Modularer GM10

Industrieprozesse nutzen oftmals mehrere Datenerfassungssysteme zur Überwachung des Zustands der Anlagen und der Werksinfrastruktur. Diese Systeme können entweder eigenständig sein oder als Knoten in einer größeren Automatisierungstopologie eingerichtet werden.

Der GM10 ist ein skalierbares modulares Block-I/O-Datenerfassungssystem und eine Datenerfassungsplattform, die sich leicht installieren und warten lässt und keine Programmierung erfordert.  Das System unterstützt die webbasierte oder kabellose Fernkonfiguration und -überwachung über eine Bluetooth-Verbindung. Das Gerät kann auf DIN-Schienen installiert, wandmontiert werden oder als eigenständige Desktop-Anwendung dienen. Der Yokogawa GM10 bietet industrieführende Zuverlässigkeit und Messgenauigkeit. Darüber hinaus garantiert eine große Auswahl an Kommunikationsprotokollen die Kompatibilität mit Ihrer Netzwerkarchitektur.

Wesentliche Merkmale

Große Auswahl an Eingangs-/Ausgangsspezifikationen

  • Das Universaleingangsmodul mit 10 Kanälen misst Gleichspannungen, Thermoelemente, RTD und Kontakteingangssignale. Ein digitales Eingangsmodul mit 16 Kanälen und ein Relaisausgangsmodul sind ebenfalls erhältlich.            
    • Analoges Eingangsmodul GX90XA: Gleichspannung, Gleichstrom, Thermoelement, RTD, Kontakt
    • Neu! GX90XA-10-V1: AI-Modul mit hoher Durchschlagfestigkeit: Max. Gleichtaktspannung 600 V
    • GX90XA-04-H0 Highspeed-AI-Modul: Gleichspannung, Gleichstrom, Thermoelement, RTD, Kontakt
    • GX90XA-06-R1 4-Leiter-RTD-Modul: 4-Leiter-RTD, 4-Leiter-Widerstand
    • Analoges Ausgangsmodul GX90YA: Stromausgang (isoliert zwischen Kanälen)
    • Digitales Eingangsmodul GX90XD: Fernsteuerungseingang oder Betriebsaufzeichnung
    • Digitales Ausgangsmodul GX90YD: Alarmausgang
    • Digitales Eingangs-/Ausgangsmodul GX90WD: Fernsteuerungseingang oder Betriebsaufzeichnungs-/Alarmausgang
    • Impulseingangsmodul GX90XP: Impulssignaldatenerfassung, Integralzählung
    • PID-Regelmodul GX90UT: PID-Regelung (2 Regelkreise)

PID-Regelung

  • Ermöglicht die PID- und Programmsteuerung (maximal 20 Regelkreise pro System)
  • Die Webanwendung ermöglicht den Fernbetrieb und die Überwachung über einen Browser.
  • Einstellwert-Programmsteuerungsfunktion (bis zu 99 Muster)

Duale Intervallmessung

  • Benutzer können zwischen zwei verschiedenen Scanintervallen an einem GM-System wählen.

Skalierbarkeit

  • Bis zu 420 Kanäle pro System
  • Plug&Lock-Module

Einfache Anwendung *

  • Webbasierte Konfiguration
  • Webbasierte Live-Datenanzeige

Mobile Konnektivität

  • Bluetooth
  • Mobile Anwendung

Zuverlässigkeit

  • Sichere Datenspeicherung
  • Hochpräzise Messung
  • Automatische Auffüllfunktion (Datenerfassungssoftware GA10)

Störpegeltoleranz

  • Elektromagnetisches Relaismodul

Unterstützt 21 CFR Teil 11 (Option)

  • Unterstützt US FDA 21 CFR Teil 11 (für die pharmazeutische Produktion).

Unterstützt 12 bis 28 V DC

  • Unterstützt 12 bis 28 V DC und kann daher auch in Fahrzeugen genutzt werden.

Multibatch-Funktion (Option)

  • Zeichnen Sie vorgegebene Kanalgruppen in separaten Datendateien mit unabhängiger Start- und Stopp-Steuerung.

SLMP-Kommunikation (Mitsubishi PLC) (Option)

  • Protokollfunktion, die eine Verbindung von einem GM zu PLC von Mitsubishi Electric ohne Sequenzprogramme ermöglich.

OPC-UA-Server (Option)

  • Von dem GM erfasste Daten können über die Ethernetkommunikation von einem Host-System (OPC-UA Client) abgerufen werden.

Aerospace Heat Treatment unterstützt Wärmebehandlungsanwendung AMS2750/NADCAP
Steuerungsfunktion für den Kalibrierungskorrekturplan (Option)

  • Planmanagement für die Konfiguration der regelmäßigen Kalibrierungskorrektur etc.

 

*Anmerkung zum Java Plug-in im Webbrowser für die SMARTDAC+-Serie

 


Über OpreX
OpreX ist die umfassende Marke des Geschäftsbereichs Industrielle Automatisierungs- und Prozessleittechnik von Yokogawa. Der Name OpreX steht für exzellente Technologien und Lösungen, die Yokogawa in Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt, und umfasst den gesamten Bereich der IA-Produkte, -Dienstleistungen und -Lösungen von Yokogawa. Diese Marke umfasst die folgenden fünf Kategorien: OpreX Transformation, OpreX Control, OpreX Measurement, OpreX Execution und OpreX Lifecycle. Das GM-Datenerfassungssystem ist Teil des OpreX-Data-Acquisition-Produktangebots, das mit der OpreX-Measurement-Kategorie abgestimmt ist. Die OpreX-Measurement-Kategorie umfasst Feldgeräte und -systeme für die hochpräzise Messung, Datenerfassung und Analyse.
Mit dieser Marke liefert Yokogawa integrierte Lösungen für spezielle Anforderungen, die die Kunden bei der Optimierung und der Entwicklung ihres Unternehmens unterstützen.


Bereit für die Zukunft, wenn Sie es sind

Erhöhen Sie die Anzahl der Kanäle, indem Sie zusätzliche Blockmodule hinzufügen

Eigene Blockarchitektur von YOKOGAWA [patentierte Technologie]

  • Erweitern Sie ein oder mehrere Module gleichzeitig
  • Durch das einzigartige Design werden die Module in verknüpften Modulrahmen installiert
  • Der Modulrahmen ermöglicht die Verknüpfung (Schiebeverriegelungen und Montageschrauben sind ebenfalls erhältlich)
  • Module können über die Frontabdeckung eingesetzt und entnommen werden, was die Wartung erleichtert

YOKOGAWA proprietary block architecture

Teilebezeichnungen des Datenerfassungsmoduls

Names of data acquisition module parts

 

Unterstützt serienmäßig bis zu 100 Messkanäle (Konfiguration mit einem Gerät)

Sie können bis zu 10 I/O-Module mit einem einzelnen Datenerfassungsmodul (GM10) verknüpfen

Gm Image03

Kann an jedem Ort installiert werden

Für Desktop-, DIN-Schienen- oder Wandmontage Keine speziellen Anbauten erforderlich

Gm Image04

Wählen Sie aus einer Vielzahl von I/O-Modulen aus

Wählen Sie Module entsprechend Ihrer Anwendung Störpegelfeste, magnetische Relaisausführungen sind ebenfalls erhältlich Alle Module sind mit abnehmbaren Anschlussklemmenleisten ausgestattet, um die Verkabelung zu erleichtern. Dieselben Module werden in der SMARTDAC+TM -Serie verwendet.

