Hohe Geschwindigkeit

Schneller, Heller und Vielseitiger

Das CSU-X1 ist das Hochgeschwindigkeitsmodell unserer CSU-Serien, das allgemein als das leistungsstärkste Tool im Bereich des Live-Cell-Imagings anerkannt sind.

  • Weltweit schnellste Scan-Geschwindigkeit von bis zu 2.000 fps
  • Mikrolinsen-erweitertes Nipkow-Scheiben-Scanning
  • Filterrad mit sechs Filterpositionen (in High-End-Modell)
  • Austauschbarer dichroitischer Spiegelblock und Emissionsfilter
  • 3 Einstellungen: 1-Kamera-Modell, 2-Kamera-Modell, Hellfeld-Modell
  • CO2 Emissionen um 40 % reduziert

LCA

Grundsätze der Mikrolinsen-verbesserten Nipkow-Scheiben-Scanning-Technik

Eine Nipkow-Rotationsscheibe, die ungefähr 20.000 Spirallöcher enthält, und eine zweite Rotationsscheibe mit der gleichen Anzahl an Mikrolinsen zur Fokussierung des Anregungslichts in das jeweils entsprechende Spiralloch sind mechanisch an einen Motor befestigt und scannen während ihrer Rotation bei sehr hoher Geschwindigkeit das Sichtfeld mit ungefähr 1.000 Laserstrahlen (Rasterscan-Verfahren) ab. Das Spiralloch- und Mikrolinsenmuster sind in unserem urheberrechtlich geschützten Design so angeordnet, dass sie der Optimierung des Rasterscans dienen. Das Multistrahl-Scanning mit dem CSU-X1 bringt nicht nur eine Erhöhung der Scanning-Geschwindigkeit mit sich, sondern auch eine erheblich geringere Photobleiche und Phototoxizität, da die mehrfache Anregung nur einen geringen Anteil der Laserleistung auf die Probe befördert, um die Fluoreszenz vollständig anzuregen.

nipkowdisk

Details

Schneller

  • Die weltweit schnellste Scan-Geschwindigkeit (bis zu 2.000 fps im Vollformat).
  • Yokogawa's urheberrechtlich geschütztes Filterrad mit sechs Filterpositionen bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 33 ms zur benachbarten Position; die weltweit schnellste Geschwindigkeit auf diesem Gebiet.

Heller

Verdoppelt*1 Die Effizienz der Anregungsleistung durch neu entwickelte Strahlformungslinse erlaubt die Verwendung von Lasern mit geringerer Leistung und könnte die Kamerabelichtungszeit reduzieren.

efficiency
















Verdreifacht*1 S/N (Signal-Rausch-Verhältnis): Durch eine Reduzierung des Hintergrundrauschens um ein Drittel, wird die Möglichkeit der wirklichen Schwachlicht-Bildgebung erweitert. Erheblich heller*1 Bilder durch Verwendung höchst effizienter dichroitischer Spiegel und Emissionsfilter.

Optical path comfiguration


Vielfältiger: 2.-Kamera-Option*1

Sie können entweder simultan zwei verschiedene Emissionsbereiche mit zwei Kameras abbilden oder selektiv eine der beiden von Ihnen installierten Kameras nutzen, die am besten Ihren aktuellen experimentellen Anforderungen entspricht. Für jeden Kameraanschluss können Sie die Installation eines Hochgeschwindigkeits-Filterrads auswählen (optional). Zusätzlich zu dem Standard-C-Mount-Adapter sind Adapter für die 8X8 EMCCD-Kamera und F-Mount-Kamera verfügbar (optional).

More Versatile -Second Camera Port Option


Vielfältigere Bright-Field-Path-Option*2

Dies ermöglicht Ihnen, eine Kamera sowohl für konfokales Imaging mit dem CSU-X1 als auch für (nicht-konfokales) Hellfeld-Imaging durch den Umgehungslichtpfad (Bypass-Lichtpfad) zu verwenden.

More Versatile -Bright Field Path Option


Vielfältiger - Austauschbarer Spiegelblock und austauschbare Filter

Einfach auszutauschender dichroitischer Spiegelblock und Emissionsfilter.

