Relativdruckmessumformer EJA530E mit Manometeranschluss

Die Sender der EJA-E-Serie sind die jüngste Entwicklung der DPharp-Familie von Yokogawa. Die 2012 veröffentlichte Version kombiniert die Robustheit und den Erfolg der Arbeitspferde-Serie EJA-E mit der Leistung der Vollblut-Serie EJX-A, um die Art von Produkt zu liefern, die Sie von Yokogawa gewohnt sind.

Der EJA530E ist unser Reiheneinbau-Messgerät der Serie.

Zu den Funktionen des EJA530E gehören:

  • Genauigkeit: ±0,055 % Genauigkeit
  • Zuverlässigkeit: ±0,1 % Stabilität über 10 Jahre
  • Schnelligkeit: Ansprechzeit 90 ms

Lassen Sie sich vom EJA530E überzeugen. Verbessern Sie Ihre Resultate!

EJA530E In-Line Mount Gauge Pressure Transmitter-Overview

Mounting

Montage

 

Mit den Differenzdruckmessumformern von Yokogawa laufen Anlagen einfach besser!

Die Druckmessumformer von Yokogawa mit digitaler DPharp-Sensortechnik überzeugen durch ihre Leistung und ermöglichen durch die Geräteintelligenz einen erweiterten Einblick in Ihren Prozess.

 

Digital Performance

Digital Performance

Diese digitalen Sensoren von Yokogawa doppeln Leistung und Stabilität der analogen Sensoren der Konkurrenz. Die DPharp-Technologie setzt modernstes Chip-Design und neueste Fertigungsverfahren ein. Analoge Sensoren basieren auf einer überholten Technologie. Analoge Sensoren funktionieren gut, aber die neuen DPharp-Sensoren funktionieren besser. Ein Messumformer von Yokogawa mit einem digitalen DPharp-Sensor liefert Ihnen konstante, zuverlässige, präzise Messergebnisse, die Sie brauchen.

Schlechte Leistungen = vergeudetes Geld

 

Signal-Charakterisierung

Signal Characterization

Alle Druckmessumformer von Yokogawa sind mit der vielseitig einsetzbaren Signal-Charakterisierung ausgestattet. Sie dient dazu, das analoge 4–20 mA-Ausgangssignal für nicht lineare Anwendungen, wie z. B. Volumenmessungen von liegenden Tanks, zu kompensieren. Sie kann darüber hinaus auch immer dann genutzt werden, wenn bei einer Anwendung das Verhältnis von Druckeingang und gewünschtem Ausgangssignal bekannt ist. Die Funktion kann bis zu 10 Punkte berücksichtigen.

Mehr Flexibilität = höhere Gewinne

 

Vor-Ort-Anzeige

Local Indicator

Alle vom Messumformer bestimmten Prozessvariablen können auf der einfach zu lesenden Vor-Ort-Anzeige abgelesen werden. Die Anzeige kann jede der gemessenen Variablen darstellen (Differenzdruck, statischer Druck, Temperatur der Kapsel), auch als Bargraph sowie Alarmcodes mit kurzem Text. Sie ist umfassend programmierbar und kann Ihren Anforderungen entsprechend angepasst werden. Anders als bei den Messumformern der Konkurrenz wird diese Anzeige nicht vom analogen 4–20 mA-Signal gesteuert. Sie nutzt einen separaten Signalpfad. Dadurch funktioniert das Display unabhängig vom Ausgangssignal und kann Informationen anzeigen, die am Messumformer eher gebraucht werden.

Bessere Informationen = höhere Profite

 

Standarddiagnose

Der Messumformer von Yokogawa führt eine Eigendiagnose durch, die 40 Kontrollen beinhaltet, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert. Tatsächlich sind alle handelsüblichen Messumformer in der Lage eine Eigendiagnose durchzuführen, aber die Messumformer von Yokogawa führen zwei Kontrollen durch, die die Konkurrenz nicht bietet. Zum einen verfügt der Transmitter von Yokogawa über eine patentierte Funktion, die erlaubt, alle bereits erstellten Berechnungen in Echtzeit zurückzuverfolgen – den Back-Check. Zum anderen verfügt er mit dem DPharp-Sensor über einen aktiven Sensor. Das bedeutet, dass der Sensor ununterbrochen Signale übermittelt, auch wenn keine Prozessänderungen verzeichnet werden. Wenn das Signal ausbleibt, konstatiert der Messumformer, dass ein Problem besteht. Die Sensoren der Konkurrenz sind passiv. Da sie nicht durchgehend Signale übermitteln, ist nie eindeutig klar, ob sie noch funktionieren.