Select from a wide range of I/O modules

Modell Name Messung/Anwendung Kanäle
GX90XA-10-U2 Analoges Eingangsmodul Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, RTD, Kontakt (Festkörperrelaisscanner) 10
GX90XA-10-L1 Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, Kontakt (Festkörperrelaisscanner mit geringer Durchschlagfestigkeit) 10
GX90XA-10-T1 Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, Kontakt (elektromagnetischer Relaisscanner) 10
GX90XA-10-C1 Gleichstrom (mA) (Festkörperrelaisscanner) 10
GX90XA-10-V1 Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, Kontakt (Festkörperrelaisscanner) 10
GX90XA-04-H0 Gleichspannung, Gleichstrom (mit angeschlossenem externen Shuntwiderstand), Thermoelement, RTD, Kontakt (individuelle A/D-Ausführung) 4
GX90XA-06-R1 4-Leiter-RTD, 4-Leiter-Widerstand (Festkörperrelaisscanner) 6
GX90YA Analoges Ausgangsmodul Stromausgang (isoliert zwischen Kanälen) 4
GX90XD Digitales Eingangsmodul Fernsteuerungseingang oder Betriebsaufzeichnung 16
GX90YD Digitales Ausgangsmodul Alarmausgang 6
GX90WD Digitales Eingangs-/Ausgangsmodul Fernsteuerungseingang oder Betriebsaufzeichnungs-/Alarmausgang DI:8/DO:6
GX90XP Impulseingangsmodul Impulssignaldatenerfassung, Integralzählung 10
GX90UT PID-Regelmodul PID-Regelung (2 Regelkreise) AI:2/AO:2
DI:8/DO:8

Analoges Eingangsmodul – Scanintervall und Messart

Typ Kanäle Scanintervall
(kürzestes)
Scanner TC RTD DCV DI mA Widerstand Eigenschaft
Universal (-U2) 10 100 ms SSR     Universal
Relais mit geringer Durchschlagfestigkeit (-L1) 10 500 ms SSR       Mittlere Preisklasse
Elektromagnetisches Relais (-T1) 10 1 s Relais       Störpegelfestigkeit
Gleichstromeingang (-C1) 10 100 ms SSR           nur mA
Hohe Durchschlagfestigkeit (-V1) 10 100 ms SSR       Hohe Durchschlagfestigkeit
Hochgeschwindigkeits-Universal (-H0) 4 1 ms     Hochgeschwindigkeitsmessung
4-Leiter-RTD (-R1) 6 100 ms SSR         4-Leiter-RTD

Interne Speicher und max. I/O-Kanäle

Typ Interner Speicher Max. Eingangs-/Ausgangskanäle*
GM10-1 (500 MB) Konfiguration mit einem Gerät 0 bis 100
Konfiguration mit mehreren Geräten 0 bis 100
GM10-2 1,2 GB Konfiguration mit einem Gerät 0 bis 100
Konfiguration mit mehreren Geräten 0 bis 420

Die tatsächlichen Werte unterstützen hochpräzise Messungen

Eingangstyp Messgenauigkeit*1 (typischer Wert*2)
DCV 20 mV ±(0,01 % der Messung + 5 μV)
60 mV ±(0,01 % der Messung +5 μV)
6 V (1-5 V) ±(0,01 % der Messung + 2 mV)
TC*3 R, S ±1,1 °C
B ±1,5 °C
K (-200,0 bis 1370,0 °C) ±(0,01 % vom Messwert +0,2 °C für 0,0 bis 1370,0 °C; ±(0,15 % vom Messwert +0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
K (-200,0 bis 500,0 °C) ±0,2 °C für 0,0 bis 500,0 °C; ±(0,15 % vom Messwert +0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
J ±0,2 °C für 0,0 bis 1100,0 °C; ±(0,10 % vom Messwert + 0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
T ±0,2 °C für 0,0 bis 400,0 °C; ±(0,10 % vom Messwert + 0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
N ±(0,01 % vom Messwert + 0,2 °C) für 0,0 bis 1300,0 °C; ±(0,22 % vom Messwert + 0,2 °C) für –200,0 bis 0,0 °C
RTD Pt100 (-200,0 bis 850,0 °C) ±(0,02 % vom Messwert + 0,2 °C )
Pt100 (-150,00 bis 150,00 °C) ±(0,02 % vom Messwert + 0,16 °C )
*1 Gilt für GX90XA-10-U2, A/D-Integrationszeit 16,67 ms oder mehr, allgemeine Betriebsbedingungen: 23±2 °C, 55±10 % relative Luftfeuchtigkeit, Versorgungsspannung 90-132, 180-264 V AC, Netzfrequenz innerhalb 50/60 Hz ±1 %, Aufwärmzeit mindestens 30 Minuten, keine Vibrationen oder anderen Leistungsbeeinträchtigungen.
*2 Beachten Sie zur Messgenauigkeit (garantiert) die allgemeinen Spezifikationen (GS 04L53B01-01EN) des Moduls.
*3 Diese Werte enthalten keine Referenzgenauigkeit der Vergleichsstellenkompensation.

Unterstützt die Messung von bis zu 420 Kanälen (tatsächlicher Eingang) durch die Erweiterung der Kanäle über mehrere Geräte (Konfiguration mit mehreren Geräten)

Erweiterbar um bis zu 420 Kanäle mithilfe des GX90EX-Erweiterungsmoduls. (GM10-2)
Am GM10 Datenlogger mit großem Speicher stehen bis zu 1000 Kanäle für die Aufzeichnung zur Verfügung, wenn die MATH- und Kommunikationskanäle eingebunden werden. Verbinden Sie die Geräte mit LAN-Kabeln für eine verteilte Installation.

Gm Image10

Die Verbindung erfolgt direkt über ein LAN-Kabel ohne Hub oder Signalwiederholer.
* Sie können auch ein GX60-Erweiterungsgerät anschließen.

Reduzieren Sie den Verkabelungsaufwand bei verteilter Installation

Wenn das Datenerfassungsgerät dezentral (nicht in der Nähe des DUT) installiert wird, können Sie das Untergerät vor Ort platzieren und die Daten ohne Langstreckenverkabelung von Thermoelementen oder anderen Sensoren überwachen.

Reduce wiring with distributed installation

Einfache Navigation

Unkomplizierter Zugang über einen Webbrowser

Über einen Webbrowser können Sie das GM-Gerät in Echtzeit überwachen und Einstellungen ändern. Erstellen Sie ganz einfach ein nahtloses kostengünstiges Fernüberwachungssystem ohne zusätzliche Software.

Echtzeitüberwachung

Dank der Scrollleiste können Sie nahtlos zwischen vorherigen und aktuellen Trends scrollen.

Gm Image12

Geben Sie Einstellungen online über einen Webbrowser ein

Im Einstellbildschirm können Sie AI-Kanaleinstellungen und andere Informationen zur Bearbeitung in Excel kopieren. Sie können die Daten nach Bearbeitung zurück in den Einstellbildschirm importieren.

Gm Image13

Trend, digitale und andere Echtzeitanzeigen

Trend, digital, and other real-time displays

Für das Laden von Wellenformen und GM-Einstellungen ist eine eigene Software verfügbar (kostenloser Download)

Universalanzeige

Auf dem GM gespeicherte Datendateien können angezeigt und ausgedruckt werden. Sie können statistische Berechnungen über einen Bereich ausführen und in ASCII, Excel oder andere Formate exportieren.

Gm Image15

Offline-Einstellungssoftware

Speichern Sie Einstellungen oder übertragen Sie sie auf das GM. Sie können auch USB oder Bluetooth nutzen, um Verbindungen ganz einfach herzustellen.

Gm Image16

Sichere Anwendung in einem großen Temperaturbereich

Der große Betriebstemperaturbereich von -20 °C bis 60 °C unterstützt vielfältige Anwendungen ungeachtet der Installationsumgebungen.

Gm Image18

Die Überwachung und Einstellung kann auch über ein Tablet vorgenommen werden

Unterstützt Bluetooth (optionaler Code /C8)

Sie benötigen keinen PC, sondern können Einstellungen und die Überwachung über ein Tablet vornehmen. Spezielle Anwendungen stehen kostenlos zum Download zur Verfügung. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website.

Überwachung über Bluetooth möglich

Bluetooth unterstützt nur Android.

Enables monitoring via Bluetooth

Überwachung über Wi-Fi möglich

Wi-Fi unterstützt Android und iOS.

Effektive Anwendungen

Bluetooth-Verbindung

Einfache Anwendung bei Tests in Fahrzeugen.

Bluetooth connection

USB-Verbindung

Wartungsmitarbeiter können Wartungsarbeiten problemlos am GM vornehmen.

USB connection

Leichte und mobile Datenanalyse

Hochgeschwindigkeitsmessung (bis zu 1 ms)

Der spezielle A/D-Konverter ermöglicht es dem Hochgeschwindigkeitsmodul, Datenpunkte mit einer Geschwindigkeit von 1 ms zu messen.

  • Hochgeschwindigkeitsmessung (1 ms)*
  • Eigener A/D-Konverter

* Mit 1 Kanal pro Modul. Mit 2 ms 2 Kanäle pro Modul und mit 5 ms oder mehr alle 4 Kanäle pro Modul.

