Tag "NOA"

Cybersecurity-Spielregeln

Die OT/IT-Landschaft in Unternehmen aus der Prozessindustrie ist recht heterogen und komplex. Um souverän die digitale Transformation umsetzen zu können, sind innerhalb eines Unternehmens umfassende, klare Richtlinien und Verfahrensweisen erforderlich. Denn das sind die Faktoren, welche die Konzeption und Umsetzung einer einheitlichen Cybersecurity-Strategie bestimmen. Und genau mit diesem Themenbereich beschäftigt sich unser neuer Blog-Artikel „Cybersecurity-Spielregeln“.

Weiterlesen

Informationsmodelle für die Prozessanalytik

NAMUR Open Architecture für die Prozessanalytik ist ein Bereich mit Nachholbedarf – und rasanter Entwicklung. Dies hat viel mit Information Models zu tun und soll hier mit Bezug auf die gerade erschienene NAMUR-Empfehlung NE 176 – NAMUR Open Architecture NOA Informationsmodell – betrachtet werden.

Weiterlesen

And the Oscar goes to… Sushi Sensor (Teil 2 von 2)

Unsere IIoT-Lösung Plant Asset Management (PAM) mit integriertem Sushi Sensor und GA10 AI-Software wurde von der Fachzeitschrift ‚Hydrocarbon Processing‘ mit dem diesjährigen Innovationspreis für die beste Asset-Monitoring-Technologie ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung werden die besten Innovationen und Innovatoren der Kohlenwasserstoff verarbeitenden Industrie honoriert. Hier geht es zum zweiten und letzten Teil des Artikels.

Weiterlesen

Predictive Maintenance – Vorzeitige Diagnosen für zielgerichtete Wartungen

Von exakter Fehleridentifikation und der Perfektionierung der Wartungsintervalle über die Minimierung der Stillstandzeiten und die Sicherstellung der Compliance bis zum Plus an Sicherheit: Die Relevanz und Notwendigkeit der Predictive Maintenance wird für die Industrie künftig immer mehr steigen.

Weiterlesen

M+C-Sensoren, M+O-Sensoren und die Prozessanalytik

NOA – NAMUR OPEN Architecture – ist kräftig unterwegs. Zwei Begriffe fallen immer wieder: M+C-Sensoren und M+O-Sensoren. M+O steht für Maintenance und Optimization. Das sind die Neuen. Das sind die, welche die Eigenschaften von Prozesskomponenten (nicht des Prozessmediums) detektieren. Die Erfassung von Vibrationen von Maschinenteilen wie zum Beispiel Pumpen oder Ventilen ist jetzt schon ein klassisches Beispiel für reine M+O-Sensoren geworden.

Weiterlesen

Optimieren? Klar! – Teil 2 von 3

Im ersten Teil dieser Serie haben wir uns damit beschäftigt zu klären, was denn in diesem Zusammenhang mit „Optimieren“ gemeint ist und ob es sich lohnt zu „Optimieren“. Ist man da auch für sich selbst zu einem positivem Ergebnis gekommen, stellt sich nun die Frage, welche Möglichkeiten es gibt. Die nachfolgende Darstellung von Möglichkeiten im zweiten von insgesamt drei Artikeln dieser Serie erhebt sicher nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, ist aber als Anreiz und Ideengeber gedacht.

Weiterlesen

Der digitale Frühling der Prozessanalytik

Einen zusammenfassenden Überblick über Kommunikations-Technologien im Kontext der Prozessanalytik verschafft ein kürzlich erschienener, zweiteiliger Fachbericht. Verfasst von den Fachexperten Eifert, Eisen, Herwig und Maiwald in Advances in Process Analytics and Control Technologies. Dieser ist sehr zu empfehlen, findet Yokogawa-Experte Werner Worringen.

Weiterlesen

Hat NOA (k)ein Henne-Ei-Problem?

Derzeit entsteht NOA – NAMUR Open Architecture. NOA war eines des Hauptthemen auf der NAMUR-Hauptsitzung 2019. Zu NOA gehört für die Informationen der sichere Weg hinaus aus der Automatisierungspyramide und der sichere Weg wieder hinein. Und dazu auch noch die einheitliche Beschreibung der Komponenten und der Kommunikation, um ein möglichst offenes System zu schaffen. Letzteres ist in der NAMUR AG 2.8.2 für die Feldmesstechnik bereits erfolgt und abgeschlossen. Für die Prozessanalytik hat diese Arbeit in einer Zusammenarbeit der NAMUR AG 2.8.2 mit dem ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie) FA7 begonnen. Doch was beschäftigt eigentlich die Anwender hinsichtlich dieser Thematik genau. Und wie nehmen diese die Entwicklung wahr? Vor dem Hintergrund dieser Fragen könnte sich durchaus ein Gespräch wie das folgende zutragen.

Weiterlesen

Verification of Request – Der Wächter VoR der NOA(H) Arche

Die Veränderungen in der Prozessindustrie und deren Automatisierung wirken sich nicht nur auf einzelne Technologien, sondern auch auf deren Zusammenspiel untereinander aus. Gleichzeitig eröffnen sie neue Möglichkeiten, bestehende Geschäftsmodelle zu verbessern, zu modifizieren oder völlig neu zu gestalten. Eine disruptive Transformation findet schnell und unbemerkt statt. Die Branche diskutiert daher offenere Archtikturen für die Prozessindustrie wie die NAMUR open architecture.

Weiterlesen

NOA – hohe Datendichte für die Prozessanalytik

Prozessanalysatoren sind die Navgationssysteme für den Prozess, weil sie mit ihren qualitativen Daten aufzeigen, ob die Zusammensetzung eines Mediums im Prozess der gewünschten Zusammensetzung entspricht oder ob es Abweichungen gibt. Gleichzeitig dienen ihre Daten in vielen Fällen auch als Regelgröße, um Abweichungen bereits im Vorhinein zu vermeiden.Eigentlich sollte man (rhetorisch) fragen: Betreiberherz, was willst Du mehr?Eigentlich.

Weiterlesen