Gute Diagnosen = weniger Überraschungen

 

Erweiterte Diagnose

Advanced Diagnostics

Erweiterte Diagnosen reduzieren außerplanmäßige Wartungen um 60 %.
Diagnosen von Verstopfungen der Impulsleitungen sowie von Begleitheizungen können Probleme voraussagen, bevor sie überhaupt entstehen.

Robuste Bauweise

Rugged Construction-EJA530E

Der robust gebaute Differenzdruckmessumformer hilft Ihnen, Ausfälle Ihrer Anlage zu reduzieren. Die Druckmessumformer von Yokogawa sind dafür ausgelegt, länger zu leben als Ihre Anlage. 

Anmerkung: Einzelheiten zur Konformität mit NACE MR0175/MR0103 finden Sie in den Datenblättern des Modells.

robust = zuverlässig

 

Unabhängige Überprüfung

Independent Verification

Leistung und Zuverlässigkeit der Druckmessumformer von Yokogawa wurden von unabhängigen Prüfeinrichtungen weltweit bestätigt.

 

Funktionale Sicherheit

Functional Safety

Alle Druckmessumformer von Yokogawa sind nach IEC 61508: 2010, Abschnitte 1-7 und IEC 61511: 2004, Abschnitte 1-3 zertifiziert. Sie sind außerdem für den Einsatz als einzelnes Gerät in Sicherheitsanwendungen nach SIL 2 und für den Einsatz von zwei Geräten in Sicherheitsanwendungen nach SIL 3 ohne besondere Auflagen zugelassen. Wenn Sie die Messumformer von Yokogawa wählen, können Sie auf den zweiten Messumformer verzichten, denn unsere Modelle bedienen Produktions- und Sicherheitsanwendungen.

Funktionale Sicherheit = Zuverlässigkeit

 

Aktive Sensortechnik

Active Sensor Technology

Der DPharp-Sensor ist ein aktiver Sensor. Das bedeutet, dass der Sensor ununterbrochen Signale übermittelt, auch wenn keine Prozessänderungen verzeichnet werden. Wenn das Signal ausbleibt, konstatiert der Messumformer, dass ein Problem besteht. Die Sensoren der Konkurrenz sind passiv. Da sie nicht durchgehend Signale übermitteln, ist nie eindeutig klar, ob sie noch funktionieren. Ein aktiver Sensor ist von Natur aus sicher.

Von Natur aus sicher = Zuverlässigkeit

 

Patentiertes Eigenkontrollsystem

Patented Self-check System

Die Druckmessumformer von Yokogawa verfügen über eine patentierte Kontrollfunktion, den Back-Check. Der Back-Check übernimmt die Echtzeit-Überprüfung aller durchgeführten Berechnungen. So ist sichergestellt, dass der Messumformer das Sensorsignal sachgemäß in ein analoges Signal und ein digitales Protokoll umwandelt.

Von Natur aus sicher = Zuverlässigkeit

Die DPharp-Messumformer von Yokogawa zeichnen sich durch Langzeitstabilität aus. Ihre Diagnosefähigkeiten machen Ihre Wartungsabläufe zu einem Kinderspiel.

 

Verlängerte Kalibrierintervalle

Extended Calibration Intervals

Die Druckmessumformer von Yokogawa zeichnen sich durch Langzeitstabilität unter allen Betriebsbedingungen aus. Mit zunehmender Erfahrung mit diesen Messumformern werden Sie die Abstände zwischen Kalibrierkontrollen verlängern können.

Schnelle Wartung = geringe Ausfallzeiten

Wahlweise mit unterschiedlichen Kommunikationsprotokollen erhältlich

Multiple Communication Options

Yokogawa bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, mit Ihrem Messumformer zu kommunizieren.
FieldMate ist eine PC-basierte Kommunikationsplattform, die mit ihrem Messumformer kommunizieren kann und Ihren gesamten Gerätebestand verwaltet.
FieldMate HHC ist eine klassische tragbare Plattform, mit der Sie in der Anlage auf all diese Informationen zugreifen können.
Den HHC vergessen? Kein Problem. Diese  LPS Funktion des Messumformers ermöglicht es Ihnen, bis zu 9 Parameter ohne Einsatz eines HHC zu aktualisieren.