GX90XA-04-H0 Analog input module (high speed AI)

Max. Kanäle
Modell Scanintervall
1 ms 5 ms 10 ms
GM10-1 1 Kanal 5 Kanäle 10 Kanäle
GM10-2 5 Kanäle 25 Kanäle 32 Kanäle

Duale Intervallmessung mit zwei verschiedenen Scanintervallen

Benutzer können zwischen zwei verschiedenen Scanintervallen an einem GM-System wählen. Hierdurch können Benutzer ganz flexibel verschiedene Arten von Eingängen mit zwei unterschiedlichen Scanintervallen in einem einzigen System messen. Dies ermöglicht beispielsweise eine effiziente gleichzeitige Messung von Signalen mit langsamen Schwankungen wie Temperatur und sich schnell verändernden Signalen wie Druck und Vibration. Module können Messgruppen zugewiesen werden.

Dual interval measurement with two different scan intervals

PID-Regelungsfunktion

Regelungsfunktion

Ermöglicht die PID- und Programmsteuerung

  • PID-Regelmodul
    2 Regelkreise pro Modul, bis zu 20 Regelkreise pro System
  • Einstellwert-Programmsteuerungsfunktion (/PG-Option)
    Bis zu 99 Muster

PID control function

Fernbetrieb und -überwachung

Die Webanwendung ermöglicht den Fernbetrieb und die Überwachung über einen Browser.

Remote operation and monitoring

MATH (einschließlich Berichte) und Ereignisaktionen

MATH-Funktion (/MT-Option)

Unterstützt verschiedene Arten von Berechnungen einschließlich Grundrechenarten und -funktionen (Quadratwurzel, Logarithmen, Trigonometrie). Schreiben Sie Formeln mit Variablen für gemessene oder berechnete Daten und speichern Sie die Ergebnisse oder zeigen Sie sie an – dies spart Zeit und Aufwand während der Nachbearbeitung. Erstellen Sie stündliche, tägliche, monatliche und andere Berichte mit der Berichtsfunktion.

MATH function (/MT option)

Ereignisaktionen

Sie haben die Möglichkeit, Aktionen in Verbindung mit bestimmten Ereignissen während des Betriebs der Datenerfassungskomponente zuzuweisen.

Event actions

Aerospace Heat Treatment unterstützt Wärmebehandlungsanwendung AMS2750/NADCAP

Steuerungsfunktion für den Kalibrierungskorrekturplan (/AH-Option)

Planmanagement für die Konfiguration der regelmäßigen Kalibrierungskorrektur etc. Sie können den Eingangskorrekturfaktor als Sensorkorrekturfaktor und Instrumentenkorrekturfaktor einstellen. Die verfügbare TUS-Software ermöglicht es Ihnen, ganz bequem TUS-Berichte (Temperaturgleichmäßigkeitsanalyse) zu erstellen.*

* Weitere Informationen zur TUS-Software erhalten Sie auf Anfrage von Ihrem Yokogawa-Händler.

Die Eingangskalibrierung wird im AI-Kanal-Einstellbildschirm vorgenommen und die Kalibrierungszeiteinstellungen werden im Planmanagement-Einstellbildschirm eingegeben.

Zeichnen Sie Daten in separaten Dateien für jeden Gerätesatz auf

Multibatchfunktion (/BT-Option)

Zeichnen Sie vorgegebene Kanalgruppen in separaten Datendateien mit unabhängiger Start- und Stopp-Steuerung auf. Erstellen Sie bis zu 12 Batches.

Berichterstellungs- und Netzwerkfunktionen (/MT-Option)

Report creation and network functions (/MT option)

Bietet zahlreiche Netzwerkbetriebsfunktionen

Modbus/TCP- und Modbus/RTU-Kommunikation

Das GM unterstützt Modbus TCP/IP-Client- und Servermodi für die Ethernet-Kommunikation und Modbus/RTU-Master- und Slave-Modi für die optionale serielle Kommunikation.

Modbus/TCP (Ethernet-Verbindung)

Mithilfe der Modbus/TCP- und Modbus/RTU-Funktionen können Sie Daten von Server- und Slave-Geräten auf dem GM anzeigen und speichern.*

* Erfordert den Kommunikationskanal (/MC-Option)

Modbus client/Modbus master

(Sie können bis zu 16 Modbus/TCP-Server oder bis zu 32 Server mit dem GM10-2 verbinden.)
(Sie können bis zu 31 Modbus/RTU-Slaves verbinden.)

Modbus/RTU (RS-422/485-Verbindung)

Mithilfe der Modbus/TCP- und Modbus/RTU-Funktionen können Sie GM-Daten von vorgeschalteten Geräten erfassen.

Modbus server/Modbus slave

EtherNet/IP-Funktion (/E1-Option)

Das GM unterstützt EtherNet/IP-Serverfunktionen. Sie können über PLC oder andere Geräte auf das GM zugreifen und Mess-/MATH-Kanäle laden oder in Kommunikationseingangskanälen schreiben*(GM10-1: bis zu 300 Kanäle, GM10-2: bis zu 500 Kanäle).

* Erfordert die Kommunikationskanaloption (/MC-Option).

Gm Image26

CC-Link-Familie SLMP-Kommunikation (/E4-Option)

Protokollfunktion, die eine Verbindung von einem GM zu PLC von Mitsubishi Electric ohne Ablaufsteuerungsprogramme ermöglicht. Der GM kann als SLMP-Client funktionieren, um gemessene PLC-Daten oder PLC-Daten in Kommunikationskanäle zu schreiben*.

* Erfordert die Kommunikationskanaloption (/MC).

SLMP Communication (Mitsubishi PLC

Datenerfassung an Strommessinstrumenten (/E2- und /MC-Optionen)

Erfassen Sie präzise digitale Daten an dem GM durch digitale Kommunikationskonnektivität zu einem Strommessinstrument (WT-Serie der Stromanalysegeräte) und zeichnen Sie sie zusammen mit den gemessenen GM-Daten auf. Durch die gleichzeitige Aufzeichnung des Stromverbrauchs und der Temperatur des Geräts sowie anderer Phänomene eignet sich das GM hervorragend für die Leistungsbewertungsprüfung.

  • Die folgenden Modelle können verbunden werden:
    Yokogawa Test & Measurement Corp.,
    WT1800/WT1800E (Befehlsart WT1800), WT500, WT300/WT300E (Befehlsmodus WT300)
  • Maximale Verbindungsanzahl: 16

Gm Image22

OPC-UA-Server (/E3-Option)

Von dem GM erfasste Daten können über die Ethernetkommunikation von einem Host-System (OPCUA-Client) abgerufen werden. Die Kommunikationskanal-Funktion wird benötigt, wenn vorgeschaltete Systeme in GM-Kommunikationskanäle schreiben sollen (/MC-Option).

OPC-UA Server

Verfügt über Kommunikationsfunktionen, die mit dem DARWIN-Datenerfassungsgerät kompatibel sind

Das GM unterstützt DARWIN-Kommunikationsbefehle. Nutzen Sie Ihre aktuellen DARWIN-Kommunikationsprogramme unverändert an dem GM. Der Wechsel von einem bestehenden DARWIN-Gerät ist problemlos möglich.

* Weitere Informationen erhalten Sie von einem Yokogawa-Vertreter in Ihrer Nähe.

Gm Image23

CENTUM/STARDOM-Kommunikationspaket

  • CENTUM: LFS2432, DARWIN/DAQSTATION-Kommunikationspaket (für ALE111 [Ethernet])
  • STARDOM: NT365AJ DARWIN-Anschlusspaket

FTP-basierte Dateiübertragung

Mithilfe der FTP-Client/Server-Funktionen können Sie Daten von einem zentralen Dateiserver ganz einfach teilen und verwalten.

Gm Image25

E-Mail-Messagingfunktion

Das GM kann verschiedene informative E-Mail-Meldungen senden, die Alarmbenachrichtigungsberichte, regelmäßige Momentdatenwerte, geplante Berichtsdaten und andere Informationen enthalten.

Automatische Netzwerkeinrichtungsfunktion (DHCP)

Mit dem Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) kann das GM automatisch die benötigten Einstellungen (IP-Adresse) für die Netzwerkkommunikation von einem DHCP-Server erfassen. So lässt sich das Gerät einfacher als jemals zuvor in einem Anlagennetzwerk installieren.

