Yokogawa liefert SCADA-System für Erdgasverteilungssystem in Bangladesch

Yokogawa India, Tochtergesellschaft der Yokogawa Electric Corporation, hat von der Gas Transmission Company Limited (GTCL) den Auftrag zur Lieferung eines Überwachungs- und Steuerungssystems für das Erdgasleitungssystem in Bangladesch erhalten. Dieses Projekt beinhaltet die Nachrüstung, Modernisierung und Erweiterung des von GTCL genutzten Überwachungssteuerungs- und Datenerfassungs¬systems SCADA.

GTCL ist Eigentümer und Betreiber eines Gasleitungsnetzes für die landesweite Beförderung und Verteilung von Erdgas von den Gasfeldern an die Verbraucher. Das Unternehmen plant den Aufbau eines integrierten SCADA-Systems, das eine stabile und effiziente Versorgung von drei der insgesamt acht Verwaltungsbezirke des Landes mit Erdgas sicherstellen soll: Dhaka, Chittagong und Sylhet. Die Gasdurchleitungsmenge von 400 Mio. Standardkubikfuß pro Tag (MMscfd) (seit 2013) soll auf 550 Mio. Standardkubikfuß pro Tag (MMscfd) steigen.

Die Bestellung umfasst die FAST/TOOLS SCADA-Software und das netzwerkbasierte Steuerungssystem STARDOM™ für die Gasleitungsüberwachung, Differenzdruck-Messumformer und Druckmessumformer der DPharp EJA- und EJX-Reihe, Feldinstrumente, eine Videoüberwachungsanlage (CCTV) sowie ein Telekommunikationssystem zur zentralen Überwachung und Steuerung des Erdgasleitungssystems. Yokogawa wird die Systeme in den nächsten 22 Monaten liefern und ist für das Engineering, die Installation und die Inbetriebnahme verantwortlich. 


Über Yokogawa
Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 92 Unternehmen an Standorten in 59 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie. 
Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter www.yokogawa.com.
Pressekontakt: Chantal Guerrero, Tel.: 02102-4983-134, chantal.guerrero@de.yokogawa.com
 

Verwandte Industrien

 
Top