Yokogawa erwirbt Anteile an APB, einem Hersteller von Lithium-Polymer-Akkumulatoren

Ratingen, 16. März 2020


Die Yokogawa Electric Corporation hat Anteile an einem Hersteller von Lithium-Polymer-Akkumulatoren, der APB Corporation (APB) erworben, um das Geschäft mit Energiemanagement-Systemen (EMS) auszubauen. 

Die japanische Start-up-Unternehmen APB ist Pionier bei der Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation, der sog. Lithium-Polymer-Akkumulatoren (auch LiPoly oder LiPo). Die Yo-kogawa Electric Corporation hat Anteile an der APB Corporation erworben, um das Geschäft mit Ener-giemanagement-Systemen auszubauen.

APB ist Pionier bei der Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation, der sog. Lithium-Polymer-Akkumulatoren (auch LiPoly oder LiPo). Die beiden Unternehmen haben vereinbart, dass Yokogawa die für den effizienten Betrieb und für die Optimierung von großformatigen Energiespei-chern erforderliche Energiemanagement-Technologie bereitstellen wird.

APB ist ein japanisches Start-up-Unternehmen, das auf die weltweite Nutzung seiner Lithium-Polymer-Akkus abzielt. Der von APB entwickelte Akku bietet eine hohe Energiedichte und ist äußerst flexibel in puncto Form und Größe. Der Akku ist daher für zahlreiche Einsatzbereiche geeignet, so z.B. als groß-formatiger wiederaufladbarer Akkumulator, der für erneuerbare Energiequellen wie Wind- und Solar-energieanlagen benötigt wird.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Yokogawa seine EMS zur Verwendung mit den von APB gebauten und vertriebenen Energiespeichersystemen (ESS) liefern und zudem die Zustandsdaten einzelner Zellen bzw. Module sowie die Betriebsdaten der ESS erfassen, um diese Systeme zu optimieren und effiziente Betriebspläne zu erstellen.

Erneuerbare Energien sind weltweit auf dem Vormarsch, und der Markt für großformatige stationäre Energiespeicher, die eine effiziente Nutzung der Energie ermöglichen, expandiert kontinuierlich. Yo-kogawas Automatisierungs- und Informationstechnologien werden bereits in vielen Geschäftsbereichen eingesetzt, bei denen eine effiziente Gewinnung und Nutzung von Energie im Vordergrund steht. Hierbei handelt es sich vor allem um das Energiemanagement von Anlagen, insbesondere die optimierte Steue-rung von Wind- und Biomasseanlagen, den effizienten Betrieb von Kessel-, Turbinen- und Generatoran-lagen (BTG) sowie die Aggregation von Ressourcen in virtuellen Kraftwerken (VPP). Dank seiner Betei-ligung an APB kann Yokogawa seine innovative Technologie zur Optimierung und zum effizienten Be-trieb von Anlagen bei diversen großformatigen Energiespeichern einsetzen und sein Geschäft mit dezent-ralen Energieressourcen-Management-Systemen (DERMS*) ausbauen, die mit Lithium-Polymer-Akkumulatoren betrieben werden.

* eine Hardware- und Software-Plattform zur Überwachung und Steuerung verteilter Energieressourcen (DER), die eine zuverlässigere, effizientere und leistungsfähigere Verteilung elektrischer Energie gewährleistet
 

Über APB Corporation
Gründung: Oktober 2018
Geschäftsführer: Hideaki Horie
Geschäftsbereich: F&E, Produktion und Vertrieb von Lithium-Polymer-Akkus der nächsten Generation
Anschrift: MCC Kanda Iwamotocho Building (6F), 4-12 Kanda Iwamotocho, Chiyoda, Tokio, Japan
Homepage: https://apb.co.jp/en/ 


Über Yokogawa
Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 113 Unternehmen an Standorten in 60 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industri-elle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Mit dem Geschäftsbereich Life Innovation möchte das Unternehmen die Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pharma- und Lebensmit-telindustrie deutlich verbessern. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die chemische und pharmazeutische Industrie, die Öl- und Gasindustrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie. 

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebs-standorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Au-tomatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter http://www.yokogawa.com/de/
Pressekontakt: Chantal Guerrero, Tel.: 02102-4983-134, chantal.guerrero@de.yokogawa.com 
Yokogawa Deutschland GmbH, Broichhofstr. 7-11, D-40880 Ratingen


 

 
Top