More Versatile—Exchangeable mirror block and exchangeable filters

*1 Es ist erforderlich, dass Sie Ihre Auswahl an handelsüblichen dichroitischen Spiegeln für simultanes Multicolor-Imaging benutzen.

*2 Die Hellfeld-Option ist aufgrund sterischer Interferenz für manche Mikroskopie-Einrichtungen nicht geeignet. Bitte erkundigen Sie sich bezgl. der Anwendbarkeit.

High-End-Model (6-Positionen-Filterrad)

High-end model (6-position filter wheel)

High-End-Model (12-Positionen-Filterrad)

High-end model (12-position filter wheel)

Basismodell

Basic model

  Haupteinheit*1 Haupteinheit +
Hellfeld*2
Haupteinheit +
Zweite Kamera2
Konfokale Scanning-Methode Mikrolinsen-erweitertes Nipkow-Scheiben-Scanning
Scan-Geschwindigkeit Wahl: 1.500 ~ 5.000 min–1 (Standard)
1.500 ~ 10.000 min−1 (Hochgeschwindigkeit)*3
Externe Synchronisierung Sychronisierung der Scan-Geschwindigkeit durch Pulssignale
Eingang: TTL-Pegel 300 Hz ~ 2 KHz
Entspricht der Rotationsgeschwindigkeit der Nipkow-Scheibe
1.500 ~ 10.000 min–1*3
Anregungswellenlänge 405 ~ 647nm
Zweiter Port - Hellfeld Zweite Kamera
Dichroitischer Spiegel Option*4
Umschaltung auf dichroitischen Spiegel Automatischer 3CH
(Dichroitischer Spiegelblock kann austauschbar sein)
Laserstrahl-Input AFC-Anschluss (Poliert 8 Grad)
Optische Faser Die Einzelmodus-Polarisations-bewahrende Standardfaser von Yokogawa*5
Filterrad
(Emissionsseite)
Filterrad mit sechs Filterpositionen
Emissionsfilter Option*4
Betriebspanel Schalter zum Öffnen / Schließen des Laserverschlusses
Externe Steuerung RS-232C Schnittstelle über Steuerungseinheit
Mikroskophalterung C-Mount-Adapter
Betriebsumgebung 15 ~ 40 ℃ / 20 ~ 75 % r. F.
Stromverbrauch
(Haupteinheit)
24 V DC, max. 1 A
Stromverbrauch
(AC-Adapter)
Eingang: 100 bis zu 240 VAC ±10 %, 50 oder 60 Hz ±3 Hz, max. 75 W
Ausgang: 24 V DC; max. 2,5 A
Außendimension*6 (B) 175 × (H) 328,5 × (L) 301,5 mm (B) 175 × (H) 328,5 × (L) 301,5 mm (B) 175 × (H) 328,5 × (L) 301,5 mm
Gewicht*7 8,9 kg 11,7 kg 13,0 kg

*1 Versorgt durch eine Steuerungseinheit (für Filterrad) und ein Filterrad.
*2 Versorgt durch zwei Steuerungseinheiten (eine für Filterrad und für Hellfeld) und ein Filterrad.
*3 Option.
*4 Filter sind nicht enthalten (Anregungsfilter, Emissionsfilter, Dichroitischer Spiegel) . Bitte Bedarf prüfen.
*5 Versorgt durch jede CSU-X1 Haupteinheit.
*6 Ausschließlich hervorstehende Teile. Einschließlich Filterrad.