Automatic network setup (DHCP) function

Zeitsynchronisierung mit Netzwerkzeitservern

Das GM nutzt das SNTP-Protokoll im Client-Modus, um Zeitinformationen von einem Netzwerkzeitserver zu erfassen. Diese Funktion ermöglicht es einer beliebigen Anzahl von GM-Geräten in einem Werk, eine genau synchronisierte Zeit zu nutzen. Alle Geräte zeichnen so Daten mit koordinierten Datums- und Zeitstempelinformationen auf. Darüber hinaus kann das GM als Server dienen und Zeitdaten an andere SNTP-Clientgeräte im Netzwerk übermitteln.

Time synchronization with network time servers

Robuste und extrem sichere Hardware

Sie können sicher sein, dass aufgezeichnete Daten gespeichert werden

Unterstützt Langzeit- und Mehrkanalaufzeichnungen. Die gemessenen Daten werden jederzeit im internen Speicher gespeichert und die Daten werden regelmäßig auf einen externen Datenträger übertragen. Um Redundanz zu erzielen, können Daten über die FTP-Client-Funktion an einen Server gesendet werden. Speichert gemessene Daten auch bei einem plötzlichen Stromausfall sicher.

Gm Image28

Ungefähre Probennahmezeit
Anzahl der Aufzeichnungskanäle Gesamte Probennahmezeit
30 Ca. 71 Tage
100 Ca. 23 Tage
300 Ca. 7 Tage

Mit einem internen Speicher von 1,2 GB und einem Aufzeichnungsintervall von 1 sek.

Wählen Sie Dateiformate entsprechend Ihrer Anwendung aus

Für mehr Sicherheit können gemessene Daten im binären Format gespeichert werden. Dieses Format ist mit traditionellen Textbearbeitungs- oder anderen Programmen nur sehr schwer zu entschlüsseln oder verändern. Wählen Sie das Textformat, wenn die Daten in Textbearbeitungs- oder Spreadsheet-Programmen einfach und direkt geöffnet werden sollen. So können Sie ohne spezielle Software mit Ihren Messdaten arbeiten.

ASCI data display
ASCII-Datenanzeige

Binary data display
Binäre Datenanzeige

Sicherheitsverbesserungen

Sendet und empfängt Kundendaten sicher.

Security enhancements

SSL: Ein Verschlüsselungsprotokoll für über TCP/IP-Netzwerke versendete Daten.

Unterstützt 21 CFR Teil 11 (/AS-Option)

Mit der erweiterten Sicherheitsfunktionsoption unterstützt das GM die Vorschriften in Titel 21 CFR Teil 11 der US-FDA (für die pharmazeutische Produktionsindustrie). Sie erhalten Zugriff auf eine Login-Funktion, um Benutzernamen, ID und Passwörter sowie elektronische Signaturen anzufordern, sowie auf Audit-Trails, einen Manipulationsschutz, eine Active-Directory-basierte Passwortmanagementfunktion und andere Sicherheitsfunktionen.

21 CFR Part 11 support (/AS option)

Tastensperre

Sie können die Bedienungstasten des GM10 in den Einstellungen sperren, um einen versehentlichen Start/Stopp der Messung oder Berechnung zu verhindern.

Key lock

Analoges Front-End-Modul

Ein eigener A/D-Konverter sorgt für eine schnelle und hochpräzise Datenerfassung. (Schnelles AI, PID-Regelmodul)

Analog front end module

Unterstützte Standards

Standards supported

GX90XA : Analoges Eingangsmodul

GX90XA

Technische Daten

Modell GX90XA
Eingangstyp
(Eingänge: 10)
Gleichspannung*1, genormtes Signal*1, Thermoelement*1, RTD*2, DI*1, Gleichstrom (mit externem Shuntwiderstand)*1, Gleichstrom*3, Widerstand*4
DCV 20 mV, 60 mV, 200 mV, 1 V, 2 V, 6 V, 20 V, 50 V, 100 V*5
Standardsignal 0,4-2 V, 1-5 V
Widerstand 20, 200, 2000 Ω
Thermoelement R, S, B, K, E, J, T, N, W, L, U, W97Re3-W75Re25, KpvsAu7Fe, Platinel 2, PR20-40, NiNiMo, W/WRe26, N(AWG14), XK GOST
RTD Pt100, JPt100, Cu10 GE, Cu10 L&N, Cu10 WEED, Cu10 BAILEY, Cu10 (20°C) α=0.00392, Cu10 (20°C) α=0.00393, Cu25 (0°C) α=0.00425, Cu53 (0°C) α=0.00426035, Cu100 (0°C) α=0.00425, J263B, Ni100 (SAMA), Ni100 (DIN), Ni120, Pt25, Pt50, Pt200 WEED, Cu10 GOST, Cu50 GOST, Cu100 GOST, Pt46 GOST, Pt100 GOST, PT500*4, PT1000*4
DI Stufe, Kontakt
Gleichstrom 0-20 mA, 4-20 mA
Scanintervalle

1/2/5/10/20/50/100/200/500 ms, 1/2/5 s

Scanintervall nach Typ

Zusatzcode Scanintervall
1 ms 2 ms 5 ms 10 ms 20 ms 50 ms 100 ms 200 ms 500 ms 1 s 2 s 5 s
-U2
-C1
-L1
-T1
-H0
-R1
-V1
Spannungsversorgung und Stromverbrauch Speisung durch Hauptgerät, Stromverbrauch: 2 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Eingangsschaltkreisen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ oder mehr (bei 500 V DC)
Durchschlagfestigkeit Zwischen den Eingangsschaltkreisen und den internen Schaltkreisen: 3000 V AC (Stromeingangstyp und Ausführung mit geringer Durchschlagfestigkeit: 1500 V AC für eine Minute, Ausführung mit hoher Durchschlagfestigkeit: 3700 V AC für eine Minute)
Zwischen analogen Eingangskanälen: 1000 V AC für eine Minute (außer B-Anschlüsse für Universaleingangstyp) (Ausführung mit geringer Durchschlagfestigkeit: 400 V AC für eine Minute, Universaltyp mit hoher Geschwindigkeit: 3000 V AC für eine Minute)
Klemmentyp M3-Schraubklemmen oder Klemmanschlüsse
Gewicht Ca. 0,3 kg

*1 Kann nicht für den Stromeingangstyp (Typbegleitzeichen: -C1) oder 4-Leiter-RTD/Widerstandstyp (Typbegleitzeichen: -R1) eingestellt werden.

*2 Kann nicht für den Stromeingangstyp (Typbegleitzeichen: -C1), elektromagnetischen Relaistyp (Typbegleitzeichen: -T1), die Ausführung mit niedriger Durchschlagfestigkeit (Typbegleitzeichen: -L1) oder mit hoher Durchschlagfestigkeit (Typbegleitzeichen: -V1) eingestellt werden.

*3 Kann nur mit dem Stromeingangstyp (Typbegleitzeichen: -C1) eingestellt werden.

*4 Kann nur mit dem 4-Leiter-RTD/Widerstandstyp (Typbegleitzeichen: -R1) eingestellt werden.

*5 Kann nur mit dem Hochgeschwindigkeits-Universaltyp (Typbegleitzeichen: -H0) eingestellt werden.

