromagnetisches Relaismodul

Unterstützt 21 CFR Teil 11 (Option)

  • Unterstützt US FDA 21 CFR Teil 11 (für die pharmazeutische Produktion).

Unterstützt 12 bis 28 V DC

  • Unterstützt 12 bis 28 V DC und kann daher auch in Fahrzeugen genutzt werden.

Multibatch-Funktion (Option)

  • Zeichnen Sie vorgegebene Kanalgruppen in separaten Datendateien mit unabhängiger Start- und Stopp-Steuerung.

SLMP-Kommunikation (Mitsubishi PLC) (Option)

  • Protokollfunktion, die eine Verbindung von einem GM zu PLC von Mitsubishi Electric ohne Sequenzprogramme ermöglich.

OPC-UA-Server (Option)

  • Von dem GM erfasste Daten können über die Ethernetkommunikation von einem Host-System (OPC-UA Client) abgerufen werden.

Aerospace Heat Treatment unterstützt Wärmebehandlungsanwendung AMS2750/NADCAP
Steuerungsfunktion für den Kalibrierungskorrekturplan (Option)

  • Planmanagement für die Konfiguration der regelmäßigen Kalibrierungskorrektur etc.

 

*Anmerkung zum Java Plug-in im Webbrowser für die SMARTDAC+-Serie

 


Über OpreX
OpreX ist die umfassende Marke des Geschäftsbereichs Industrielle Automatisierungs- und Prozessleittechnik von Yokogawa. Der Name OpreX steht für exzellente Technologien und Lösungen, die Yokogawa in Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt, und umfasst den gesamten Bereich der IA-Produkte, -Dienstleistungen und -Lösungen von Yokogawa. Diese Marke umfasst die folgenden fünf Kategorien: OpreX Transformation, OpreX Control, OpreX Measurement, OpreX Execution und OpreX Lifecycle. Das GM-Datenerfassungssystem ist Teil des OpreX-Data-Acquisition-Produktangebots, das mit der OpreX-Measurement-Kategorie abgestimmt ist. Die OpreX-Measurement-Kategorie umfasst Feldgeräte und -systeme für die hochpräzise Messung, Datenerfassung und Analyse.
Mit dieser Marke liefert Yokogawa integrierte Lösungen für spezielle Anforderungen, die die Kunden bei der Optimierung und der Entwicklung ihres Unternehmens unterstützen.


Bereit für die Zukunft, wenn Sie es sind

Erhöhen Sie die Anzahl der Kanäle, indem Sie zusätzliche Blockmodule hinzufügen

Eigene Blockarchitektur von YOKOGAWA [patentierte Technologie]

  • Erweitern Sie ein oder mehrere Module gleichzeitig
  • Durch das einzigartige Design werden die Module in verknüpften Modulrahmen installiert
  • Der Modulrahmen ermöglicht die Verknüpfung (Schiebeverriegelungen und Montageschrauben sind ebenfalls erhältlich)
  • Module können über die Frontabdeckung eingesetzt und entnommen werden, was die Wartung erleichtert

YOKOGAWA proprietary block architecture

Teilebezeichnungen des Datenerfassungsmoduls

Names of data acquisition module parts

 

Unterstützt serienmäßig bis zu 100 Messkanäle (Konfiguration mit einem Gerät)

Sie können bis zu 10 I/O-Module mit einem einzelnen Datenerfassungsmodul (GM10) verknüpfen

Gm Image03

Kann an jedem Ort installiert werden

Für Desktop-, DIN-Schienen- oder Wandmontage Keine speziellen Anbauten erforderlich

Gm Image04

Wählen Sie aus einer Vielzahl von I/O-Modulen aus

Wählen Sie Module entsprechend Ihrer Anwendung Störpegelfeste, magnetische Relaisausführungen sind ebenfalls erhältlich Alle Module sind mit abnehmbaren Anschlussklemmenleisten ausgestattet, um die Verkabelung zu erleichtern. Dieselben Module werden in der SMARTDAC+TM -Serie verwendet.

Select from a wide range of I/O modules

Modell Name Messung/Anwendung Kanäle
GX90XA-10-U2 Analoges Eingangsmodul Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, RTD, Kontakt (Festkörperrelaisscanner) 10
GX90XA-10-L1 Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, Kontakt (Festkörperrelaisscanner mit geringer Durchschlagfestigkeit) 10
GX90XA-10-T1 Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, Kontakt (elektromagnetischer Relaisscanner) 10
GX90XA-10-C1 Gleichstrom (mA) (Festkörperrelaisscanner) 10
GX90XA-10-V1 Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, Kontakt (Festkörperrelaisscanner) 10
GX90XA-04-H0 Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, RTD, Kontakt (individuelle A/D-Ausführung) 4
GX90XA-06-R1 4-Leiter-RTD, 4-Leiter-Widerstand (Festkörperrelaisscanner) 6
GX90YA Analoges Ausgangsmodul Stromausgang (isoliert zwischen Kanälen) 4
GX90XD Digitales Eingangsmodul Fernsteuerungseingang oder Betriebsaufzeichnung 16
GX90YD Digitales Ausgangsmodul Alarmausgang 6
GX90WD Digitales Eingangs-/Ausgangsmodul Fernsteuerungseingang oder Betriebsaufzeichnungs-/Alarmausgang DI:8/DO:6
GX90XP Impulseingangsmodul Impulssignaldatenerfassung, Integralzählung 10
GX90UT PID-Regelmodul PID-Regelung (2 Regelkreise) AI:2/AO:2
DI:8/DO:8

