Yokogawa freut sich über ersten Meorga-Messeauftritt seit gut zwei Jahren

Erstmals seit rund zwei Jahren war Yokogawa Corona-bedingt wieder Aussteller auf einer Meorga-MSR-Messe.

Nach rund zwei Jahren war die Yokogawa Deutschland GmbH Pandemie bedingt am Mittwoch, 23. März, erstmals wieder auf einer Meorga-MSR-Spezialmesse vertreten. In der Jahrhunderthalle in Frankfurt am Main präsentierte das fünfköpfige Messeteam als einer von mehr als 120 Ausstellern von 08:00 bis 16:00 Uhr das Portfolio von Yokogawa, darunter auch TDLS8100 und Sencom.

Insgesamt fiel das Fazit zur ersten Veranstaltung seit vielen Monaten positiv aus. „Die Kollegen und ich haben einige interessante Gespräche führen und uns mit Kunden sowie Standbesuchern austauschen können. Gerade am späten Vormittag war unser Stand sehr gut besucht. Für den ersten Messeauftritt nach so einer langen Zeit können wir zufrieden sein“, erklärte Peter Both, Business Development Consultant, Digital Enterprise Solutions bei Yokogawa.

Er selbst hielt am frühen Nachmittag einen Fachvortrag mit dem Titel „Alarme, Arbeitsanweisungen und Bediener – ein effizientes „Team“!? Wie KI dabei hilft, einfacher und effizienter zu werden“. Auch hier war die Resonanz zufriedenstellend.


TDLS 8000/8100 – Optimale Lösungen für die optimale Verbrennung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top