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90XA           Analoges Eingangsmodul
Anzahl Kanäle -04         4 Kanäle (nur -H0-Typ)
-06         6 Kanäle (nur -R1-Typ)
-10         10 Kanäle (-C1, -L1, -U2, -T1, -V1)
Typ -C1       Strom, Scannertyp (isoliert zwischen Kanälen)
-L1       DCV/TC/DI mit geringer Durchschlagfestigkeit, Scannertyp (isoliert zwischen Kanälen)
-U2       Universeller Festkörperrelaisscannertyp (3-Leiter-RTD-b-Anschlussklemme, normal)
-T1       DCV/TC/DI, elektromagnetischer Relaisscannertyp (isoliert zwischen Kanälen)
-H0       Individueller universeller Hochgeschwindigkeits-A/D-Typ (isoliert zwischen Kanälen)
-R1       Scannertyp mit 4-Leiter-RTD/Widerstand (isoliert zwischen Kanälen)
-V1       DCV/TC/DI-Scannertyp mit hoher Durchschlagfestigkeit (isoliert zwischen Kanälen)
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
-C   Klemmenleiste
Bereich N Allgemeines

GX90YA: Analoges Ausgangsmodul

Technische Daten

Modell GX90YA
Ausgangstyp (Ausgänge: 4) Übertragungsausgang, manueller Ausgang
Bereich 4–20 mA oder 0–20 mA
Ausgangsaktualisierungsintervall 100 msek (kürzestes Intervall)
Lastwiderstand 600 Ω oder weniger
Auflösung 0,002 %
Spannungsversorgung und Stromverbrauch Speisung durch Hauptgerät, Stromverbrauch: 3 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Ausgangsschaltkreisen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ (bei 500 V DC)
Zwischen Ausgangskanalanschlüssen: 500 V DC, 20 MΩ oder mehr
Durchschlagfestigkeit Zwischen Ausgangsschaltkreisen und internen Schaltkreisen: 1500 V Wechselstrom für eine Minute
Zwischen Ausgangsschaltkreisen: 500 V AC für eine Minute
Klemmentyp M3-Schraubklemmen oder Klemmanschlüsse
Gewicht Ca. 0,2 kg

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90YA           Analoges Ausgangsmodul
Anzahl Kanäle -04         4 Kanäle
Typ -C1       Stromausgang (isoliert zwischen Kanälen)
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
-C   Klemmenanschlüsse
Bereich N Allgemeines

GX90XD: Digitales Eingangsmodul

GX90XD

Technische Daten

Modell GX90XD
Eingangstypen
(Eingänge: 16)
  DI- oder Impulseingang*1 (Offener Kollektor- oder spannungsfreier Eingang)
EIN/AUS-Erkennung Offener Kollektor: Spannung von 0,5 V DC oder weniger bei EIN, Kriechstrom von 0,5 mA oder weniger bei AUS
Spannungsfreier Kontakt: Widerstand von 200 Ω oder weniger bei EIN, 50 kΩ bei AUS
Kontaktbelastbarkeit 12 V DC, 20 mA oder mehr
Spannungsversorgung und Stromverbrauch Speisung durch Hauptgerät, Stromverbrauch: 0,7 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ oder mehr (bei 500 V DC)
Durchschlagfestigkeit Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 1500 V AC für eine Minute
Klemmentyp M3-Schraubklemmen oder Klemmanschlüsse
Gewicht Ca. 0,3 kg

Impulseingang-Spezifikationen*1

Zählsystem Die Anstiegsflanke des Impulses wird gezählt.
Maximale Impulsdauer 250 Hz (Chatterfilter: AUS)
125 Hz (Chatterfilter: EIN)
Mindesterkennungsimpulsbreite Niedrig (schließen), Hoch (öffnen), beide 2 ms oder mehr
Impulserkennungsdauer 1 ms
Impulsmessgenauigkeit ±1 Impuls
Impulszählintervall Messintervall

Filter

Der Chatterfilter kann ein- und ausgeschaltet werden. (Wenn der Chatterfilter ausgeschaltet ist, schließen Sie das GX/GP an, sodass es nicht durch Störeinflüsse beeinträchtigt wird.)

*1 Die Integration erfordert die Math-Funktion (optionaler Code /MT).

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90XD           Digitales Eingangsmodul
Anzahl Kanäle -16         16 Kanäle
Typ -11       Offener Kollektor/spannungsfrei, Kontakt (gemeinsam), Nennstrom 5 V DC
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
-C   Klemmenleiste
Bereich N Allgemeines

GX90YD: Digitales Ausgangsmodul

GX90YD

Technische Daten

Modell GX90YD
Ausgangstypen (Ausgänge: 6) Relaiskontakt (c-Kontakt)
Nennbelastungsspannung 100 bis 240 V AC oder 5 bis 24 V DC
Max. Belastungsspannung/-strom 264 V AC oder 26,4 V DC, 3 A/Punkt (Widerstandslast)
Spannungsversorgung und Stromverbrauch Speisung durch Hauptgerät, Stromverbrauch: 1,4 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Ausgangsanschlussklemmen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ (bei 500 V DC)
Durchschlagfestigkeit Zwischen Ausgangsanschlussklemmen und internen Schaltkreisen: 3000 V AC für eine Minute
Klemmentyp M3-Schraubklemmen
Gewicht Ca. 0,3 kg

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90YD           Digitales Ausgangsmodul
Anzahl Kanäle -06         6 Kanäle
Typ -11       Relais, SPDT(NO-C-NC)
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
Bereich N Allgemeines

GX90EX: Erweiterungsmodul

GX90EX

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90EX          I/O-Erweiterungsmodul
Port -02       2 Ports
Typ -TP1     Paarweise verdrilltes Kabel
- N   Immer N
Bereich -N Standardzubehör

GX90WD: Digitales Eingangs-/Ausgangsmodul

GX90WD

Technische Daten

Modell  GX90WD
Eingangstypen
(Eingänge: 8)
  DI- oder Impulseingang*1 (Offener Kollektor- oder spannungsfreier Eingang)
EIN/AUS-Erkennung Offener Kollektor: Spannung von 0,5 V DC oder weniger bei EIN, Kriechstrom von 0,5 mA oder weniger bei AUS
Spannungsfreier Kontakt: Widerstand von 200 Ω oder weniger bei EIN, 50 kΩ bei AUS
Kontakteingangsbelastbarkeit 12 V DC, 20 mA oder mehr
Ausgangstyp (Ausgänge: 6)   Relaiskontakt (C-Kontakt)
Nennbelastungsspannung Bei Anschluss an den Hauptschaltkreis (Hauptspannungsversorgung) 150 V AC oder weniger
Bei Anschluss an einen vom Hauptschaltkreis abgezweigten Schaltkreis (Nebenspannungsversorgung) 250 V AC oder weniger (der Hauptschaltkreis hat 300 V AC oder weniger und verwendet einen isolierten Transformator) oder 30 V DC oder weniger
Max. Belastungsstrom 2 A (Gleichstrom)/2 A (Wechselstrom), ohmsche Belastung
Stromverbrauch 1,9 W oder weniger
Isolationswiderstand Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ oder mehr (bei 500 V DC)
Zwischen Ausgangsanschlussklemmen und internen Schaltkreisen: 20 MΩ oder mehr (bei 500 V DC)
Durchschlagfestigkeit Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 1500 V AC für eine Minute
Zwischen Ausgangsanschlussklemmen und internen Schaltkreisen: 3000 V AC für eine Minute
Klemmentyp M3-Schraubklemmen
Gewicht Ca. 0,3 kg

Jedes Gerät (GX/GP-Hauptgerät oder erweiterbares I/O) kann nur 1 Modul verwenden.

Impulseingang-Spezifikationen*1

Zählsystem Die Anstiegsflanke des Impulses wird gezählt.
Maximale Impulsdauer 250 Hz (Chatterfilter: AUS)
125 Hz (Chatterfilter: EIN)
Mindesterkennungsimpulsbreite Niedrig (schließen), Hoch (öffnen), beide 2 ms oder mehr
Impulserkennungsdauer 1 ms
Impulsmessgenauigkeit ±1 Impuls
Impulszählintervall Messintervall

Filter

Der Chatterfilter kann ein- und ausgeschaltet werden. (Wenn der Chatterfilter ausgeschaltet ist, schließen Sie das GX/GP an, sodass es nicht durch Störeinflüsse beeinträchtigt wird.)

*1 Die Integration erfordert die Math-Funktion (optionaler Code /MT).

