Optimization

 

Traditionen aufbrechen: die klassische Automatisierungspyramide

Das NOA-Konzept zielt darauf ab, Produktionsdaten simpel ‚safe‘ und ‚secure‘ für Anlagen- und Asset-Überwachung (Monitoring) sowie Optimierungen nutzbar zu machen. Die Basis bildet hier nach wie vor die traditionelle Automatisierungsstruktur, die um einen zusätzlichen zweiten Kanal komplettiert wird. Und zwar um die Monitoring and Optimization (M+O)-Domäne.

Weiterlesen

Energie sparen mit APC/MPC am Beispiel kryogener LZA/ASU – Teil 2 von 2

Energie ist teuer und daher will man möglichst wenig davon verbrauchen. In der Produktion ist man aber auch gezwungen, auf die Nachfrage flexibel zu reagieren und Qualitäten einzuhalten. Je nach eingesetzter Energie spielen auch Umweltaspekte eine Rolle. Gleiches gilt für die damit verbundene Reputation sowie die Kosten. In den folgenden beiden Blog-Artikeln und dem anschließenden Webinar wollen wir an einer LZA/ASU schauen, wie man mit Hilfe von APC/MPC bei der Produktion Energie sparen, dabei weiterhin flexibel auf die Nachfrage reagieren kann. Und dies bei gleichbleibender Qualität.

Weiterlesen

Energie sparen mit APC/MPC am Beispiel kryogener LZA/ASU – Teil 1 von 2

Energie ist teuer und daher will man möglichst wenig davon verbrauchen. In der Produktion ist man aber auch gezwungen, auf die Nachfrage flexibel zu reagieren und Qualitäten einzuhalten. Je nach eingesetzter Energie spielen auch Umweltaspekte eine Rolle. Gleiches gilt für die damit verbundene Reputation sowie die Kosten. In den folgenden beiden Blog-Artikeln und dem anschließenden Webinar wollen wir an einer LZA/ASU schauen, wie man mit Hilfe von APC/MPC bei der Produktion Energie sparen, dabei weiterhin flexibel auf die Nachfrage reagieren kann. Und dies bei gleichbleibender Qualität.

Weiterlesen

Verunreinigungen während pH-Messungen in Salzlösungen vermeiden

Die Verunreinigung des Prozesses und des pH-Sensors sind potentielle Stolpersteine auf dem Weg zu einer erfolgreichen Chloralkali-Produktion. Ohne Verunreinigung können die Überwachung und das Handling der Salzlösungen korrekt erfolgen und der Betrieb kann Operational Efficiency erreichen, Energiekosten reduzieren und Zwischenfälle im Prozess vermeiden. Insgesamt verzeichneten Anwender des pH-Sensors von Yokogawa eine längere Sensorlebensdauer bei geringerem Wartungsaufwand.

Weiterlesen

Cybersecurity beim kollaborativen Ansatz zwischen OT und IT

Industrial Cyber hat ein spannendes Interview mit Yu Dai, Director, Senior Vice President, Head of Digital Solutions Headquarters, und Yukihiro Funyu, Vice President, Head of Digital Strategy Headquarters and DX-Platform Center in Digital Solutions Headquarters, von Yokogawa geführt.

Weiterlesen

SIRI bringt Schwung in die Digitale Transformation

Letztendlich ist die digitale Transformation ein fortlaufender Prozess. Um strukturiert an den Start zu gehen und anschließend den Überblick zu behalten, ist es sinnvoll, regelmäßig den aktuellen Status zu erheben. Dabei hilft eine Messung des digitalen Industrie 4.0-Reifegrads, z.B. anhand des Smart Industry Readiness Index, kurz SIRI. Aber warum gerade SIRI, wo es doch so viele Reifegradmodelle gibt?

Weiterlesen

Smart Manufacturing – schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Daten aus

Um in der heutigen Welt der digitalen Transformation (DX) wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen mit einem von schnellem Wandel geprägten Umfeld Schritt halten, das unsere Arbeitsweise verändert. Neue datenbasierte Technologien bieten unzählige Vorteile. So wie verbesserte Effizienz und Produktivität, globalisierte Supply-Chains, Produktdiversifizierung und die Fähigkeit, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren. Immer mehr Unternehmen erkennen die Bedeutung der Nutzung riesiger Datenvolumen zur Optimierung der betrieblichen Abläufe und Maximierung der Leistung. Yokogawa hilft seinen Kunden, diesen Prozess zu bewältigen.
Wenn Technologien der digitalen Transformation auf die Produktion und Fertigung angewendet werden, spricht man von Smart Manufacturing. Diese bietet uns die Möglichkeit, die Produktion durch Selbstlernen, Selbstanpassung und einen autonomen Betrieb zu verbessern.

Weiterlesen

Next Normal in industriellen Services

Unternehmen müssen agil und smart sein. Ob es nun die cybersecurity-gesicherte Remote-Inbetriebnahme einer neuen Maschine ist. Oder cybersecurity-gesichere Remote Lösungen für die Installed Base – digitale industrielle Services tragen einen extrem hohen Beitrag zur Unternehmens-Profitabilität bei. So ist beispielsweise das Wissen von Know-How-Trägern  dank des Wissensmanagements samt des Single Source of Truth schneller und gezielter an verschiedene Unternehmenseinheiten offener und zugänglicher weiterzugeben. Durch den Einsatz von Artificial Intelligence (AI) und Machine Learning (ML) haben wir in der Folge die Möglichkeit, Daten auszuwerten und in eine übersichtliche, klare, präzise sowie für jedermann verständliche Form zu bringen. Informationen werden auf diese Weise verdichtet.
Somit können die Arbeitsprozesse eines Operators maßgeblich effizienter gestaltet werden. Damit man nun aus der digitalen Transformation den bestmöglichen Nutzen ziehen kann, bedarf es selbstverständlich der richtigen Technologie. Diese ist im Optimalfall passgenau für konkrete Anwendungsfälle. Mit den richtigen Konzepten können die Weichen für den Weg in die neue Arbeitswelt in industriellen Services korrekt gestellt werden.

Weiterlesen

Smart Manufacturing: Grenzen lösen sich auf – Anforderungen bleiben

Für Unternehmen aus der Prozessindustrie bietet der Übergang zu einer durch Edge-Systeme offenen Architektur die Chance, Fertigungs- und Betriebsabläufe zu optimieren. Daneben aber auch die Gelegenheit, den Wert bereits existierender Systeme sowie Daten zu erschließen und zu steigern. Eine industrielle Cloudarchitektur spiegelt das Zusammenspiel bestehender und künftiger Systeme wider, indem Anlagen- und Betriebsprozesse auf die Wertschöpfungsketten abgestimmt werden. Anders als bei herkömmlichen Konzepten geht die DX-Architektur von den Marktanforderungen und Kundenerfahrungen aus. Sie erstreckt sich über die Anwendungen und Betriebsprozesse bis hin zu Hardware und Daten.

Weiterlesen

Durchführung von „Optimierungs“-Projekten

Die neue Richtlinie VDI/VDE 2191, „Advanced Process Control (APC) – Durchführung von APC-Projekten“ geht auf Fragen rund um den Einsatz von APC in der Prozessindustrie ein. Neben technische geht es dabei auch um ökonomische und organisatorische Fragestellungen, die zwangsläufig anfallen, wenn APC in Erwägung gezogen bzw. implementiert wird.

Weiterlesen