Analoges Eingangsmodul – Scanintervall und Messart

Typ Kanäle Scanintervall
(kürzestes)
Scanner TC RTD DCV DI mA Widerstand Eigenschaft
Universal (-U2) 10 100 ms SSR     Universal
Relais mit geringer Durchschlagfestigkeit (-L1) 10 500 ms SSR       Mittlere Preisklasse
Elektromagnetisches Relais (-T1) 10 1 s Relais       Störpegelfestigkeit
Gleichstromeingang (-C1) 10 100 ms SSR           nur mA
Hohe Durchschlagfestigkeit (-V1) 10 100 ms SSR       Hohe Durchschlagfestigkeit
Hochgeschwindigkeits-Universal (-H0) 4 1 ms     Hochgeschwindigkeitsmessung
4-Leiter-RTD (-R1) 6 100 ms SSR         4-Leiter-RTD

Interne Speicher und max. I/O-Kanäle

Typ Interner Speicher Max. Eingangs-/Ausgangskanäle*
GM10-1 (500 MB) Konfiguration mit einem Gerät 0 bis 100
Konfiguration mit mehreren Geräten 0 bis 100
GM10-2 1,2 GB Konfiguration mit einem Gerät 0 bis 100
Konfiguration mit mehreren Geräten 0 bis 420

Die tatsächlichen Werte unterstützen hochpräzise Messungen

Eingangstyp Messgenauigkeit*1 (typischer Wert*2)
DCV 20 mV ±(0,01 % der Messung + 5 μV)
60 mV ±(0,01 % der Messung +5 μV)
6 V (1-5 V) ±(0,01 % der Messung + 2 mV)
TC*3 R, S ±1,1 °C
B ±1,5 °C
K (-200,0 bis 1370,0 °C) ±(0,01 % vom Messwert +0,2 °C für 0,0 bis 1370,0 °C; ±(0,15 % vom Messwert +0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
K (-200,0 bis 500,0 °C) ±0,2 °C für 0,0 bis 500,0 °C; ±(0,15 % vom Messwert +0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
J ±0,2 °C für 0,0 bis 1100,0 °C; ±(0,10 % vom Messwert + 0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
T ±0,2 °C für 0,0 bis 400,0 °C; ±(0,10 % vom Messwert + 0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
N ±(0,01 % vom Messwert + 0,2 °C) für 0,0 bis 1300,0 °C; ±(0,22 % vom Messwert + 0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
RTD Pt100 (-200,0 bis 850,0 °C) ±(0,02 % vom Messwert + 0,2 °C )
Pt100 (-150,00 bis 150,00 °C) ±(0,02 % vom Messwert + 0,16 °C )
*1 Gilt für GX90XA-10-U2, A/D-Integrationszeit 16,67 ms oder mehr, allgemeine Betriebsbedingungen: 23±2 °C, 55±10 % relative Luftfeuchtigkeit, Versorgungsspannung 90-132, 180-264 V AC, Netzfrequenz innerhalb 50/60 Hz ±1 %, Aufwärmzeit mindestens 30 Minuten, keine Vibrationen oder anderen Leistungsbeeinträchtigungen.
*2 Beachten Sie zur Messgenauigkeit (garantiert) die allgemeinen Spezifikationen (GS 04L53B01-01EN) des Moduls.
*3 Diese Werte enthalten keine Referenzgenauigkeit der Vergleichsstellenkompensation.

Unterstützt die Messung von bis zu 420 Kanälen (tatsächlicher Eingang) durch die Erweiterung der Kanäle über mehrere Geräte (Konfiguration mit mehreren Geräten)

Erweiterbar um bis zu 420 Kanäle mithilfe des GX90EX-Erweiterungsmoduls. (GM10-2)
Am GM10 Datenlogger mit großem Speicher stehen bis zu 1000 Kanäle für die Aufzeichnung zur Verfügung, wenn die MATH- und Kommunikationskanäle eingebunden werden. Verbinden Sie die Geräte mit LAN-Kabeln für eine verteilte Installation.

Gm Image10

Die Verbindung erfolgt direkt über ein LAN-Kabel ohne Hub oder Signalwiederholer.
* Sie können auch ein GX60-Erweiterungsgerät anschließen.

Reduzieren Sie den Verkabelungsaufwand bei verteilter Installation

Wenn das Datenerfassungsgerät dezentral (nicht in der Nähe des DUT) installiert wird, können Sie das Untergerät vor Ort platzieren und die Daten ohne Langstreckenverkabelung von Thermoelementen oder anderen Sensoren überwachen.

Reduce wiring with distributed installation

Einfache Navigation

Unkomplizierter Zugang über einen Webbrowser

Über einen Webbrowser können Sie das GM-Gerät in Echtzeit überwachen und Einstellungen ändern. Erstellen Sie ganz einfach ein nahtloses kostengünstiges Fernüberwachungssystem ohne zusätzliche Software.

Echtzeitüberwachung

Dank der Scrollleiste können Sie nahtlos zwischen vorherigen und aktuellen Trends scrollen.

Gm Image12

Geben Sie Einstellungen online über einen Webbrowser ein

Im Einstellbildschirm können Sie AI-Kanaleinstellungen und andere Informationen zur Bearbeitung in Excel kopieren. Sie können die Daten nach Bearbeitung zurück in den Einstellbildschirm importieren.