schnelle Wartung = geringe Ausfallzeiten

 

Einfache Fehlersuche

Simple Troubleshooting

Wenn Ihnen Ihr Messumformer eine Störung meldet, haben Sie keine Zeit, in den Handbüchern nach eventuellen Ursachen zu suchen. Sie müssen den Messumformer möglichst schnell wieder in Betrieb setzen. Die Druckmessumformer von Yokogawa liefern Ihnen eine vereinfachte Beschreibung der Fehlermeldung auf Ihrer Vor-Ort-Anzeige. Diese Kurzbeschreibung sollte Ihnen helfen, das Problem zu beheben und die Produktion rasch wiederaufzunehmen. Sollte die Kurzbeschreibung nicht ausreichen, finden Sie in den Handbüchern eine vollständige Beschreibung aller Fehlermeldungen und Hinweise zur Beseitigung des Problems. 

Schnelle Wartung = geringe Ausfallzeiten

Der EJA530E kurz zusammengefasst

Eine detaillierte technische Beschreibung finden Sie in den technischen Datenblättern im Reiter „Downloads“.

Messvarianten
Erste Variable Relativdruck
Referenzgenauigkeit
Erste Variable ±0,055 % des Messbereichs
±0,04 % des Messbereichs (/HAC-Option)
Stabilität (unter allen normalen Betriebsbedingungen)
Erste Variable ±0,1 % der oberen Messbereichsgrenze über 10 Jahre
Ansprechzeit
Erste Variable 90 ms
Messbereichsspreizung
Erste Variable A, B und C-Kapseln: 20:1
D-Kapsel: 10:1
Berstdruck (absolut)
EJA510E A, B und C-Kapseln: 4.350 psi (30 MPa)
D-Kapsel: 19.100 psi (132 MPa)
Übereinstimmung mit den technischen Daten
EJX-A-Serie ±3σ

 

EJA530E-Kapseln

Capsule code A (Wetted Material code: S)

Capsule code B (Wetted Material code: S)

Capsule code C (Wetted Material code: S)

Capsule code D (Wetted Material code: S)

Zeichnungen sind nicht maßstabsgetreu.

 

Ventilblöcke

Yokogawa bietet gemeinsam mit seinen Vertriebspartnern AS Schneider Deutschland, WIKA und Micro Precision India eine umfassende Auswahl an Ventilblöcken und Zubehör zur EJX- und EJA-Serie an.

Mehr erfahren

 

Kommunikationsmittel

Communicators

Yokogawa fertigt das Kommunikationsmittel gemäß Ihren Anforderungen. Kommunikationsmittel von Yokogawa sind für BRAIN-Protokoll, HART-Protokoll, FOUNDATION Fieldbus, PROFIBUS PA, ISA100 oder Modbus erhältlich. Alle unsere Kommunikationsmittel sind sowohl mit Yokogawa-Produkten als auch anderen Marken kompatibel.

Mehr erfahren

 

Fernanzeigen

Remote Indicators

Yokogawa bietet eine Auswahl an Fernanzeigen mit Schleifenspannungsversorgung und FOUNDATION Fieldbus. Sie können eingesetzt werden, um die Daten von schwer zugänglichen Feldinstrumenten in der Anlage zu kontrollieren.

Mehr erfahren

 

Druckkalibratoren

Pressure Calibrators

Der tragbare Druckkalibrator CA700 von Yokogawa nutzt die gleiche DPharp-Technologie wie die Druckmessumformer der EJA-E- und EJX-A-Serie. Das hocheffiziente Präzisionsgerät kalibriert und überprüft jeden Druckmessumformer und jedes andere Feldinstrument.

Mehr erfahren

 

Kommunikationskonverter

Communication Convertors

Yokogawa bietet Kommunikationskonverter, die Sekundärvariablen von HART-Protokollen zu analogen 4–20 mA-Signalen konvertieren oder alle HART-Variablen zu MODBUS-RTU-Daten.

Mehr erfahren

Übersicht:

Download this eBook and learn:

  • The basic physics of pressure
  • Different types of pressure sensors
  • Features of pressure transmitters
  • Pressure transmitters communications standards
  • Key characteristics of pressure
  • Common types of diaphragm seals

Möchten Sie weitere Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologien und Lösungen?


Kontakt
 
Top