  Haupteinheit*1 Haupteinheit +
Hellfeld*2
Haupteinheit +
Zweite Kamera2
Konfokale Scanning-Methode Mikrolinsen-erweitertes Nipkow-Scheiben-Scanning
Scan-Geschwindigkeit Wahl: 1.500 ~ 5.000 min–1 (Standard)
1.500 ~ 10.000 min−1 (Hochgeschwindigkeit)*3
Externe Synchronisierung Sychronisierung der Scan-Geschwindigkeit durch Pulssignale
Eingang: TTL-Pegel 300 Hz ~ 2 KHz
Entspricht der Rotationsgeschwindigkeit der Nipkow-Scheibe
1.500 ~ 10.000 min–1*3
Anregungswellenlänge 405 ~ 647nm
Zweiter Port - Hellfeld Zweite Kamera
Dichroitischer Spiegel Option*4
Umschaltung auf dichroitischen Spiegel Automatischer 3CH
(Dichroitischer Spiegelblock kann austauschbar sein)
Laserstrahl-Input AFC-Anschluss (Poliert 8 Grad)
Optische Faser Die Einzelmodus-Polarisations-bewahrende Standardfaser von Yokogawa*5
Filterrad
(Emissionsseite)
Filterrad mit 12 Filterpositionen
Emissionsfilter Option*4
Betriebspanel Schalter zum Öffnen / Schließen des Laserverschlusses
Externe Steuerung RS-232C Schnittstelle über Steuerungseinheit
Mikroskophalterung C-Mount-Adapter
Betriebsumgebung 15 ~ 40 ℃ / 20 ~ 75 % r. F.
Stromverbrauch
(Haupteinheit)
24 V DC, max. 1 A
Stromverbrauch
(AC-Adapter)
Eingang: 100 bis zu 240 VAC ±10 %, 50 oder 60 Hz ±3 Hz, max. 75 W
Ausgang: 24 V DC; max. 2,5 A
Außendimension*6 (B) 258 × (H) 329,8 × (L) 213,4 mm (B) 259 × (H) 374,3 × (L) 248 mm

(B) 309,8 × (H) 329,8 × (L) 392 mm

Gewicht*7 7,8 kg 10,6 kg 12,2 kg

*1 Versorgt durch eine Steuerungseinheit (für Filterrad) und ein Filterrad.
*2 Versorgt durch zwei Steuerungseinheiten (eine für Filterrad und für Hellfeld) und ein Filterrad.
*3 Option.
*4 Filter sind nicht enthalten (Anregungsfilter, Emissionsfilter, Dichroitischer Spiegel) . Bitte Bedarf prüfen.
*5 Versorgt durch jede CSU-X1 Haupteinheit.
*6 Ausschließlich hervorstehende Teile. Einschließlich Filterrad.

  Haupteinheit*1 Haupteinheit +
Hellfeld*2
Haupteinheit +
Zweite Kamera2
Konfokale Scanning-Methode Mikrolinsen-erweitertes Nipkow-Scheiben-Scanning
Scan-Geschwindigkeit Wahl: 1.500 ~ 5.000 min–1 (Standard)
1.500 ~ 5.000 min−1 (Hochgeschwindigkeit)*3*4
1.500 ~ 10.000 min−1 (Hochgeschwindigkeit)*3*4
Externe Synchronisierung Option*4
Anregungswellenlänge 405 ~ 647nm
Zweiter Port

-

Hellfeld Zweite Kamera
Dichroitischer Spiegel Option*5
Umschaltung auf dichroitischen Spiegel Manueller 1CH
(Dichroitischer Spiegelblock kann austauschbar sein)
Laserstrahl-Input AFC-Anschluss (Poliert 8 Grad)
Optische Faser Die Einzelmodus-Polarisations-bewahrende Standardfaser von Yokogawa*6
Filterrad
(Emissionsseite)
-
Emissionsfilter Option*5
Betriebspanel Schalter zum Öffnen / Schließen des Laserverschlusses
Externe Steuerung -*4
Mikroskophalterung C-Mount-Adapter
Betriebsumgebung 15 ~ 40 ℃ / 20 ~ 75 % r. F.
Stromverbrauch
(Haupteinheit)
24 V DC, max. 1 A
Stromverbrauch
(AC-Adapter)
Eingang: 100 ~ 240 VAC ±10 %, 50 oder 60 Hz, max. 75 W
Ausgang: 24 V DC, max. 2,5 A
Außendimension*6 (B) 175 × (H) 328,5 × (L) 213,4 mm (B) 259 × (H) 373 × (L) 213,4 mm

(B) 308,5 × (H) 328,5 × (L) 213,4 mm

Gewicht*7 7,5 kg 10,0 kg 10,0 kg

*1 Versorgt durch eine Steuerungseinheit (für Filterrad) und ein Filterrad.
*2 Versorgt durch zwei Steuerungseinheiten (eine für Filterrad und für Hellfeld) und ein Filterrad.
*3 Option.
*4 Erfordert Steuerungseinheit zur Kontrolle der Rotationsgeschwindigkeit und externen Synchronisation.
*5 Keine Filter enthalten (Anregungsfilter, Emissionsfilter, Dichroitischer Spiegel) . Bitte Bedarf prüfen.
*6 Versorgt durch jede CSU-X1 Haupteinheit.
*7 Ausschließlich hervorstehende Teile.