Gm Image13

Trend, digitale und andere Echtzeitanzeigen

Trend, digital, and other real-time displays

Für das Laden von Wellenformen und GM-Einstellungen ist eine eigene Software verfügbar (kostenloser Download)

Universalanzeige

Auf dem GM gespeicherte Datendateien können angezeigt und ausgedruckt werden. Sie können statistische Berechnungen über einen Bereich ausführen und in ASCII, Excel oder andere Formate exportieren.

Gm Image15

Offline-Einstellungssoftware

Speichern Sie Einstellungen oder übertragen Sie sie auf das GM. Sie können auch USB oder Bluetooth nutzen, um Verbindungen ganz einfach herzustellen.

Gm Image16

Sichere Anwendung in einem großen Temperaturbereich

Der große Betriebstemperaturbereich von -20 °C bis 60 °C unterstützt vielfältige Anwendungen ungeachtet der Installationsumgebungen.

Gm Image18

Die Überwachung und Einstellung kann auch über ein Tablet vorgenommen werden

Unterstützt Bluetooth (optionaler Code /C8)

Sie benötigen keinen PC, sondern können Einstellungen und die Überwachung über ein Tablet vornehmen. Spezielle Anwendungen stehen kostenlos zum Download zur Verfügung. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website.

Überwachung über Bluetooth möglich

Bluetooth unterstützt nur Android.

Enables monitoring via Bluetooth

Überwachung über Wi-Fi möglich

Wi-Fi unterstützt Android und iOS.

Effektive Anwendungen

Bluetooth-Verbindung

Einfache Anwendung bei Tests in Fahrzeugen.

Bluetooth connection

USB-Verbindung

Wartungsmitarbeiter können Wartungsarbeiten problemlos am GM vornehmen.

USB connection

Leichte und mobile Datenanalyse

Hochgeschwindigkeitsmessung (bis zu 1 ms)

Der spezielle A/D-Konverter ermöglicht es dem Hochgeschwindigkeitsmodul, Datenpunkte mit einer Geschwindigkeit von 1 ms zu messen.

  • Hochgeschwindigkeitsmessung (1 ms)*
  • Eigener A/D-Konverter

* Mit 1 Kanal pro Modul. Mit 2 ms 2 Kanäle pro Modul und mit 5 ms oder mehr alle 4 Kanäle pro Modul.

GX90XA-04-H0 Analog input module (high speed AI)

Max. Kanäle
Modell Scanintervall
1 ms 5 ms 10 ms
GM10-1 1 Kanal 5 Kanäle 10 Kanäle
GM10-2 5 Kanäle 25 Kanäle 32 Kanäle

Duale Intervallmessung mit zwei verschiedenen Scanintervallen

Benutzer können zwischen zwei verschiedenen Scanintervallen an einem GM-System wählen. Hierdurch können Benutzer ganz flexibel verschiedene Arten von Eingängen mit zwei unterschiedlichen Scanintervallen in einem einzigen System messen. Dies ermöglicht beispielsweise eine effiziente gleichzeitige Messung von Signalen mit langsamen Schwankungen wie Temperatur und sich schnell verändernden Signalen wie Druck und Vibration. Module können Messgruppen zugewiesen werden.

Dual interval measurement with two different scan intervals

PID-Regelungsfunktion

Regelungsfunktion

Ermöglicht die PID- und Programmsteuerung

  • PID-Regelmodul
    2 Regelkreise pro Modul, bis zu 20 Regelkreise pro System
  • Einstellwert-Programmsteuerungsfunktion (/PG-Option)
    Bis zu 99 Muster

PID control function

Fernbetrieb und -überwachung

Die Webanwendung ermöglicht den Fernbetrieb und die Überwachung über einen Browser.

Remote operation and monitoring

MATH (einschließlich Berichte) und Ereignisaktionen

MATH-Funktion (/MT-Option)

Unterstützt verschiedene Arten von Berechnungen einschließlich Grundrechenarten und -funktionen (Quadratwurzel, Logarithmen, Trigonometrie). Schreiben Sie Formeln mit Variablen für gemessene oder berechnete Daten und speichern Sie die Ergebnisse oder zeigen Sie sie an – dies spart Zeit und Aufwand während der Nachbearbeitung. Erstellen Sie stündliche, tägliche, monatliche und andere Berichte mit der Berichtsfunktion.

MATH function (/MT option)

Ereignisaktionen

Sie haben die Möglichkeit, Aktionen in Verbindung mit bestimmten Ereignissen während des Betriebs der Datenerfassungskomponente zuzuweisen.

Event actions

Aerospace Heat Treatment unterstützt Wärmebehandlungsanwendung AMS2750/NADCAP

Steuerungsfunktion für den Kalibrierungskorrekturplan (/AH-Option)

Planmanagement für die Konfiguration der regelmäßigen Kalibrierungskorrektur etc. Sie können den Eingangskorrekturfaktor als Sensorkorrekturfaktor und Instrumentenkorrekturfaktor einstellen. Die verfügbare TUS-Software ermöglicht es Ihnen, ganz bequem TUS-Berichte (Temperaturgleichmäßigkeitsanalyse) zu erstellen.*

* Weitere Informationen zur TUS-Software erhalten Sie auf Anfrage von Ihrem Yokogawa-Händler.

