Erfolgreicher Yokogawa-Auftritt bei IT Meets Industry

Erfolgreicher Yokogawa-Auftritt bei IT Meets Industry

24. September 2020

Vom jährlichen Event zur virtuellen Reihe und Online-Plattform – keine Frage, die IMI (IT Meets Industry) hat als Plattform für IT und OT in diesem Jahr Covid-19-bedingt eine Wandlung hinter sich bringen müssen. Dennoch ist es der IMI erneut gelungen, mit Vordenkern, erfahrenen Anwendern und führenden Herstellern die Kompetenzen aus IT und Industrie an einen – wenn auch virtuellen – Tisch zu bringen. Dabei verfolgt die Eventreihe unverändert das Ziel, die Chancen der Digitalisierung bestmöglich zu nutzen und dabei Risiken zu minimieren.

Mittendrin statt nur dabei

Ashok Sadasivam

Wie schon in den Vorjahren war die Yokogawa Deutschland GmbH beim Branchenevent auch diesmal wieder mittendrin statt nur dabei. So hielt Ashok Sadasivam, Cybersecurity Consultant, einen spannenden Vortrag zum Thema „Asset Management – wie IT-/OT-Assets in der ICS-Umgebung effektiv verwaltet werden können?“. Sadasivam führt in seiner Position Cybersecurity-Bewertungen für industrielle Steuerungssysteme durch, ist verantwortlich für das Design und die Implementierung von Cybersecurity-Management-Lösungen, unterstützt führende ICS-Cybersecurity-Projekte sowie Managed  Services und die Entwicklung von ICS/OT-Cybersecurity. „Bei der Cybersecurity dreht sich alles um das Management von People, Process und Technology. Die effektive Methode zur Etablierung des Lifecycle-Cybersecurity-Programms liegt im Umgang mit diesen drei wichtigen Bausteinen“, erklärt er.

Passend dazu beinhaltete sein Vortrag als Teilaspekt System Assets, die die wichtigsten Komponenten der Prozessautomatisierung darstellen. Deshalb werde hier viel Redundanz verwendet. „Typische Beispiele sind redundante Controller, redundante Server, RAID-Laufwerke – auch wenn E-/A-Anwendungen für Cybersecurity-Anwendungen redundant sind“, sagt der Yokogawa-Experte. Doch wie wird dieser kritische Teil der Prozessautomatisierung aufrechterhalten? Hier gehe es nicht nur um die Produktion, sondern auch um die Optimierung des Lifecycles und die Reduzierung der Kosten.

Zahlreiche Zuschauer

Insgesamt blickt Sadasivam auf einen gelungenen Vortrag vor zahlreichen virtuellen Zuschauern zurück. „Mein Vortrag über Asset Management auf der IMI2020 erhielt viele positive Rückmeldungen von Endkunden und Geschäftspartnern“, berichtet er und führt aus: „Das Asset Management von Yokogawa ist Teil der Maintenance Support System (MSS), die sich während des gesamten Lifecycles des Werks, um das Asset Inventar kümmern.. Ich freue mich sehr, dass meine Präsentation über Asset Management den Anforderungen der Betreiber und Teilnehmer entsprochen hat.“


https://www.yokogawa.com/eu/blog/chemical-pharma//de/secured-remote-services-ihre-anlage-aus-der-ferne-beobachten-warten-und-steuern/

https://www.yokogawa.com/eu/blog/chemical-pharma//de/fathi-denizdas-head-of-automation-cyber-security-cyber-security-ist-ein-wirtschaftlicher-erfolgsgarant/

 

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Noch keine Kommentare

Seien Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Ihre Daten sind sicher!Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Es werden keine Daten mit Dritten geteilt.