Yokogawa bringt Plant Resource Manager (PRM®) R3.30 auf den Markt

Die Yokogawa Electric Corporation hat am 29  Februar die neue Version R3.30 ihres Plant Resource Manager (PRM®) auf den Markt gebracht; sie enthält wichtige Aktualisierungen des Systems zur zentra¬lisierten Verwaltung von großen Datenmengen aus Anlagen-Assets in der Anlagenüberwachung und -steuerung sowie in Produktionsanlagen. 

PRM R3.30 bietet verbesserte Verwaltungsfunktionen für Feldgeräte, die den Kommunikationsstandard HART® unterstützen, sowie eine optimierte Navigationsfunktion. HART (Highway Addressable Remote Transducer) ist ein Kommunikationsprotokoll für Feldnetzwerke, das von der HART Communication Foundation entwickelt wurde. Die neueste Version dieses Protokolls ist HART7, aber PRM R3.30 wird auch weiterhin die immer noch gängigen Versionen HART5 und HART6 unterstützen.

Hersteller aus der Prozessindustrie sind stets um eine Verbesserung der Wartungseffizienz durch den Einsatz von Plant Asset Management wie dem PRM bemüht. Damit lassen sich große Mengen an Wartungsdaten und anderen Daten aus Feldgeräten in der Anlagenüberwachung und -steuerung sowie in Produktionsanlagen zentral verwalten. Diese Daten werden vom Wartungspersonal verwendet, um die Anlagenstillstandzeiten durch proaktives, zeitnahes Erkennen und Beheben von Gerätestörungen oder -ausfällen zu minimieren und die Anlagensicherheit zu verbessern.

Zur Optimierung des Anlagenbetriebs müssen nicht nur sämtliche Geräte einwandfrei funktionieren, sondern es müssen auch jederzeit aktuelle Informationen zum Gerätestatus und Aufzeichnungen über alle ausgeführten Wartungsarbeiten zur Verfügung stehen. Im Idealfall können die Bediener der Automatisierungssysteme und sicherheitsgerichteten Steuerungen diese Informationen direkt auf den Bildschirmen ihrer Human Interface Stations (HIS) einsehen.
 

PRM R3.30: Verbesserungen im Überblick
1.    Schneller Zugriff auf Informationen zum Status von HART-konformen Geräten
Über das N-IO (Netzwerk-IO) kann PRM jetzt Statusinformationen zum Anfahren und Herunterfahren, zu Störungen und Ausfällen etc. von HART 7-konformen Yokogawa Geräten nahezu in Echtzeit liefern. Für Drittunternehmen, die mit HART 5-, 6- und 7-konformen 

Geräten arbeiten, kann PRM Informationen in Abständen von nur 1 Minute erfassen. Damit erhöht sich die maximale Häufigkeit gegenüber den PRM-Vorgängerversionen um das Zehnfache. 

2. Intuitive Darstellung von Geräteinformationen
Symbole, die die Bedeutung einzelner Geräte für den Betriebsablauf anzeigen, werden jetzt in dem Gerätestatusfenster des Navigationsbildschirms dargestellt. Tritt irgendwo in der Anlage ein Problem auf, können die Bediener diese Informationen sowie die für die Geräte angezeigten Selbstdiagnose-Informationen nutzen und schnell prioritätsgerecht reagieren. 

3. Gezielte Ausgabe von Alarmmeldungen
PRM verfügt über eine spezielle Alarmfunktion, die jeden Wartungsbedarf auf dem Display der HIS des integrierten Produktionsleitsystems CENTUM® von Yokogawa zeitgerecht anzeigt. Bislang wurden Alarmmeldungen an alle HIS ausgegeben. Bei der neuen Version von PRM kann genau vorgegeben werden, an welche HIS Alarmmeldungen von einem spezifischen Gerät ausgegeben werden sollen; so erhalten nur diejenigen Bediener Alarmmeldungen, die für dieses spezifische Gerät zuständig sind.

Über Yokogawa
Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 88 Unternehmen an Standorten in über 50 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie. 
Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter www.yokogawa.com.

Pressekontakt: Chantal Guerrero, Tel.: 02102-4983-134, chantal.guerrero@de.yokogawa.com

Zugehörige Produkte & Lösungen

Plant Resource Manager (PRM)

Plant Resource Manager (PRM) is a key platform for the Yokogawa Asset Excellence initiative which aims to improve operations and maintenance and maximize the reliability and availability of plant assets by achieving greater predictability.

 
Top