Die Eingangskalibrierung wird im AI-Kanal-Einstellbildschirm vorgenommen und die Kalibrierungszeiteinstellungen werden im Planmanagement-Einstellbildschirm eingegeben.

Zeichnen Sie Daten in separaten Dateien für jeden Gerätesatz auf

Multibatchfunktion (/BT-Option)

Zeichnen Sie vorgegebene Kanalgruppen in separaten Datendateien mit unabhängiger Start- und Stopp-Steuerung auf. Erstellen Sie bis zu 12 Batches.

Berichterstellungs- und Netzwerkfunktionen (/MT-Option)

Report creation and network functions (/MT option)

Bietet zahlreiche Netzwerkbetriebsfunktionen

Modbus/TCP- und Modbus/RTU-Kommunikation

Das GM unterstützt Modbus TCP/IP-Client- und Servermodi für die Ethernet-Kommunikation und Modbus/RTU-Master- und Slave-Modi für die optionale serielle Kommunikation.

Modbus/TCP (Ethernet-Verbindung)

Mithilfe der Modbus/TCP- und Modbus/RTU-Funktionen können Sie Daten von Server- und Slave-Geräten auf dem GM anzeigen und speichern.*

* Erfordert den Kommunikationskanal (/MC-Option)

Modbus client/Modbus master

(Sie können bis zu 16 Modbus/TCP-Server oder bis zu 32 Server mit dem GM10-2 verbinden.)
(Sie können bis zu 31 Modbus/RTU-Slaves verbinden.)

Modbus/RTU (RS-422/485-Verbindung)

Mithilfe der Modbus/TCP- und Modbus/RTU-Funktionen können Sie GM-Daten von vorgeschalteten Geräten erfassen.

Modbus server/Modbus slave

EtherNet/IP-Funktion (/E1-Option)

Das GM unterstützt EtherNet/IP-Serverfunktionen. Sie können über PLC oder andere Geräte auf das GM zugreifen und Mess-/MATH-Kanäle laden oder in Kommunikationseingangskanälen schreiben*(GM10-1: bis zu 300 Kanäle, GM10-2: bis zu 500 Kanäle).

* Erfordert die Kommunikationskanaloption (/MC-Option).

Gm Image26

CC-Link-Familie SLMP-Kommunikation (/E4-Option)

Protokollfunktion, die eine Verbindung von einem GM zu PLC von Mitsubishi Electric ohne Ablaufsteuerungsprogramme ermöglicht. Der GM kann als SLMP-Client funktionieren, um gemessene PLC-Daten oder PLC-Daten in Kommunikationskanäle zu schreiben*.

* Erfordert die Kommunikationskanaloption (/MC).

SLMP Communication (Mitsubishi PLC

Datenerfassung an Strommessinstrumenten (/E2- und /MC-Optionen)

Erfassen Sie präzise digitale Daten an dem GM durch digitale Kommunikationskonnektivität zu einem Strommessinstrument (WT-Serie der Stromanalysegeräte) und zeichnen Sie sie zusammen mit den gemessenen GM-Daten auf. Durch die gleichzeitige Aufzeichnung des Stromverbrauchs und der Temperatur des Geräts sowie anderer Phänomene eignet sich das GM hervorragend für die Leistungsbewertungsprüfung.

  • Die folgenden Modelle können verbunden werden:
    Yokogawa Test & Measurement Corp.,
    WT1800/WT1800E (Befehlsart WT1800), WT500, WT300/WT300E (Befehlsmodus WT300)
  • Maximale Verbindungsanzahl: 16

Gm Image22

OPC-UA-Server (/E3-Option)

Von dem GM erfasste Daten können über die Ethernetkommunikation von einem Host-System (OPCUA-Client) abgerufen werden. Die Kommunikationskanal-Funktion wird benötigt, wenn vorgeschaltete Systeme in GM-Kommunikationskanäle schreiben sollen (/MC-Option).

OPC-UA Server

Verfügt über Kommunikationsfunktionen, die mit dem DARWIN-Datenerfassungsgerät kompatibel sind

Das GM unterstützt DARWIN-Kommunikationsbefehle. Nutzen Sie Ihre aktuellen DARWIN-Kommunikationsprogramme unverändert an dem GM. Der Wechsel von einem bestehenden DARWIN-Gerät ist problemlos möglich.

* Weitere Informationen erhalten Sie von einem Yokogawa-Vertreter in Ihrer Nähe.

Gm Image23

CENTUM/STARDOM-Kommunikationspaket

  • CENTUM: LFS2432, DARWIN/DAQSTATION-Kommunikationspaket (für ALE111 [Ethernet])
  • STARDOM: NT365AJ DARWIN-Anschlusspaket

FTP-basierte Dateiübertragung

Mithilfe der FTP-Client/Server-Funktionen können Sie Daten von einem zentralen Dateiserver ganz einfach teilen und verwalten.

Gm Image25

E-Mail-Messagingfunktion

Das GM kann verschiedene informative E-Mail-Meldungen senden, die Alarmbenachrichtigungsberichte, regelmäßige Momentdatenwerte, geplante Berichtsdaten und andere Informationen enthalten.

Automatische Netzwerkeinrichtungsfunktion (DHCP)

Mit dem Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) kann das GM automatisch die benötigten Einstellungen (IP-Adresse) für die Netzwerkkommunikation von einem DHCP-Server erfassen. So lässt sich das Gerät einfacher als jemals zuvor in einem Anlagennetzwerk installieren.