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90WD           Digitales Eingangs-/Ausgangsmodul
Anzahl Kanäle -0806         8-Kanal-DI, 6-Kanal-DO
Typ -01       Offener Kollektor/spannungsfreier Kontakt (gemeinsam), Nennstrom 5 V DC; Relais, SPDT, (NO-C-NC)
- N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
Bereich N Allgemeines

GX90XP: Impulseingangsmodul

Technische Daten

Modell GX90XP
Anzahl der Eingänge 10
Messintervall 100 ms (kürzestes)
Eingangstyp Kontakt (offener Kollektor, spannungsfreier Kontakt), Pegel (5 V logisch)
Eingangsbereich Bis zu 20 kHz*
* 30 Hz bei Verwendung des Chatterfilters (Ein)
Mindesterkennungsimpulsbreite 25 μs*
* 15 ms bei Verwendung des Chatterfilters (Ein)
Messgenauigkeit Zählung ±1 Impuls
Während der Integration werden die folgenden Genauigkeiten hinzugefügt.
Bei MATH-Start: +1 Messzeitraum
Bei MATH-Stopp: -1 Messzeitraum
* Die Integration erfordert die Math-Funktion (optionaler Code /MT).
Chatterfilter Entfernt Relaisflattern von bis zu 5 ms (kann für jeden Kanal ein-/ausgeschaltet werden)
Hysteresebreite Ca. 0,2 V
Kontakt, Transistorbelastbarkeit Kontakt: 15 V DC und 30 mA oder höhere Belastbarkeit.
Anwendbarer Mindestlaststrom 1 mA oder weniger.
Transistor: Mit den folgenden Nennwerten: Vce > 15 V DC, Ic > 30 mA
Maximale Eingangsspannung ±10 V DC
Isolationswiderstand Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen:
20 MΩ oder mehr bei 500 V DC
Durchschlagfestigkeit Zwischen Eingangsklemmen und internen Schaltkreisen: 1500 V AC für 1 Minute

 

Modell und Begleitzeichen

Modell Zusatzcode Beschreibung
GX90XP           Impulseingangsmodul
Anzahl Kanäle -10         10 Kanäle
Typ -11       Gleichspannungs-/offener Kollektor-/spannungsfreier Kontakt (gemeinsam) 5 V DC Belastbarkeit
N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemme (M3)
-C   Klemmenleiste
Bereich N Allgemeines

GX90UT: PID-Regelmodul

Technische Daten

Modell GX90UT
Regelkreise Anzahl der Regelkreise 2
Analogeingang (gemessener Eingang) Gemessene Punkte 2
Messart Gleichspannung (DCV/genormtes Signal, TC/RTD, DI (PEGEL und spannungsfreier Kontakt)/Gleichstrom (mit externem Shuntwiderstand)
Scanintervall (Kontrolle) 100 ms oder 200 ms (allgemeine Systemeinstellung)
Analogausgang (Steuerungsausgang/Übertragungsausgang/Sensorspannungsversorgung) Ausgänge 2
Ausgangstyp Spannungsversorgung für Strom, Spannungsimpulse oder Sensoren
Stromausgang: 4-20 mA, 0-20 mA
Spannungsimpulsausgang: EIN-Spannung = 12 V DC oder mehr (Lastwiderstand 600 Ω oder mehr), AUS-Spannung = 0,1 V DC oder weniger
Kann als Sensorspannungsversorgung genutzt werden (13,0–18,3 V DC)
Digitaleingang (SP-Schaltung, Betriebsart etc.) Eingänge 8
Eingangsformat Spannungsfreier Kontakt und offener Kollektor
Kontaktbelastbarkeit: 12 V DC oder mehr, 20 mA oder mehr
Digitalausgang (für Alarme, Ereignisse etc.) Ausgänge 8
Ausgangsformat Offener Kollektor (stromziehend)
Kapazität des Ausgangskontakts Max. 24 V DC, 50 mA
Durchschlagfestigkeit/Isolationswiderstand Siehe allgemeine Spezifikationen des PID-Regelmoduls (GS 04L51B01-31EN)
Klemmentyp M3-Schraubklemmen
Gewicht Ca. 0,3 kg

Modell und Begleitzeichen

Modell Begleitzeichen Beschreibung
GX90UT           PID-Regelmodul
Anzahl der Regelkreise -02         2 Regelkreise
Typ -11       8 DI, 8 DO
N     Immer N
Klemmenform -3   Schraubklemmen (M3)
Bereich N Allgemeines

【Support-Informationen】Liste der geprüften SD-Speicherkarten (SD-Karten)

Die SD-Karten der folgenden Hersteller wurden für die Anwendung mit SMARTDAC+ GX/GP/GM, μR10000/μR20000 und FX1000 geprüft. Beachten Sie jedoch bitte, dass Yokogawa keine Garantie für den normalen Betrieb der SD-Karte bei Verwendung der im Folgenden aufgelisteten Produkte übernimmt.

【Support-Informationen】RoHS-Liste

Diese Liste enthält alle Aufzeichnungs- und Steuerungsprodukte, die die RoHS-Richtlinie (2011/65/EU) unterstützen.

【Support-Informationen】Neues gesetzliches Rahmenwerk (NLF) Konforme Produkte

Diese Liste enthält alle Aufzeichnungs- und Steuerungsprodukte, die das neue gesetzliche Rahmenwerk (NLF) unterstützen.

Übersicht:

Improving manufacturing efficiency demands constant action - from uncovering operational waste to identifying areas for continuous improvement. Namely, we must always pursue a cycle of visualizing, analyzing, and solving energy saving challenges.

Applikations-beschreibungen
Übersicht:

The SMARTDAC+ GM is best suited for applications where the voltage of each cell in fuel cells, secondary batteries and electrolyzers is measured.

Industrien:
Übersicht:

The SMARTDAC+ GM is used extensively for data acquisition in various kinds of conveyance equipment including automobiles, industrial vehicles, in-plant vehicles, ocean shipping vessels, and automated materials handling systems. In addition to being compact and not requiring a PC for data acquisition, the SMARTDAC+ GM can be run under DC power and be operated under harsh conditions (-20° to 60°).

Übersicht:

Controls temperature in, and acquires data from, various internal components of plastic film manufacturing equipment. An easy to use, high cost-performance data acquisition and monitoring system can be assembled by using Ethernet compatible instruments and GA10.

Applikations-beschreibungen
Übersicht:

Power monitoring package SMARTDAC+ GM and UPM100 system measures and quantifies the electrical energy consumption for each assembly line.

Übersicht:

Caustic soda and hydrochloric acid, produced in electrolyzer plants, are fundamental materials used in varieties of industries; chemicals, pharmaceuticals, petrol-chemicals, pulp and papers, etc. Profit is the result of the effective production with minimized running / maintenance cost. Proper control of the process brings you stabilized quality of products with the vast operational profit.

Applikations-beschreibungen
Übersicht:

In semiconductor manufacturing processes, a deficient clean room environment can lead to defects and wasted resources, making a strictly controlled clean room indispensable. Maintaining the environment in the clean room requires control of air filters, HVAC systems, room temperature, humidity, airborne particles, and other factors.

Applikations-beschreibungen
Übersicht:

The SMARTDAC+ GM10 is employed by customers who are device manufacturers when they deliver a device to the end user, for on-site monitoring to check that the delivered device is operating stably. If settings are made to the SMARTDAC+ GM10 in the office beforehand, then all that is necessary is to take it to the site and begin data acquisition thus, anyone can conduct on-site data acquisition.

Applikations-beschreibungen
Übersicht:

The GX20 and GX90UT offer an average value computation function making it ideal for controlling temperature and other fluctuating phenomena. The operating status can be controlled in real time, providing operating cost reductions.

Übersicht:
  • For remote monitoring (of temperature, pressure, and flow volume), installing the SMARTDAC+ GM in the plant and the SMARTDAC+ GX in the office provides for a scalable, pc-free on-site data monitoring solution.
  • You can centralize management of large quantities of data by automatically transferring acquired data to a FTP server.
Übersicht:

Data acquired on the SMARTDAC+ GM can be easily monitored through the company network, even from remote locations.

Applikations-beschreibungen
Übersicht:

Industrial hydrogen fuel cells can be used to produce hydrogen and oxygen from distilled water as well as run in reverse to generate electricity. Fuel cells can also be used in conjunction with intermittent energy sources like solar or wind to provide regulated continuous energy output.

Übersicht:

In durability testing of engines, revolutions and load control signals are applied and the results are acquired on a recorder. Using the Data Acquisition System SMARTDAC+ GM's PID control module, you can record data while simultaneously applying control signals.

Übersicht:

Employ the ISA100.11a-compliant YTMX580 Multipoint Wireless Transmitter. The YTMX580 has 8 channels of universal input, which is perfect for multipoint measurement applications, and it can withstand harsh operating temperatures of -40 to 85 °C.