Steuerungseinheit・Filterrad

Regelungseinheit
Typ für 6-Positionen-Filterrad (F1) für 12-Positionen-Filterrad (F2) für Hellfeld (B1)
Betriebsbedingung 15 ~ 40 ℃ 20 ~ 75 % r. F.
Stromverbrauch Eingang: 100 bis zu 240 VAC ±10 %, 50 oder 60 Hz, max. 200 VA
Außendimension
(mm)
(B) 213 x (H) 132 x (L) 438 mm
Gewicht ( 5,2 kg 5,2 kg 5,1 kg

 

6-Positionen-Filterrad für CSU-X1
Betriebsbedingung 15 ~ 40 ℃ 20 ~ 75 % r. F.
Stromverbrauch -
Außendimension 112(B) × 226(T) x 100(H)
Gewicht 1,9 kg

 

12-Positionen-Filterrad für CSU-X1
Betriebsbedingung 15 ~ 40 ℃ 20 ~ 75 % r. F.
Stromverbrauch -
Außendimension (B) 154 × (T) 98 × (H) 154
Gewicht 2,4 kg

Vergleich zwischen Ziel- und Referenzprodukt

Comparison between target and referenced product

  Zielprodukt: CSU-X1 Referenzprodukt: CSU 22 + Filterrad
Energie (MJ) CO2-Emissionen (kg) NOx-Emissionen (g) SOx-Emissionen (g) Energie (MJ) CO2-Emissionen (kg) NOx-Emissionen (g) SOx-Emissionen (g)
Rohmaterialien 2.335,5 132,5 337,1 130,1 2.610,0 148,0 374,9 147,1
Komponenten 10.510,2 494,5 1.423,4 452,8 15.329,2 728,1 2.061,7 671,7
Bearbeitung und Montage 1.542,9 68,7 214,1 56,8 2.259,8 100,7 313,6 83,1
Logistik 2.717,7 185,5 210,8 471,1 3.211,7 218,9 252,3 553,9
Verbrauch 36.713,5 1.635,9 5.094,8 1.351,5 66.087,0 2.944,8 9.171,0 1.126,4
Entsorgung -569,9 -31,9 -75,7 -33,6 -612,8 -34,5 -81,2 -37,4
Gesamt 53.249,8 2.485,3 7.204,4 2.428,8 88.884,8 4.106,0 12.092,2 3.851,5
Funktionsfaktor 40,1 % 39,5 % 40,4 % 36,9 %  

 Hinweis: Der Wert des Referenzprodukts wird auf Basis des Funktionsfaktors berechnet. Funktionsfaktor:2,16

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.
Folgen Sie uns.

 

Yokogawa Life Science

•Twitter commatYokogawa_LS
•Facebook Yokogawa Life Science
•LinkedIn Yokogawa Life Science
•YouTube Life Science Yokogawa

 

Die offizielle Liste der sozialen Netzwerke, in denen Yokogawa vertreten ist

Liste der sozialen Netzwerk-Auftritte

Publikationen

Übersicht:

To investigate interactive dynamics of the intracellular structures and organelles in the stomatal movement through live imaging technique, a CSU system was used to capture 3-dimensional images (XYZN) and time-laps images (XYT) of guard cells.

Applikations-beschreibungen
Übersicht:

List of Selected Publications : CSU-X1

Applikations-beschreibungen
Übersicht:

Faster, Brighter, and More Versatile
Confocal Scanner Unit

Technische Berichte
2.2 MB

Videos

Übersicht:

YOKOGAWA proprietary Spinning Disk technology enables fast real-time confocal imaging for applications such as high-speed 3D and long-term live cell imaging. These quantifiable imaging analysis are essential tools for modern precision drug discovery.
 

Übersicht:

Over past 20 years, YOKOGAWA proprietary Spinning Disk Confocal technology has been widely used as an indispensable imaging tool among top researchers. The technology enables faster live-cell observation with clearer and less photo-bleaching imaging.

Möchten Sie weitere Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologien und Lösungen?

Kontakt

 
Top