Yokogawa bringt FieldMate® R3.02 Versatile Device Management Wizard auf den Markt

 

Die neue Version von FieldMate bietet Funktionen, die den Wartungsaufwand durch die Vereinfachung einer ganzen Reihe von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten vor Ort deutlich reduzieren. Die Gerätemanagementsoftware ist seit August 2016 auf dem Markt. Eine erweiterte Version von FieldMate Validator® hat Yokogawa ebenfalls herausgebracht. Mit FieldMate Validator® kann die Verbindung zwischen Feldgeräten und der E/A-Ebene des Prozessleitsystems CENTUM VP
(N-IO) zentral getestet und validiert werden.   

FieldMate ist ein PC-basiertes Gerätekonfigurationstool mit einer intuitiven, bedienfreundlichen Benutzeroberfläche für die Erstinbetriebnahme, die routinemäßige Wartung und den Geräteaustausch. FieldMate unterstützt alle gängigen Kommunikationsprotokolle gemäß Industriestandard wie z.B. FOUNDATION™ Fieldbus, BRAIN, HART® und die quelloffene FDT/DTM*-Rahmenapplikation. Darüber hinaus ermöglicht die Unterstützung des Wireless-Kommunikationsstandards ISA100.11a die Konfiguration und Einstellung von netzwerkfähigen Feldgeräten aller Hersteller unabhängig vom jeweilig verwendeten Kommunikationsprotokoll. Yokogawa hat dieses Produkt optimiert, um die Wartungseffizienz in den Anlagen seiner Kunden zu erhöhen.
 

Entwicklungshintergrund
Aufgrund der großen Anzahl an digitalen Kommunikationsstandards sind Anlagen häufig mit Geräten verschiedener Hersteller ausgestattet, die mit unterschiedlichen Standards arbeiten. Deshalb sind vielseitige Softwaretools für die Gerätekonfiguration, -einstellung und 
-verwaltung notwendig.

Da FieldMate viele digitale Kommunikationsstandards unterstützt und in der Lage ist, Geräte von verschiedenen Herstellern zu konfigurieren, einzustellen und zu verwalten, ist dieses Softwaretool dieser Herausforderung gewachsen. Das neueste Update macht die Verwendung von FieldMate noch einfacher und erhöht die Effizienz aller Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten vor Ort um ein Vielfaches. 

Im Gegensatz zu seinen Vorgängerversionen läuft die Version FieldMate 3.02 jetzt auch auf PCs und Tablets mit Windows 10, dem neuesten Betriebssystem von Microsoft. 


FieldMate R3.02 verfügt zusätzlich über folgende neue Merkmale:

1. (Touch-) Bedienung mit nur einem Klick für komplexe Vorgänge
Der Startbildschirm von FieldMate wurde um spezielle Schaltflächen für häufig durchgeführte Wartungsaufgaben erweitert, dazu zählen z.B. der Nullpunktabgleich und der Loop Check. 

Dies vereinfacht komplexe Aufgaben wie die Überprüfung von Einstellungen für Feldgeräte, wofür die Bediener bislang zu Daten auf mehreren unterschiedlichen Ebenen navigieren mussten. Zu den vereinfachten verknüpften Aufgaben zählen:

-    Nullpunktabgleich: Dieser Vorgang wird ausgeführt, um Fehler bei den von einem Feldgerät angezeigten Werten zu korrigieren, die häufig auf Umweltfaktoren oder die Geräteausrichtung zurückzuführen sind. Ein Nullpunktabgleich lässt sich bei allen Differenzdruck-Messumformern/Druckmessumformern von Yokogawa ganz einfach durch die Anbindung eines PCs oder Tablets mit FieldMate R3.02 an das Zielgerät und durch Anklicken (Berühren) der Schaltfläche „Nullpunktabgleich“ durchführen.

-    Loop Check: Durch den Loop Check wird sichergestellt, dass Gerätesignale im Steuerungssystem ordnungsgemäß empfangen werden. Je nach zu prüfendem Gerät waren für die Durchführung dieser Prüfung bislang mehrere unterschiedliche Vorgänge erforderlich. Unabhängig von Gerätemodell und Gerätemarke muss bei FieldMate R3.02 lediglich die Schaltfläche „Loop Check“ angeklickt (berührt) werden, um ein Simulationssignal vom Gerät auszulösen. Bei FieldMate R3.02 lässt sich das Simulationssignal auch ganz einfach auf gewünschte Werte (z.B. 4, 12, 20 mA) einstellen. Dieses Prüfmuster kann gespeichert und jederzeit wieder abgerufen werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Handbediengeräten verkürzt diese neue Funktion die erforderliche Arbeitszeit um ein Drittel.


2. Einfacher Vergleich von Feldgeräteparametern
FieldMate speichert Parameter der Feldgeräte in einer Datenbank. Bei FieldMate R3.02 können aktuelle und frühere Werte für einen Parameter durch einfaches Anklicken der Schaltfläche „Alle Parameter“ auf dem Startbildschirm verglichen werden. Diese Funktion erleichtert das Nachvollziehen von Änderungen, die z.B. im Feld direkt vorgenommen wurden, und ist bei der Fehlersuche von großem Nutzen.


3. FieldMate Validator
FieldMate Validator ist ein Softwaretool für die Überprüfung der Verbindung zwischen Feldinstrumenten und der E/A-Ebene des Prozessleitsystems CENTUM VP (N-IO) bei Neuinstallationen. Die aktuelle Version von FieldMate Validator unterstützt jetzt auch die Verwendung N-IO, Typ R, welches speziell für die einfachere und schnellere Aufrüstung auf CENTUM VP R6.03 entwickelt wurde. 


Anwendungsbereich
Konfiguration, Einstellung und Fehlersuche bei Messumformern, Analysatoren und anderen Arten von Feldgeräten in Industrieanlagen sowie Informationsverwaltung für diese Geräte. Verkürzung der Inbetriebnahme und Tests von Feldgeräten bei Neuinstallation (FieldMate Validator).


* Field Device Tool (FDT): 
Das Field Device Tool (FDT) ist eine Kommunikationsschnittstelle, mit der sich Steuerungssysteme mit Feldgeräten wie z.B. Druckmessumformern und Durchflussmessern problemlos verbinden lassen. Dieses Tool wurde von der FDT Group, einem nicht gewinnorientierten Zusammenschluss internationaler Unternehmen, entwickelt und wird von dieser gefördert. Der Device Type Manager (DTM) ist ein FDT-basierter Gerätetreiber, der vom Hersteller des jeweiligen Geräts oder Steuerungssystems bereitgestellt wird.


Über Yokogawa
Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 92 Unternehmen an Standorten in 59 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie. 
Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter www.yokogawa.com.

Pressekontakt: Chantal Guerrero, Tel.: 02102-4983-134, chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Yokogawa Deutschland GmbH, Broichhofstr. 7-11, D-40880 Ratingen

Zugehörige Produkte & Lösungen

Intelligente Softwarelösungen

Yokogawa's solution based-software provides more stable, optimized, and efficient plant operations in association with the DCS operations.

Mobile Field Device Management (FieldMate)

FieldMate 3.0 is a PC based tool that enables you to see intelligent field devices clearly, know their condition in advance, and act with agility throughout maintenance work flow.

 
Top