Industrien:
Operation under those conditions has not been verified. Please do not attempt this as it may result in malfunction.
Any number is OK. Check the basic strength without any screws.
The M3 x 10 mm is available in stores.
Use the connector cover that comes with the power supply unit (GM90PS).
Yes. Please contact the dealer from whom you purchased the GM10.
Yes, this is possible. Install the dedicated program, Mobile WEB Application for GX/GP/GM on the external media SD card. Connect the GM10 and the Wi-Fi router with an Ethernet cable. Wi-Fi supports both Android and iOS. Mobile WEB Application for GX/...
No. The GM10's USB ports are for connecting PCs and other devices.
Hold them down for 3 seconds or more. Having to hold them down prevents accidental starts and stops.
No, you must tighten that screw. If you do not tighten it, external vibration or other factors may result in poor contact or other problems.
Bluetooth communication is an option. Check that suffix code /C8 is specified. Also, even if the Bluetooth function is ON, you can't perform communications if the GM10's BT lamp is off. If that is the case, turn it ON (operation mode) by hold...
Yes, users update the firmware themselves. For details, see the firmware download page.
No, this is not required. Fasten the screws if you need the bases to be tightly secured.
Hot swapping is not supported. Do not remove a module when the power is ON.
If you need file output, please use a DO module.
No, ring connections are currently not supported.
The alarm is only enabled when you set Display = Hold in the Alarm basic settings. For details, see section 3.1.3, “Changing the Display Settings on the Browser” in user's manual IM 04L55B01-01EN. ...
The number of GM10 Modbus clients that can connect to a server is: GM10-1 (std.): Up to 16 GM10-2 (large memory): Up to 32
There is a duplicate unit number. Use the dip switches of the expansion modules connected to each unit to ensure that the unit numbers do not overlap. For information on setting dip switches, see “Setting Up the GX90EX Expansion Module" i...
The initially displayed device is the one connected previously. Receive settings, or manually correct the system settings.
It depends on the PC you are using, but you may be able to prevent the message from appearing by adding the URL of the recorder to "Trusted sites" in Windows Explorer. 1) On the Internet Explorer Tools menu, select Internet Options > Se...
Approximately 1 km. We recommend confirming this in the site where it will be used.
Yes. If you set “Detection type" to “Channel," it will send it when an alarm occurs on the target channel. If you set it to “Alarm level," it sends it when alarms occur at the level set as the target of the channel. F...
Yes. However, note the firmware version that the GM supports. I/O module: Firmware version R1.04.01 or later I/O expansion module: Firmware version R1.02.01 or later If your module's firmware is older than the above, you must update it to t...
No.
This may be due to Windows Explorer's specification. This only happens while FTP is in use, and the time stamp will be correct after download the file. Also, right click - property on the file shows correct time and date. Reference: <Timestam...
On the GM10, the main module's 7 segment LED displays the contents of errors. When E5 and 03 alternate, this means error code E503, indicating that that the SD card was not recognized. For corrective action, see section 5.2, >Troubleshooting&g...
The maximum number of simultaneous GM10 Modbus server connections is 4.
Check the IP address of the GM10 and the PC. The network area of each must match.
No. You can use an STP cable of CAT5 or higher. The maximum distance between units is 100 m. You can use either a straight or cross cable.
Yes. See section 2.5, > Disabling the advanced security function> in user's manual IM 04L55B01-05EN. Operate it from the web browser's Adjustment tab. ...
Yes, add suffix code /W (for 920 MHz wireless communication) to the GM90PS power supply module.
Yes. However, a firmware upgrade may be necessary depending on the time of purchase.
You can use the DARWIN Compatible Communication function. You must configure your SMARTDAC+ GM the same as DARWIN. For available commands, see section 1.6.25, “DARWIN Compatible Communication” in user's manual IM 04L55B01-01EN. ...
Calibration certificates are issued one per input module. The GM10 doesn't have ordering as a single package like the GX/GP.
It is possible that the expiration check is failing. In Windows Control Panel, open the Java control panel. On the "Advanced" tab, under "Perform certificate revocation checks on," select the "Do not check" option. ...
The SD memory card must be formatted according to the standard established by the SD association (https://www.sdcard.org/home). If using a PC to perform the formatting, use the SD card formatter software available from the above SD association. ...
With all modules other than power supply modules, a module base is required. (a module base is required for both the GM10 data acquisition module and GX90EX I/O expansion module)
Please check the version of the GA10. You can connect the GM10 if the GA10 is version later than R2.01.01. If you have a GA10 of version of R1.01.02 or earlier, you can download an upgrade at the URL below. SMARTDAC+ Microsite ...
Yes. Display conditions are saved on a per user basis when the Web application closes.
No. The favorites are the same for all users.
Files consist of "information other than sampled data," and "sampled data." For details on how to calculate these, see appendix 1, "File Size of Event Data and Display Data" in the user's manual (IM04L55B01-01EN). ...
Not on the GM10 itself, but when monitoring from a web browser you can output an alarm sound on the PC speakers. Note that this requires setting the display "Hold/Non-Hold" setting to "Hold" in the Alarm basic settings.
Yes. One unit of the GX60 I/O base unit is functionally equivalent to the following. GM90PS power supply modules: 1 GX90EX I/O expansion modules: 1 GM90MB module bases: 7 However, note that the operating temperature range becomes 0–50&de...
Yes. However, you must not do a ring type connection, or no subunits will be recognized.
Even if the PC has multiple network ports (LAN, Wi-Fi, etc.), the IP address setting software can only find 1 of them. Disable all ports except for the one the GM is connected to (turn the LAN card and Wi-Fi OFF), and then perform the search again. ...
No. Only 1-to-1 connections are supported.
The following numbers of groups can be registered. GM10-1: 50, GM10-2: 60
A module directly linked to another module is called a "unit." One GM90PS power supply module is required for each unit. In a multi-unit configuration, one GX90EX I/O expansion module is required per unit. One GM90MB module base is required...
It's only Ethernet connection. It doesn't support RS422/485.
Yes. Use the hardware configurator software.
If the GM10 reconfiguration completes successfully, answer-back "E0" is returned.
Yes. See the following: GX10/GX20/GP10/GP20/GM10 Paperless Recorder Communication Command User's Manual (IM 04L51B01-17EN).
From a PC, this is possible using the hardware configurator software. Also, the following app is available for use as an Android terminal. ->GM Mobile Tool (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.smartdacplus.gm.mobiletool) ...
The GM10 does not support GP-IB communications. It comes standard with an Ethernet communication interface, so we recommend connecting to the PC via LAN.
When performing DARWIN compatible communications, make the GM10 hardware configuration the same as DARWIN. Set the DARWIN compatible communication server to On.
The withstand voltage specification of the GX90XA analog input module type "-L1" is inferior to that of the DARWIN input module DU200. If you require specifications equal to or greater than the DU200, consider the type "-U2." ...
If you install a digital input module, you can start recording on contact On, and stop on contact Off. You can start/stop recording using communication commands or Modbus communication.
No. Consider the GA10 Data Logging Software. The GA10 can connect with DAQLOGGER. For details, see GA10 General Specifications (GS 04L65B01-01EN) "Connectable Devices and Software". ...
See the General Specifications: GS 04L55B01-01EN Data Acquisition System GM "Wall Mount Dimensions"
When both tag text and numbers are set, the tag numbers get precedence. To display the tag text, you'll need to delete the tag numbers.
It rounds to one digit lower than the display digit. In this example, 0.74 is rounded to 0.7.
For the analog input module's universal method, ±50 VDC, and for the high speed universal method, ±100 VDC.
You can access it from the Help menu in the report template builder.
Three items are required: ・The MATH option (/MT) on the GX/GP ・A printer that supports the HP PCL5c language, and that can print on Port 9100 over a LAN. ・The free report template builder, available for download *Log-in Required ...
This is an example with a report file type of “hourly + daily.” If the file to create is “combine,” you need the “hourly + daily” template. If it is “separate,” you need separate “hourly” an...
The GX90XD digital input module is pulled up to approximately 5 VDC/1 kΩ. THe GX90XP pulse input module is pulled up to approximately 5 VDC/5 kΩ. See "Installation and Wiring" in "First Step Guide" (IM 04L51B01-02EN). ...
On Windows 10, the file association for WAV files is not Windows Media Player. Use the following procedure to change the file association to Windows Media Player. Setting > System Default apps > Choose default apps by file type ...
When writing I/O channel data using SLMP communications, specify channels within the same module for the first and last channels of the SLMP communication command. When writing data from multiple modules, use different command numbers for each module...