Automatic network setup (DHCP) function

Zeitsynchronisierung mit Netzwerkzeitservern

Das GM nutzt das SNTP-Protokoll im Client-Modus, um Zeitinformationen von einem Netzwerkzeitserver zu erfassen. Diese Funktion ermöglicht es einer beliebigen Anzahl von GM-Geräten in einem Werk, eine genau synchronisierte Zeit zu nutzen. Alle Geräte zeichnen so Daten mit koordinierten Datums- und Zeitstempelinformationen auf. Darüber hinaus kann das GM als Server dienen und Zeitdaten an andere SNTP-Clientgeräte im Netzwerk übermitteln.

Time synchronization with network time servers

Robuste und extrem sichere Hardware

Sie können sicher sein, dass aufgezeichnete Daten gespeichert werden

Unterstützt Langzeit- und Mehrkanalaufzeichnungen. Die gemessenen Daten werden jederzeit im internen Speicher gespeichert und die Daten werden regelmäßig auf einen externen Datenträger übertragen. Um Redundanz zu erzielen, können Daten über die FTP-Client-Funktion an einen Server gesendet werden. Speichert gemessene Daten auch bei einem plötzlichen Stromausfall sicher.

Gm Image28

Ungefähre Probennahmezeit
Anzahl der Aufzeichnungskanäle Gesamte Probennahmezeit
30 Ca. 71 Tage
100 Ca. 23 Tage
300 Ca. 7 Tage

Mit einem internen Speicher von 1,2 GB und einem Aufzeichnungsintervall von 1 sek.

Wählen Sie Dateiformate entsprechend Ihrer Anwendung aus

Für mehr Sicherheit können gemessene Daten im binären Format gespeichert werden. Dieses Format ist mit traditionellen Textbearbeitungs- oder anderen Programmen nur sehr schwer zu entschlüsseln oder verändern. Wählen Sie das Textformat, wenn die Daten in Textbearbeitungs- oder Spreadsheet-Programmen einfach und direkt geöffnet werden sollen. So können Sie ohne spezielle Software mit Ihren Messdaten arbeiten.

ASCI data display
ASCII-Datenanzeige

Binary data display
Binäre Datenanzeige

Sicherheitsverbesserungen

Sendet und empfängt Kundendaten sicher.

Security enhancements

SSL: Ein Verschlüsselungsprotokoll für über TCP/IP-Netzwerke versendete Daten.

Unterstützt 21 CFR Teil 11 (/AS-Option)

Mit der erweiterten Sicherheitsfunktionsoption unterstützt das GM die Vorschriften in Titel 21 CFR Teil 11 der US-FDA (für die pharmazeutische Produktionsindustrie). Sie erhalten Zugriff auf eine Login-Funktion, um Benutzernamen, ID und Passwörter sowie elektronische Signaturen anzufordern, sowie auf Audit-Trails, einen Manipulationsschutz, eine Active-Directory-basierte Passwortmanagementfunktion und andere Sicherheitsfunktionen.

21 CFR Part 11 support (/AS option)

Tastensperre

Sie können die Bedienungstasten des GM10 in den Einstellungen sperren, um einen versehentlichen Start/Stopp der Messung oder Berechnung zu verhindern.

Key lock

Analoges Front-End-Modul

Ein eigener A/D-Konverter sorgt für eine schnelle und hochpräzise Datenerfassung. (Schnelles AI, PID-Regelmodul)

Analog front end module

Unterstützte Standards

Standards supported

GX90XA : Analoges Eingangsmodul

GX90XA

Technische Daten

Modell GX90XA
Eingangstyp
(Eingänge: 10)
Gleichspannung*1, genormtes Signal*1, Thermoelement*1, RTD*2, DI*1, Gleichstrom (mit externem Shuntwiderstand)*1, Gleichstrom*3, Widerstand*4
DCV 20 mV, 60 mV, 200 mV, 1 V, 2 V, 6 V, 20 V, 50 V, 100 V*5
Standardsignal 0,4-2 V, 1-5 V
Widerstand 20, 200, 2000 Ω
Thermoelement R, S, B, K, E, J, T, N, W, L, U, W97Re3-W75Re25, KpvsAu7Fe, Platinel 2, PR20-40, NiNiMo, W/WRe26, N(AWG14), XK GOST
RTD Pt100, JPt100, Cu10 GE, Cu10 L&N, Cu10 WEED, Cu10 BAILEY, Cu10 (20°C) α=0.00392, Cu10 (20°C) α=0.00393, Cu25 (0°C) α=0.00425, Cu53 (0°C) α=0.00426035, Cu100 (0°C) α=0.00425, J263B, Ni100 (SAMA), Ni100 (DIN), Ni120, Pt25, Pt50, Pt200 WEED, Cu10 GOST, Cu50 GOST, Cu100 GOST, Pt46 GOST, Pt100 GOST, PT500*4, PT1000*4
DI Stufe, Kontakt
Gleichstrom 0-20 mA, 4-20 mA
Scanintervalle

