Steuerungssysteme von Yokogawa für die zweite schwimmende LNG-Anlage von PETRONAS

Die Yokogawa Kontrol (Malaysia), Tochterunternehmen der Yokogawa Electric Corporation, erhält den Auftrag für die Lieferung von Leitsystemen und sicherheitsgerichteten Steuerungen für PETRONAS' zweite schwimmende Erdgasverflüssigungsanlage (FLNG-Anlage) PFLNG2. Auftraggeber ist ein Konsortium bestehend aus der JGC Corporation (Japan) und Samsung Heavy Industries (Südkorea). Die PFLNG2-Anlage wird vor der Küste von Sabah, Malaysia, verankert, 1,5 Mio. Tonnen an Flüssigerdgas (LNG) pro Jahr fördern und soll Anfang 2018 in Betrieb gehen.

Im Rahmen dieses Vertrags wird Yokogawa Kontrol ein integriertes Steuerungs- und Sicherheitssystem (ICSS) zur Überwachung und Steuerung der Erdgasverflüssigungsanlagen und LNG-Speichertanks für die PFLNG2-Anlage liefern. 

Das ICSS umfasst
- das integrierte Produktionsleitsystem CENTUM® VP
- das sicherheitsgerichtete Steuerungssystem ProSafe®-RS
- das Plant Asset Management System PRM (Plant Resource Manager ®) 
- ein Anlagen-Informationsmanagementsystem und weitere Layer 3-Komponenten von Yokogawa.

Yokogawa Kontrol ist zudem für das Engineering sowie für die Unterstützung bei der Installation, Inbetriebnahme und Bedienerschulung verantwortlich.

Bei schwimmenden Flüssigerdgasanlagen, sog. FLNG-Anlagen, finden sämtliche Betriebsabläufe auf See statt, angefangen bei der Zuführung von Erdgas von Offshore-Gasfeldern über die Raffination, Verflüssigung und Lagerung bis hin zur Verladung der Ressourcen auf LNG-Tanker. FLNG-Anlagen sind attraktiv, weil diese Technologie ohne Landerschließung und ohne die Verlegung von Pipelines auskommt. FLNG-Anlagen eignen sich deshalb auch für kleine bis mittelgroße Offshore-Gasfelder, deren Erschließung mit anderen Methoden unter wirtschaftlichen Aspekten nicht realisierbar ist.

Yokogawa Kontrol, gegründet 1989, besitzt umfangreiches Know-how zu LNG-Prozessanlagen, LNG-Tankern, FPSO-Schiffen und anderen Arten von Offshore-Anlagen und hat bereits zahlreiche Automatisierungslösungen für die Produktionsanlagen von PETRONAS bereitgestellt. 

Über Yokogawa
Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 86 Unternehmen an Standorten in über 50 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie. 
Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter www.yokogawa.com.
Pressekontakt: Chantal Guerrero, Tel.: 02102-4983-134, chantal.guerrero@de.yokogawa.com

Verwandte Industrien

Zugehörige Produkte & Lösungen

CENTUM VP

Die klare und einfache Architektur von CENTUM VP besteht aus HMI, prozessnahen Komponenten sowie einem Steuer- und Regelungsnetzwerk.

 
Top