Kosten sparen durch chemische Injektion

Kosten sparen durch chemische Injektion

Dezember 1, 2020

Eine Freundin von mir ist eine ausgezeichnete Köchin. Folgende Antwort gab sie mir, als ich sie nach ihrem Erfolgsrezept fragte. „Kochen ist eine Leidenschaft. Leidenschaft ist aber nicht alles. Ein perfektes Gericht kann nicht ohne die richtige Technologie zubereitet werden. Man braucht präzise Messinstrumente, um die gewünschten Ergebnisse in Form, Geschmack und Konsistenz zu erzielen“. Funktioniert die Kombination aus Leidenschaft und hochpräzisen Messinstrumenten  auch für chemische Injektion? Das heißt, auch bei der Steuerung und Überwachung der Injektion von Chemikalien in Öl- und Gaspipelines/-bohrlöcher?

Was ist chemische Injektion?

Chemische Injektion ist die perfekte All-in-one-Lösung: Sie lässt sich zur Ölrückgewinnung, zur Aufwertung von Rohöl, zur Verhinderung von Korrosion, zum Freimachen verstopfter Löcher usw. einsetzen. Aber wissen Sie genau, welche Menge der Chemikalien Sie injizieren sollten? Und wie viel haben Sie bereits injiziert? Können Sie das Injezieren von Chemikalien mit Kochen vergleichen? Dem würde ich zustimmen.

Auch wenn die Injektion von Chemikalien definitiv nicht das Gleiche ist wie zu kochen, sind die meisten chemischen Systeme nicht in der Lage, die Chemikalien richtig zu dosieren. Aufgrund des Mangels an präzisen Messinstrumenten kommt es bei chemischen Systemen oft zu Unter- oder Überdosierungen. In der Praxis bedeutet dies, dass sie oft eher zu viele als zu wenige Chemikalien dosieren. Die Ergebnisse sind oft wie folgt: Der Chemikalienaufwand ist viel höher, was zu überhöhten Kosten führt. Gleichzeitig führt dies zu einer sehr schlechten Wasserqualität. Bedenken Sie auch die negativen Folgen für Fische und andere Meereslebewesen.

Folgen von Unterdosierung

Was passiert, wenn Sie unterdosieren? Eine Unterdosierung könnte die Integrität des gesamten Systems gefährden. Mögliche Folgen sind Verkalkung, Korrosion, schlechte Wasserqualität usw.

Wie funktionieren die meisten der heute üblichen Chemikalieneinspritzventile? Sie basieren auf der Steuerung des Durchflusses als Funktion des kontrollierten Drucks über die Blende.

Diese Technologie macht den Durchfluss von der Temperatur und der Viskosität abhängig. Sie ist empfindlich für Verstopfungen und erfordert zusätzliche Stellglieder und Durchflussmesser. Diese müssen automatisiert und ferngesteuert werden

Der Durchfluss hängt ab von

  • Größe der Düse/Öffnung (CV)
  • Differenzdruck
  • dem spezifischen Gewicht einer Flüssigkeit
  • Viskosität (V)
  • Temperatur
  • thermische Ausdehnung / Material / Federeinfluss

Herausforderungen der chemischen Injektion

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Temperaturänderungen können zu instabilen Injektionsraten führen. Chemikalien müssen sauber sein. Andernfalls könnte eine ungenaue Einstellung zu Trennungsproblemen führen. Aber das ist noch nicht alles: Winzige Kontrollöffnungen in konventionellen Injektionsraten-Kontrollgeräten (IRCD) können verstopfen. Es ist eine Ersatzwartung erforderlich. Dies ist unbedingt zu vermeiden, denn Ausfallzeiten verursachen hohe Verluste.

Vermeidung von Korrosion durch chemische Injektion

Mit der herkömmlichen automatischen Technologie sind Sie mit diesen Herausforderungen konfrontiert:

  • Instabile Injektionsraten
  • Ungenaue Einstellung
  • Verstopfte Regelöffnungen
  • Hohe Wartungsfrequenz
  • Unzählige bewegliche Teile
  • Hohe OPEX-Kosten
FluidCom chemical injection

FluidCom

 

Stecken Sie nicht den Kopf in den Sand! Es gibt keinen Grund zur Verzweiflung. Ich empfehle Ihnen,  sich auf hochwertige Standard-Injektionslösungen für Chemikalien wie FluidCom zu verlassen. Die All-in-One-Einheit eliminiert Offsets durch die kontinuierliche Überwachung und Steuerung des Durchflusses.

FluidCom für die chemische Injektion

FluidCom ist ein vollautomatisches Chemikalien-Einspritzventil und Dosierregler. Es ersetzt herkömmliche Durchflussregelventile, Stellglieder, Durchflussmesser und -regler. Die Vorteile sind enorm: OPEX und CAPEX sind wesentlich geringer. Die Zuverlässigkeit und Genauigkeit werden erhöht, und die Filtrationsanforderungen werden reduziert. Die Leistung von FluidCom hängt nicht von Temperatur, Viskosität, spezifischem Gewicht oder Differenzdruck ab.

Die Installation eines FluidCom gewährleistet eine genaue und zuverlässige Durchflussmenge entsprechend den Anforderungen des Betreibers, so dass Über- und Unterdosierungen vermieden werden.

Echtzeit-Steuerung und -Überwachung sind über drahtgebundene oder wireless HART-Kommunikation möglich. Ausgestattet mit einer Selbstreinigungsfunktionalität ist keine regelmäßige Wartung erforderlich.

Die Größe von FluidCom

Vielleicht denken Sie, dass FluidCom mit all diesen Funktionen größer sein muss als eine herkömmliche Technologieverteilertafel. Ist es aber nicht!

Chemische Injektion mit FluidCom

Für Offshore-Installationen gibt es ein enormes Raumeinsparungspotenzial.

Weitere Details zu FluidCom

Zusammenfassend können Sie feststellen, dass die Überwachung von Pumpen in der Öl- und Gasindustrie eine Kombination aus Wissen und präzisen Messinstrumenten erfordert. Da der Koch eine ruhige Hand, eine Waage, einen Messbecher usw. benötigt, braucht der Operator eine zuverlässige Dosiereinheit und eine plausible Messung der injizierten Chemikalie.

Wollen Sie weitere Details über FluidCom wissen? Dann besuchen Sie unsere FluidCom-Website.

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.


Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Seien Sie der Erste, der ein Kommentar schreibt.

Ihre Daten sind sicher!Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Es werden keine Daten mit Dritten geteilt.