1/2/5/10/20/50/100/200/500 ms, 1/2/5 s

Scanintervall nach Typ

Zusatzcode Scanintervall
1 ms 2 ms 5 ms 10 ms 20 ms 50 ms 100 ms 200 ms 500 ms 1 s 2 s 5 s
-U2
-C1
-L1
-T1
-H0
-R1
-V1
Spannungsversorgung und Stromverbrauch Speisung durch Hauptgerät, Stromverbrauch: 2 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Eingangsschaltkreisen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ oder mehr (bei 500 V DC)
Durchschlagfestigkeit Zwischen den Eingangsschaltkreisen und den internen Schaltkreisen: 3000 V AC (Stromeingangstyp und Ausführung mit geringer Durchschlagfestigkeit: 1500 V AC für eine Minute, Ausführung mit hoher Durchschlagfestigkeit: 3700 V AC für eine Minute)
Zwischen analogen Eingangskanälen: 1000 V AC für eine Minute (außer B-Anschlüsse für Universaleingangstyp) (Ausführung mit geringer Durchschlagfestigkeit: 400 V AC für eine Minute, Universaltyp mit hoher Geschwindigkeit: 3000 V AC für eine Minute)
Klemmentyp M3-Schraubklemmen oder Klemmanschlüsse
Gewicht Ca. 0,3 kg

*1 Kann nicht für den Stromeingangstyp (Typbegleitzeichen: -C1) oder 4-Leiter-RTD/Widerstandstyp (Typbegleitzeichen: -R1) eingestellt werden.

*2 Kann nicht für den Stromeingangstyp (Typbegleitzeichen: -C1), elektromagnetischen Relaistyp (Typbegleitzeichen: -T1), die Ausführung mit niedriger Durchschlagfestigkeit (Typbegleitzeichen: -L1) oder mit hoher Durchschlagfestigkeit (Typbegleitzeichen: -V1) eingestellt werden.

*3 Kann nur mit dem Stromeingangstyp (Typbegleitzeichen: -C1) eingestellt werden.

*4 Kann nur mit dem 4-Leiter-RTD/Widerstandstyp (Typbegleitzeichen: -R1) eingestellt werden.

*5 Kann nur mit dem Hochgeschwindigkeits-Universaltyp (Typbegleitzeichen: -H0) eingestellt werden.

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90XA           Analoges Eingangsmodul
Anzahl Kanäle -04         4 Kanäle (nur -H0-Typ)
-06         6 Kanäle (nur -R1-Typ)
-10         10 Kanäle (-C1, -L1, -U2, -T1, -V1)
Typ -C1       Strom, Scannertyp (isoliert zwischen Kanälen)
-L1       DCV/TC/DI mit geringer Durchschlagfestigkeit, Scannertyp (isoliert zwischen Kanälen)
-U2       Universeller Festkörperrelaisscannertyp (3-Leiter-RTD-b-Anschlussklemme, normal)
-T1       DCV/TC/DI, elektromagnetischer Relaisscannertyp (isoliert zwischen Kanälen)
-H0       Individueller universeller Hochgeschwindigkeits-A/D-Typ (isoliert zwischen Kanälen)
-R1       Scannertyp mit 4-Leiter-RTD/Widerstand (isoliert zwischen Kanälen)
-V1       DCV/TC/DI-Scannertyp mit hoher Durchschlagfestigkeit (isoliert zwischen Kanälen)
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
-C   Klemmenleiste
Bereich N Allgemeines

GX90YA: Analoges Ausgangsmodul

Technische Daten

Modell GX90YA
Ausgangstyp (Ausgänge: 4) Übertragungsausgang, manueller Ausgang
Bereich 4–20 mA oder 0–20 mA
Ausgangsaktualisierungsintervall 100 msek (kürzestes Intervall)
Lastwiderstand 600 Ω oder weniger
Auflösung 0,002 %
Spannungsversorgung und Stromverbrauch Speisung durch Hauptgerät, Stromverbrauch: 3 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Ausgangsschaltkreisen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ (bei 500 V DC)
Zwischen Ausgangskanalanschlüssen: 500 V DC, 20 MΩ oder mehr
Durchschlagfestigkeit Zwischen Ausgangsschaltkreisen und internen Schaltkreisen: 1500 V Wechselstrom für eine Minute
Zwischen Ausgangsschaltkreisen: 500 V AC für eine Minute
Klemmentyp M3-Schraubklemmen oder Klemmanschlüsse
Gewicht Ca. 0,2 kg

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90YA           Analoges Ausgangsmodul
Anzahl Kanäle -04         4 Kanäle
Typ -C1       Stromausgang (isoliert zwischen Kanälen)
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
-C   Klemmenanschlüsse
Bereich N Allgemeines

GX90XD: Digitales Eingangsmodul

GX90XD

Technische Daten

Modell GX90XD
Eingangstypen
(Eingänge: 16)
  DI- oder Impulseingang*1 (Offener Kollektor- oder spannungsfreier Eingang)
EIN/AUS-Erkennung Offener Kollektor: Spannung von 0,5 V DC oder weniger bei EIN, Kriechstrom von 0,5 mA oder weniger bei AUS
Spannungsfreier Kontakt: Widerstand von 200 Ω oder weniger bei EIN, 50 kΩ bei AUS
Kontaktbelastbarkeit 12 V DC, 20 mA oder mehr
Spannungsversorgung und Stromverbrauch Speisung durch Hauptgerät, Stromverbrauch: 0,7 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ oder mehr (bei 500 V DC)
Durchschlagfestigkeit Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 1500 V AC für eine Minute
Klemmentyp M3-Schraubklemmen oder Klemmanschlüsse
Gewicht Ca. 0,3 kg

Impulseingang-Spezifikationen*1

Zählsystem Die Anstiegsflanke des Impulses wird gezählt.
Maximale Impulsdauer 250 Hz (Chatterfilter: AUS)
125 Hz (Chatterfilter: EIN)
Mindesterkennungsimpulsbreite Niedrig (schließen), Hoch (öffnen), beide 2 ms oder mehr
Impulserkennungsdauer 1 ms
Impulsmessgenauigkeit ±1 Impuls
Impulszählintervall Messintervall

Filter

Der Chatterfilter kann ein- und ausgeschaltet werden. (Wenn der Chatterfilter ausgeschaltet ist, schließen Sie das GX/GP an, sodass es nicht durch Störeinflüsse beeinträchtigt wird.)