No. Alarm levels 1-4 are settings for alarm type (upper limit, lower limit, etc.), alarm value, and other parameters. You can set alarm levels 1-4 independently.
The RS-232 connector screws are imperial. The D-Sub 9-pin connector on the main unit side is male.
SLMP communication errors appearing in yellow are all error code responses from the PLC side. ERROR 4031 is a “CPU device specification” error. Check whether the specified device is within the range. Note that SLMP device start numbers ar...
The smallest displayed digit is rounded according to the digit to its right.
Yes, on the menu, select Display > Channel name, and then select "Tag No." or "Tag Comment."
Yes. On version R3.01.01 or later, there is a waveform superimpose function. For operating instructions and other information, see the user’s manual. SMARTDAC+ Standard Universal Viewer user’s manual ...
That kind of thing can happen If you set the input range on an unwired channel to TC or DC voltage (1 V or less, when open between input terminals). Set the range of unwired channels to “Skip," or short between terminals.
You can connect and display files that were divided due to such things as the recorder's auto save or a power failure. However, files that were manually stopped cannot be connected and displayed.
No, but GTD and GTE files are in text format, so you can open them in a text editor.
Yes. To configure display group settings, on the View menu, click Display Group Setting. Or, click the Display Group Setting button. Use Scale (max, min) to zoom the scale in or out. For details, see section 3.1.2, “Setting Display Group Detail...
Yes, with one of the following two methods. ・The Link All File function connects the connectable files in the folder of the currently open file. Place only the data that you want to connect in a separate folder, and then connect. ・In the "Search...
Category classifications differ depending on the suffix codes. If neither the MATH nor custom display is added, it's category 3. If either the MATH or the custom display is added, it’s category 5.
As long as the unit is not in the middle of writing to the SD memory card, you can eject the card with no problem, even during recording. Data being recorded while the SD memory card is not inserted is saved to the recorder’s internal memory. ...
A simulator function is included with the report template builder software. For instructions, see the user's manual in the Help menu.
Yes. When you install the report template builder, a Sample Template folder is created in the installation directory. Please see the files in that folder. Ex.) Windows 7 32-bit: C:¥Program Files¥Yokogawa Electric Corporation¥SMARTDAC+ Re...
Yes. You can use SMARTDAC+ Standard Universal Viewer to convert it to Microsoft Excel format. To convert to Excel format, in Universal Viewer, on the “Convert” menu, click “Data to”. SMARTDAC+ Standard Universal Viewer *Log-...
Yes. In SMARTDAC+ Standard Universal Viewer, select Convert > Convert data, and specify a number of “Steps.” Ex.) To filter data recorded every second and output only the data recorded every minute, specify 60 steps.
Data being recorded is saved at the gradually adjusted time. The time of data that are already files are not corrected.
DI1-DI8 are channel numbers 01-08, and D01-D06 are channel numbers 09-14.
Yes. Under File > Print settings, set Waveform print settings to Multiple pages, then you can change the grid (waveform printing grid) spacing along the time axis. When Waveform print settings are set to "1 page," the waveform printing g...
Compared to the electromagnetic relay scanner type, the semiconductor relay scanner type (suffix code /U2) has high resistance, and although it may be affected by noisy environments, it can be used semipermanently at high speeds. Compared to the semi...
Yes, using an event action.
For inquiries about purchases, contact us at the following. Purchase inquiries
Turn OFF the media FIFO function. If the media FIFO function is ON, files older than the 1000th-oldest file are automatically deleted.
Yes. The main unit detects whether measured data was saved to the SD card. If automatic saving to the SD card is turned ON, any unsaved measured data is saved when you reinsert the SD card.
Yes. With the Event/Action function, you can set an action to "Switch display group" or "Display favorite screen" and set the event to an alarm or a remote signal.
If you only want to read data via Modbus/TCP, you do not need an option. However to write data you will need the communication channel option (suffix code: /MC).
Yes. For inquiries about purchases, contact us at the following. Purchase inquiries
Yes. They are available as accessories. 10 Ω (model 438922), 100 Ω (model 438921), and 250 Ω (model 438920) are available. For inquiries about purchases, contact us at the following. Purchase inquiries ...
When the Media FIFO function is ON: Up to 1000. When the Media FIFO function is OFF: No limit. * Media FIFO function: During Auto Save, if there is no available space on media, the oldest files are overwritten by the newest ones. ...
Approximately 5400 days. A quick calculation with 12 bytes/ch (display data) and time data 16 bytes/sample is as follows: 12 × 4 + 16 = 64 bytes 1000 M/64 = 15.6 M times 15.6 M × 30 sec Approx. 5400 days ...
Any printers that support the HP-PCL5* printer language can be used. We have already confirmed the operation with the following 7 models.   HP: OfficeJet Pro 8210 HP:M451dn OKI:C332dnw OKI:C531dn KYOCERA:Ecosys P5026cdw KYOCERA:FS-C5250D...
Yes. You can access the main unit via FTP, output a list of files and folders on the unit's external memory medium (SD memory card), and transfer, delete, or perform other operations on those files. *For access from a web browser, enter "ftp...
In addition to the GX/GP series, the Universal viewer can display files created on existing models (the DX, DXP, CX, and MV series). It also supports display and signing (electronic signatures) of files from Part 11-compliant models. For details, se...
The following files can be displayed. Display data files Event data files TLOG data files Report data files (including hourly, daily, weekly, monthly, batch, custom daily, user) Manual sample data files Note, it can also load and display fil...
The following types, which have a built-in Ethernet interface. iQ-R series: RnCPU, RnENCPU Q series: QnUDVCPU, QnUDE(H)CPU, QnUDPVCPU L series: L02CPU(-P), L06CPU(-P), L26CPU(-P), L26CPU(-P)BT Note that the Communication channel function (/MC ...
If the channel's range is DI, you can use a character string for the screen display.
You can download these items from the Partner Portal member site *Log-in Required. You must register (free) to use Partner Portal.
When a report file is created, or when recording stops.
Yes. The SMARTDAC+ GX/GP/GM can perform Modbus communications with up to 4 sequencers.
You can read data via SLMP communications. Set up the data registers and other communication conditions on the GX. For details, see user's manual IM 04L51B01-21EN. ...
Yes, they are: display data files (*.GDS、*.GSD), event data files (*.GEV、*.GSE), report data files (*.GRE), and manual sample data files (*.GMN). For details, see user's manual IM 04L61B01-01EN. ...
E011 appears when the version of Hardware Configurator is old, or does not support the main unit's firmware version. Check the version, and if old, upgrade it. You can download the latest version of the software on the Help tab under “Web t...
Install the 32-bit version of Java Runtime even if you're using Windows 64-bit (even 64-bit Windows comes standard with Internet Explorer 32-bit). If you install Java Runtime 32-bit and waveforms and other items do not display correctly, you may ...
Yes, the MATH option supports Tetens' formula. You can calculate the saturated water vapor pressure while measuring the temperature.
Snapshots are saved in PNG format.
We have validated operation using 8 GB and 16 GB cards. Please see the SD memory cards that have been validated. List of Verified SD Memory Cards (SD Cards) ...
The POODLE attack (Padding Oracle On Downgraded Legacy Encryption) which abused the vulnerability of SSLv3 protocol has become a recent topic. Since the SSL communication has been supported from the release number 2 of SMARTDAC+ series, the following...
The web application uses Java to display trends and other monitors. Trends and other monitors cannot be displayed correctly in some network environments (see the figure below), but this can be corrected by changing the settings shown below. Note that...
Yes. In the following configuration, it would be functionally equivalent to one GX60 I/O base unit. GM90PS power supply module: 1 GX90EX I/O expansion module: 1 GM90MB module base: 7  
When launching the web application, the certificate used for the application's digital signature is automatically checked for expiration. If it's taking several minutes, it is possible that the expiration check is failing, regardless of wheth...
See “[Support Information] List of Verified SD Memory Cards (SD Cards).”
For instruments that support RoHS 10 restricted substances, see GS 04A01A01-02EN. For instruments that support RoHS 6 restricted substances, see GS 04A01A01-00EN. ...
Bulletins
Bedienungs-anleitungen
Datenblätter
Software
Technische Dokumentationen
Zeichnungen

Produktvideos

    Übersicht:

    Smart user interface, smart architecture, and smart functionality is achieved in the Yokogawa SMARTDAC+ data acquisition and control product series. SMARTDAC+ consists of the GX and GP touch screen data acquisition stations and the most recent addition – the GM data acquisition and data logging system which is both compact and modular.

Möchten Sie weitere Informationen über unsere Mitarbeiter, Technologien und Lösungen?


Kontakt
 
Top