Das Yokogawa Life Innovation Business bewegt sich vorwärts

Das Yokogawa Life Innovation Business bewegt sich vorwärts

16. Dezember 2019

Yokogawa engagiert sich seit langem für die von der UNO formulierten Nachhaltigkeitsziele. In diesem Zusammenhang stehen Gesundheit und Wohlbefinden im Vordergrund. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel, den Bereich Life Science in Zukunft gezielt und nachhaltig zu stärken.

Diese Aufgabe hat seit kurzem für Europa Dr. Gerd Heimlich unser neuer Vertriebs- und Marktentwickler bei Yokogawa für das Life Innovation Business (LIB) übernommen. Er war die letzten 14 Jahren in der Medizinprodukteindustrie tätig. Davor war er Life-Science-Forscher auf dem Gebiet des programmierten Zelltods (Apoptose).

Nach einem ersten Besuch im globalen LIB Hauptsitz von Yokogawa in Kanazawa, Japan, stand Dr. Heimlich für ein Interview zur Verfügung. Er sprach unter anderem über die zukünftige Ausrichtung des Life Innovation Business und die Veränderungen, die die nahe Zukunft bringen wird.

Dr. Gerd Heimlich

Herr Dr. Heimlich, was ist neu für Yokogawa?

Dr. Gerd Heimlich: Die meisten von uns kennen Yokogawa als Produkt- und Lösungsanbieter für die Öl-, Gas- und Pharmaindustrie. Auch wenn es seit Jahrzehnten bestimmte Produkte für den Bereich Life Science gibt, wurde nicht genügend Fokus auf diesen Geschäftsbereich gelegt. Nach unserer Agenda für 2050, die sich an den Zielen der Vereinten Nationen orientiert, ist das „menschliche Wohlbefinden“ für uns von großer Bedeutung. Daher ist das Life Innovation Business ein neuer und starker strategischer Schwerpunkt bei Yokogawa.

Auf welche Yokogawa-Produkte beziehen Sie sich im Rahmen des Life Innovation Business?

Heimlich: Die Basis für unser Life Innovation Business sind unsere hochmodernen Confocal Scanner Units (CSU), die seit vielen Jahren Forscher und Mikroskopie-Anwender dabei unterstützen, hochauflösende Lebendzellbilder zu erhalten. Der Kern unseres Life Innovation Business umfasst das Confocal Quantitative Image Cytometer (CQ1) sowie das High Throughput Cytological Discovery System (CV8000). Weitere Produktentwicklungen sind im Gange. Mit diesem neuen Yokogawa Life Science Blog Serie werden wir im weiteren Verlauf die technischen und herausragenden Merkmale unserer Produkte in weiteren Beiträgen präsentieren.

Was sind die Ergebnisse der neuen strategischen Ausrichtung im Markt?

Heimlich: In der Vergangenheit wurde der Großteil der LIB außerhalb Japans in Zusammenarbeit mit externen Partnern durchgeführt. In entwickelten Märkten wie den USA und Europa werden die lokalen Yokogawa Organisationen zunehmend die täglichen Aufgaben in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Service selbst übernehmen. Diese Änderung wird gemeinsam mit den bestehenden Distributoren durchgeführt, wo wir bereits eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit haben. Die ersten Schritte wurden bereits unternommen, indem zusätzliche Mitarbeiter mit unterschiedlichen Erfahrungen eingestellt wurden, die neue Ideen in unsere Yokogawa-Organisation einbringen und das Wachstum des Life Innovation Business in den kommenden Jahren unterstützen.

Was können wir insbesondere  auf dem europäischen Markt erwarten?

Heimlich: Wir wollen eine enge Verbindung und Beziehung zu unseren europäischen Kunden sicherstellen. Daher wird dieser Markt nicht von unserer europäischen Zentrale, sondern von der deutschen Organisation aus gesteuert. Das ist etwas Besonderes für Yokogawa, aber wir erwarten davon viele Vorteile. Darüber hinaus wird der europäische Markt eine enge und direkte Kommunikation sowie Zusammenarbeit mit unseren japanischen Kollegen aus unserem Life Innovation Business Hauptsitz in Kanazawa, Japan, haben.