*1 Die Integration erfordert die Math-Funktion (optionaler Code /MT).

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90XD           Digitales Eingangsmodul
Anzahl Kanäle -16         16 Kanäle
Typ -11       Offener Kollektor/spannungsfrei, Kontakt (gemeinsam), Nennstrom 5 V DC
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
-C   Klemmenleiste
Bereich N Allgemeines

GX90YD: Digitales Ausgangsmodul

GX90YD

Technische Daten

Modell GX90YD
Ausgangstypen (Ausgänge: 6) Relaiskontakt (c-Kontakt)
Nennbelastungsspannung 100 bis 240 V AC oder 5 bis 24 V DC
Max. Belastungsspannung/-strom 264 V AC oder 26,4 V DC, 3 A/Punkt (Widerstandslast)
Spannungsversorgung und Stromverbrauch Speisung durch Hauptgerät, Stromverbrauch: 1,4 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Ausgangsanschlussklemmen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ (bei 500 V DC)
Durchschlagfestigkeit Zwischen Ausgangsanschlussklemmen und internen Schaltkreisen: 3000 V AC für eine Minute
Klemmentyp M3-Schraubklemmen
Gewicht Ca. 0,3 kg

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90YD           Digitales Ausgangsmodul
Anzahl Kanäle -06         6 Kanäle
Typ -11       Relais, SPDT(NO-C-NC)
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
Bereich N Allgemeines

GX90EX: Erweiterungsmodul

GX90EX

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90EX          I/O-Erweiterungsmodul
Port -02       2 Ports
Typ -TP1     Paarweise verdrilltes Kabel
- N   Immer N
Bereich -N Standardzubehör

GX90WD: Digitales Eingangs-/Ausgangsmodul

GX90WD

Technische Daten

Modell  GX90WD
Eingangstypen
(Eingänge: 8)
  DI- oder Impulseingang*1 (Offener Kollektor- oder spannungsfreier Eingang)
EIN/AUS-Erkennung Offener Kollektor: Spannung von 0,5 V DC oder weniger bei EIN, Kriechstrom von 0,5 mA oder weniger bei AUS
Spannungsfreier Kontakt: Widerstand von 200 Ω oder weniger bei EIN, 50 kΩ bei AUS
Kontakteingangsbelastbarkeit 12 V DC, 20 mA oder mehr
Ausgangstyp (Ausgänge: 6)   Relaiskontakt (C-Kontakt)
Nennbelastungsspannung Bei Anschluss an den Hauptschaltkreis (Hauptspannungsversorgung) 150 V AC oder weniger
Bei Anschluss an einen vom Hauptschaltkreis abgezweigten Schaltkreis (Nebenspannungsversorgung) 250 V AC oder weniger (der Hauptschaltkreis hat 300 V AC oder weniger und verwendet einen isolierten Transformator) oder 30 V DC oder weniger
Max. Belastungsstrom 2 A (Gleichstrom)/2 A (Wechselstrom), ohmsche Belastung
Stromverbrauch 1,9 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ oder mehr (bei 500 V DC)
Zwischen Ausgangsanschlussklemmen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ oder mehr (bei 500 V DC)
Durchschlagfestigkeit Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 1500 V AC für eine Minute
Zwischen Ausgangsanschlussklemmen und internen Schaltkreisen: 3000 V AC für eine Minute
Klemmentyp M3-Schraubklemmen
Gewicht Ca. 0,3 kg

Jedes Gerät (GX/GP-Hauptgerät oder erweiterbares I/O) kann nur 1 Modul verwenden.

Impulseingang-Spezifikationen*1

Zählsystem Die Anstiegsflanke des Impulses wird gezählt.
Maximale Impulsdauer 250 Hz (Chatterfilter: AUS)
125 Hz (Chatterfilter: EIN)
Mindesterkennungsimpulsbreite Niedrig (schließen), Hoch (öffnen), beide 2 ms oder mehr
Impulserkennungsdauer 1 ms
Impulsmessgenauigkeit ±1 Impuls
Impulszählintervall Messintervall

Filter

Der Chatterfilter kann ein- und ausgeschaltet werden. (Wenn der Chatterfilter ausgeschaltet ist, schließen Sie das GX/GP an, sodass es nicht durch Störeinflüsse beeinträchtigt wird.)

*1 Die Integration erfordert die Math-Funktion (optionaler Code /MT).

