Umweltpolitik

Folgende Umweltaktivitäten zur Realisierung einer nachhaltigen Welt hat Rota Yokogawa definiert:

1. das eingeführte Umweltmanagementsystem aufrecht zu erhalten und zu verbessern, und für die Umweltaktivitäten, entsprechende Befugnisse und Verantwortungen klar zu definieren.

2. Umweltprävention durch Festlegung beeinflussbarer Umweltziele zu unterstützen, wie zum Beispiel Eindämmung des Klimawandels und sinnvolle Ressourcennutzung.

3. alle Gesetze, Rechtsvorschriften und andere Anforderungen, die dem Schutz der Umwelt dienen, einzuhalten und die Umwelt so präventiv zu schützen und zu erhalten.

4. das Umweltbewusstsein bei allen Mitarbeitern zu sensibilisieren, um ihnen ein eigenverantwortliches Handeln im Sinne des Umweltschutzes im beruflichen wie im privaten Bereich zu fördern.

5. den Mitarbeiter dazu animieren, die Ressourcen der Natur überall schonend einzusetzen, um so die globale Erwärmung und andere negative Auswirkungen möglichst zu verhindern. Dazu gehören beispielsweise die Verringerung des Abfalls oder nach Möglichkeit die Rückführung von Reststoffen in den Stoffkreislauf und der Ermittlung seiner Energieverbräuche.

6. den Einsatz von Stoffen, die giftige Substanzen mit nachteiliger Auswirkung auf die Umwelt (z.B. Zerstörung der Ozonschicht) enthalten, nach Möglichkeit zu vermeiden und diese durch unbedenkliche Stoffe oder durch sichere Technologien, die kein Risiko für die Umwelt darstellen, zu ersetzen.

 

Hier finden Sie diese Informationen zur Umweltpolitik als pdf.

 

Following environmental activities for realization a sustainable world have been defined by Rota Yokogawa:

1. to maintain and improve the established environmental management system and clearly define appropriate competences and responsibilities for all environmental activities.

2. to support environmental prevention by establishing influenceable environmental goals, such as mitigation of climate change and meaningful use of resources.

3. comply with all laws, regulations and other requirements designed to protect the environment, and to protect and preserve the environment in a preventive manner.

4. sensitize environmental awareness of all employees in order to promote their own responsibility for environmental protection in the occupational domain as well as in the private sector.

5. encourage employees to use the resources of nature economically to prevent global warming and other negative impacts wherever possible. These include, for example, the reduction of waste or, the recycling of residues into the material cycle and the determination of its energy consumption.

6. avoid, as far as possible, the use of materials containing toxic substances that adversely affect the environment (such as ozone depletion) and replace them with harmless substances or safe technologies that pose no risk to the environment.

 

Here you can find this information about our environmental policy as pdf.
 

 

 
Top