AXFA11 magnetisch-induktiver Messumformer

Einige Spezifikationen des magnetischen Durchflussmessers ADMAG AXF Serie Integraltyp und Remote converter AXFA14G wurden am 29. März 2019 eingestellt.
Die empfohlenen alternativen Produkte sind wie folgt.

Der Messumformer AXFA11 wurde auf Grundlage der jahrzehntelangen Erfahrung von Yokogawa mit magnetisch-induktiven Durchflussmessern entwickelt. Der AXFA11 setzt die Tradition aus hoher Qualität und Zuverlässigkeit fort, die zum Synonym für den Namen Yokogawa geworden ist und bietet darüber hinaus ein noch höheres Leistungsniveau und eine ausgeprägtere Funktionalität.

Zusätzlich zu allen Funktionen und Eigenschaften der ADMAG-Reihe bietet der AXFA11 eine erweiterte Doppelfrequenzerregung als Option für schwierige Anwendungsbereiche sowie neue Diagnosefunktionen zum Erkennen des Ablagerungsgrads an den Elektroden. Zusammen mit einem Durchflussrohr mit auswechselbaren Elektroden profitiert der Anwender von einer verbesserten Wartungsfähigkeit und kann Ausfallzeiten seiner Prozesse reduzieren und somit die Gesamtbetriebskosten senken.

  AXF-Durchflussrohr, getrennte Ausführung AXF-Durchflussmesser, kompakte Ausführung AXFA14-Messumformer AXFA11-Messumformer
Nennrohrgröße 2,5 bis 400 mm
(0,1 bis 16 Zoll)
[abhängig von Ausführung und vom Prozessanschlussyp]
2,5 bis 400 mm
(0,1 bis 16 Zoll)
[abhängig von Ausführung und vom Prozessanschlussyp]
Für Durchflussrohr-
größen; 2,5 bis 400 mm
(0,1 bis 16 Zoll)
Für Durchflussrohr-
größen; 2,5 bis 400 mm
(0,1 bis 16 Zoll)
Art der Anwendung Allgemeine Anwendung
Explosionssichere Ausführung
Sanitärausführung
Unterwasserausführung
Allgemeine Anwendung
Explosionssichere Ausführung
Sanitärausführung
Allgemeine Anwendung
Explosionssichere Ausführung
Allgemeine Anwendung
Flüssigkeitstemperatur -40 ~ 160°C (-40 bis 320°C)
(-10 bis 160°C (14 bis 320°F) für sanitäre Anwendungen)
-40 ~ 130°C (-40 bis 266°C)
(-10 bis 130°C (14 bis 266°F) für sanitäre Anwendungen)
- -
Umgebungstemperatur -40 bis 60°C (-40 bis 140°F) [abhängig von Ausführung]
Genauigkeit 0,35 % des angezeigten Werts (optional; 0,2 % des angezeigten Werts)
Fluidleitfähigkeit 1 µS/cm oder größer (abhängig von der Nennrohrgröße und dem Flüssigkeitszustand)
Auskleidung Fluorkohlenwasserstoff PFA/Keramik/Polyurethan-Gummi/
EPDM-Gummi/Naturkautschuk
[abhängig von Ausführung]
- -
Prozessanschluss Zwischenflansch, Flansch, sanitäre Verbindungen
(Klemme [Tri-Clamp, DIN, ISO], Anschlussgewinde [DIN, ISO SMS], Stumpfnaht) usw.
- -
Maximale Kabellänge - - 100m
(330 ft)
200m
(660 ft)
Anzeige - Mehrzeilige LCD-Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung (Vollpunktmatrix)
Diagnose-Funktionen Diagnose für Adhäsionsgrad, leeres Rohr, Spule offen usw.
Alarmmeldungen Alarmmeldungen werden mit Gegenmaßnahmen angezeigt (Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch)
Erregungsmethode Zweifrequenzanregung: Größe 2,5 bis 400 mm,
Erweiterte Doppelfrequenzerregung (optional): Größe 25 bis 200 mm
Explosionssichere Ausführung ATEX, FM, CSA, IECEx, TIIS -
Optionen Austauschbare Elektrode, drehbarer Klemmkasten (Messumformer), verspiegelte Auskleidungsoberfläche (für PFA/Keramik), Spezialdichtungen usw.

* Einzelheiten finden Sie im Datenblatt zu den allgemeinen Spezifikationen.

PROFIBUS ist ein offenes, digitales Kommunikationssystem für die Fabrik- und Prozessautomation. Die GSD- und EDD-Dateien können hier heruntergeladen werden.

Produkt GSD-Datei EDD-Datei
ADMAG AXF magnetisch-induktiver Durchflussmesser AXF_PA_GSD_00.zip(11 KB) AXF_PA_00.zip(420KB)

Hinweis: Im Ordner AXF_PA_GSD_00.zip gibt es zwei Arten der GSD-Datei.

Gerätespezifische GSD-Datei YEC4590.gsd
Profil-GSD-Datei PA139740.gsd

Hinweis: Gerätetyp-Manager (DTM)
Bitte herunterladen über FDT/DTM Downloadbereich.
(Zur Webseite von Yokogawa Europe wechseln)

Technische Berichte
Übersicht:

Yokogawa Electric Corporation promotes the standardization of FOUNDATION™ fieldbus as the communication foundation supporting Asset Excellence for VigilantPlant, which is an approach aimed at the advancement of plant instruments and equipment. With the recent dramatic advancement of fieldbus technologies, information processing technologies, and network speed, it has become possible to process various kinds of information inside the field sensors and transmit the results to the distributed control system (DCS) and host computer.

Möchten Sie weitere Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologien und Lösungen?


Kontakt
 
Top