Welche Struktur folgt Ihrer neuen Strategie?

Heimlich: Seit einigen Jahren haben wir bereits europäische Servicetechniker, die unsere LIB-Produkte für die High Content Analysis (HCA) wie die Cell Voyager-Systeme technisch unterstützen. Erst letzten Monat haben wir unser europäisches Vertriebs- und Marketingteam erweitert, um unsere Aktivitäten in der Region weiter voranzutreiben. Mit dem weiteren Wachstum des Life Innovation Business werden zusätzliche Talente im Bereich Life Science Anwendungen und technischer Service eingestellt.

Woman scientist and DNA molecule image at media screen

Können Sie uns ein Beispiel für die europäisch-japanische Zusammenarbeit nennen?

Heimlich: Bereits Ende Oktober veranstaltete Yokogawa in Paris ein User Group Meeting für unsere High Content Screening (HCS) bzw. High Content Analysis (HCA) Anwender. Unsere japanischen Kollegen waren dort stark vertreten und haben unsere neuen Produkte bzw. Softwareentwicklungen präsentiert. Außerdem wurde viel europäisches Kundenfeedback gesammelt und an unser Entwicklungsteam in Japan weitergeleitet. Darüber hinaus hatten wir vor wenigen Wochen die Möglichkeit, unseren Hauptsitz des Life Innovation Business in Kanazawa, Japan, zu besuchen. Wir haben viele Kollegen einschließlich unseres Entwicklungsteams getroffen und die bestehenden und zukünftigen Life Science-Produkte aus erster Hand erlebt. Die gesamte globale Yokogawa-Organisation blickt überaus motiviert und positiv in die Zukunft, um das Life Innovation Business neu „zu starten“ und deutlich zu wachsen.

Können Sie uns ein wenig über die neuen Produktentwicklungen erzählen?

Heimlich: Es ist kein Geheimnis, dass Yokogawa kürzlich das Start-up-Unternehmen BioStinger Inc. übernommen hat. Deren Technologie nutzt eine Nanopipette, um Substanzen in Zellen zu injizieren oder intrazelluläres Material aus einzelnen Zellen zu extrahieren. Wenn alles wie geplant verläuft, erwarten wir diese Technologie im nächsten Jahr auf dem europäischen Markt. Darüber hinaus sind automatisierte high-throughput Awendungen im Bereich der Einzelzellanalyse in der Entwicklung und hoffentlich in naher Zukunft kommerziell verfügbar. Darüber hinaus entwickelt Yokogawa einen neuen Bioreaktor, der einige unserer Kernprodukttechnologien wie die Nahinfrarot-Spektroskopie (NIRS) nutzt, um die Glukosekonzentration und den Glukoseverbrauch genau zu kontrollieren und so optimale Bedingungen für ein Zellwachstum in Kultur zu schaffen.

Was ist Ihre Take-Home-Nachricht für den Leser?

Heimlich: Der Bereich Life Science, seine wissenschaftlichen Ergebnisse und letztlich Entwicklungen tragen zunehmend zum Wohlergehen des Menschen bei. Yokogawa übernimmt wachsende Verantwortung für die Zusammenarbeit mit Forschern auf diesem Gebiet und bietet sowohl hochwertige Technologie als auch kundenorientierten Service an. Das Yokogawa Life Innovation Business erneuert sich selbst. Wir streben danach, neue Wege zu gehen, um modere Lösungen anzubieten, die es Forschern ermöglichen schnell und effizient Antworten auf ihre wissenschaftlichen Fragen erhalten. Wir freuen uns darauf, die Zukunft gemeinsam mit ihnen zu gestalten.


https://www.yokogawa.com/eu/blog/chemical-pharma//de/biotechnologische-mikrofabriken/

https://www.yokogawa.com/eu/blog/chemical-pharma//de/effizientere-erforschung-cv8000/

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Ihre Daten sind sicher!Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Es werden keine Daten mit Dritten geteilt.