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90WD           Digitales Eingangs-/Ausgangsmodul
Anzahl Kanäle -0806         8-Kanal-DI, 6-Kanal-DO
Typ -01       Offener Kollektor/spannungsfreier Kontakt (gemeinsam), Nennstrom 5 V DC; Relais, SPDT, (NO-C-NC)
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
Bereich N Allgemeines

GX90XP: Impulseingangsmodul

Technische Daten

Modell GX90XP
Anzahl der Eingänge 10
Messintervall 100 ms (kürzestes)
Eingangstyp Kontakt (offener Kollektor, spannungsfreier Kontakt), Pegel (5 V logisch)
Eingangsbereich Bis zu 20 kHz*
* 30 Hz bei Verwendung des Chatterfilters (Ein)
Mindesterkennungsimpulsbreite 25 μs*
* 15 ms bei Verwendung des Chatterfilters (Ein)
Messgenauigkeit Zählung ±1 Impuls
Während der Integration werden die folgenden Genauigkeiten hinzugefügt.
Bei MATH-Start: +1 Messzeitraum
Bei MATH-Stopp: -1 Messzeitraum
* Die Integration erfordert die Math-Funktion (optionaler Code /MT).
Chatterfilter Entfernt Relaisflattern von bis zu 5 ms (kann für jeden Kanal ein-/ausgeschaltet werden)
Hysteresebreite Ca. 0,2 V
Kontakt, Transistorbelastbarkeit Kontakt: 15 V DC und 30 mA oder höhere Belastbarkeit.
Anwendbarer Mindestlaststrom 1 mA oder weniger.
Transistor: Mit den folgenden Nennwerten: Vce > 15 V DC, Ic > 30 mA
Maximale Eingangsspannung ±10 V DC
Isolationswiderstand Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen:
20 MΩ oder mehr bei 500 V DC
Durchschlagfestigkeit Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 1500 V AC für 1 Minute

 

Modell und Begleitzeichen

Modell Zusatzcode Beschreibung
GX90XP           Impulseingangsmodul
Anzahl Kanäle -10         10 Kanäle
Typ -11       Gleichspannungs-/offener Kollektor-/spannungsfreier Kontakt (gemeinsam) 5 V DC Belastbarkeit
N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
-C   Klemmenleiste
Bereich N Allgemeines

GX90UT: PID-Regelmodul

Technische Daten

Modell GX90UT
Regelkreise Anzahl der Regelkreise 2
Analogeingang (gemessener Eingang) Gemessene Punkte 2
Messart Gleichspannung (DCV/genormtes Signal, TC/RTD, DI (PEGEL und spannungsfreier Kontakt)/Gleichstrom (mit externem Shuntwiderstand)
Scanintervall (Kontrolle) 100 ms oder 200 ms (allgemeine Systemeinstellung)
Analogausgang (Steuerungsausgang/Übertragungsausgang/Sensorspannungsversorgung) Ausgänge 2
Ausgangstyp Spannungsversorgung für Strom, Spannungsimpulse oder Sensoren
Stromausgang: 4-20 mA, 0-20 mA
Spannungsimpulsausgang: EIN-Spannung = 12 V DC oder mehr (Lastwiderstand 600 Ω oder mehr), AUS-Spannung = 0,1 V DC oder weniger
Kann als Sensorspannungsversorgung genutzt werden (13,0–18,3 V DC)
Digitaleingang (SP-Schaltung, Betriebsart etc.) Eingänge 8
Eingangsformat Spannungsfreier Kontakt und offener Kollektor
Kontaktbelastbarkeit: 12 V DC oder mehr, 20 mA oder mehr
Digitalausgang (für Alarme, Ereignisse etc.) Ausgänge 8
Ausgangsformat Offener Kollektor (stromziehend)
Kapazität des Ausgangskontakts Max. 24 V DC, 50 mA
Durchschlagfestigkeit/Isolationswiderstand Siehe allgemeine Spezifikationen des PID-Regelmoduls (GS 04L51B01-31EN)
Klemmentyp M3-Schraubklemmen
Gewicht Ca. 0,3 kg

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90UT           PID-Regelmodul
Anzahl der Regelkreise -02         2 Regelkreise
Typ -11       8 DI, 8 DO
N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemmen (M3)
Bereich N Allgemeines

【Support-Informationen】Liste der geprüften SD-Speicherkarten (SD-Karten)

Die SD-Karten der folgenden Hersteller wurden für die Anwendung mit SMARTDAC+ GX/GP/GM, μR10000/μR20000 und FX1000 geprüft. Beachten Sie jedoch bitte, dass Yokogawa keine Garantie für den normalen Betrieb der SD-Karte bei Verwendung der im Folgenden aufgelisteten Produkte übernimmt.

【Support-Informationen】RoHS-Liste

Diese Liste enthält alle Aufzeichnungs- und Steuerungsprodukte, die die RoHS-Richtlinie (2011/65/EU) unterstützen.

【Support-Informationen】Neues gesetzliches Rahmenwerk (NLF) Konforme Produkte

Diese Liste enthält alle Aufzeichnungs- und Steuerungsprodukte, die das neue gesetzliche Rahmenwerk (NLF) unterstützen.

Übersicht:

Improving manufacturing efficiency demands constant action - from uncovering operational waste to identifying areas for continuous improvement. Namely, we must always pursue a cycle of visualizing, analyzing, and solving energy saving challenges.

Bulletins
Bedienungs-anleitungen
Datenblätter
Software
Technische Dokumentationen
Zeichnungen

Produktvideos

    Übersicht:

    Smart user interface, smart architecture, and smart functionality is achieved in the Yokogawa SMARTDAC+ data acquisition and control product series. SMARTDAC+ consists of the GX and GP touch screen data acquisition stations and the most recent addition – the GM data acquisition and data logging system which is both compact and modular.

Möchten Sie weitere Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologien und Lösungen?


Kontakt
 
Top