Digitales Control of Work: Yokogawa RAP bringt Software-System RAP4 auf den Markt

Ratingen, 1. Februar 2021

Yokogawa RAP mit Sitz in Wales/GB hat sich auf die Entwicklung und Implementierung von elektronischen Arbeitsgenehmigungen (ePtW) und integrierten sicheren Arbeitssystemen (ISSoW) spezialisiert. Die neue Version seiner bewährten digitalen Arbeitskontroll-Software, RAP4, bietet einen neuartigen intuitiven Zugang zu einer sichereren Arbeitskultur.

Das RAP4-System beinhaltet intelligente, einfache, übersichtliche und intuitive Module, die absolute Konformität mit Control of Work (CoW) Audits gewährleisten und somit für eine kontinuierliche Verbesserung der Sicherheit sorgen.

In Verbindung mit der RAP Cortex-Wissensbasis potenzieller Gefährdungen und Risikominderungskontrollen ist RAP4 eine intelligente Alternative zur lediglichen Digitalisierung papierbasierter Formate, wobei die Risikobewertung immer im Vordergrund des Genehmigungsverfahrens steht.

Die benutzerorientierte Software wurde komplett neu konfiguriert und mit aktualisierten und optimierten Workflow-Prozessen ausgerüstet, die das System deutlich bedienfreundlicher machen. Zusätzliche Genehmigungs- und Isolierungsfunktionen sowie native Android- und iOS-Anwendungen wurden ebenfalls hinzugefügt, um die Sicherheit und Effizienz weiter zu verbessern.

Mit dem RAP Cortex kann auf alle relevanten Gefährdungen und Kontrollen schnell und einfach zugegriffen werden. Hierfür müssen die Mitarbeiter nur einen Best-Practice-Workflow-Prozess in einem bedienfreundlichen System befolgen. Spezifisches Wissen über Genehmigungen und Genehmigungsverfahren ist nicht erforderlich, sodass die Software von allen zuständigen Personen effizient genutzt werden kann.

Mark Breese, Vertriebsleiter bei Yokogawa RAP, erläutert: „Wir freuen uns sehr, dieses vierte große Release der Yokogawa RAP-Software für Control of Work (CoW) offiziell auf dem Markt einzuführen. Als Teil der Yokogawa Group können wir unsere Bestandskunden und potenziellen Neukunden weltweit mit unserem Know-how und unserer technischen Kompetenz vor Ort unterstützen. RAP4 hebt das digitale Benutzererlebnis auf ein völlig neues Niveau. Dahinter verbirgt sich der RAP Cortex, in dem unsere in über 25 Jahren gesammelte Erfahrung zur sofortigen Nutzung bereitgestellt wird. In dieser neuen Version haben wir sämtliche Prozesse noch intuitiver gestaltet. Die neuen und erweiterten Module bieten unseren Kunden beispiellose Tools, die sowohl zusammen als auch unabhängig voneinander verwendet werden können und sich problemlos mit bestehenden Anlagensystemen zu einem nahtlosen digitalen Control of Work (CoW) Prozess integrieren lassen.“

Über Yokogawa RAP

Yokogawa RAP ist seit über 26 Jahren an vorderster Front der wissensbasierten Control of Work (CoW) Praktiken tätig, die ursprünglich für hochriskante Anlagen in der ölverarbeitenden und petrochemischen Industrie konzipiert wurden. Die Produkte von Yokogawa RAP bieten einfache und effektive Lösungen zur Risikokontrolle und Rationalisierung von Arbeitsprozessen in allen Branchen basierend auf einem detaillierten Ansatz zur Identifizierung, Kontrolle und Verwaltung von Risiken am Arbeitsplatz.
www.yokogawa-rap.com

Über Yokogawa

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; rund 80 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter www.yokogawa.com/de/.
Pressekontakt: Chantal Guerrero, Tel.: 02102-4983-134, chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Yokogawa Deutschland GmbH, Broichhofstr. 7-11, D-40880 Ratingen

 
Top