Neue Version der Daten-erfassungssoftware GA10 für SMARTDAC+®

Funktionen zur Echtzeitberechnung- und Be-richtausgabe für anwendungs-fallbezogene Dokumentation 

GA10 release 2 monitoring screen and sample report

GA10 release 2 monitoring screen and sample report

Die Yokogawa Electric Corporation hat eine verbesserte Version der Datenerfassungssoftware GA10 für das SMARTDAC+® Datenerfassungs- und Steuerungssystem entwickelt. 

Mit der Software GA10 lassen sich Daten erfassen, anzeigen und aufzeichnen. Das Release GA10 2 bietet neue optionale Echtzeitberechnungs- und Berichtausgabefunktionen sowie eine verbesserte Konnektivität mit übergeordneten Automatisierungssystemen.
 

 

Entwicklungshintergrund
GA10 ist ein PC-basiertes Datenerfassungsprogramm, das für Entwicklungs- und Produktionsprozesse eingesetzt wird: zur Erfassung, Darstellung und Aufzeichnung von Messwerten wie Temperatur, Spannung, Strom, Durchfluss, Druck und anderen Daten von z.B. Rekordern, Temperaturreglern und Stromzählern.

Mit der Software lässt sich ein Datenerfassungssystem für Rekorder implementieren, die das Standard-Protokoll für die industrielle Kommunikation Modbus unterstützen. So erübrigt sich der Einsatz ganzheitlicher, aber kostspieliger Systemlösungen wie z.B. SCADA-Software oder DCS.

Verbesserungen
1. Echtzeitberechnungen
Mit der neuen Version, dem Release 2 der Software GA10, können Berechnungen mit Daten aus verschiedenen Kanälen durchgeführt und die Ergebnisse in Echtzeit dargestellt werden. Dafür sind keine besonderen Programmierkenntnisse erforderlich. Ein typischer Anwendungsbereich ist die Entwicklung von Haushaltsgroßgeräten wie z.B. Klimaanlagen, bei denen die an verschiedenen Orten gemessenen Temperaturwerte angezeigt werden müssen.

2. Maßgeschneiderte Berichte
Während mit der Vorgängerversion der Software GA10 nur Tabellen ausgegeben werden konnten, ist mit Release 2 nun auch die Ausgabe von Berichten mit Diagrammen, Texten und Bildern möglich. Mit dieser Funktion können Betreiber maßgeschneiderte Berichte erstellen, z.B. über das Einreichen von Dokumenten bei Regierungsbehörden und über die Ergebnisse von Produktbewertungen. 

3. Verbesserte Konnektivität mit Host-Systemen
Für eine verbesserte Konnektivität mit übergeordneten Automatisierungssystemen und Datenbanken unterstützt die Software GA10 2 das industrielle Kommunikationsprotokoll OPC UA. So können nun mehr Systeme auf Daten zugreifen, die von Anlagen-Überwachungssystemen erfasst wurden, die Datenerfassungsgeräte und die Software GA10 2 verwenden, oder die mit Hilfe von GA10 2 in Datenbanken gespeichert wurden.

Wichtigste Zielmärkte
- Entwickler und Hersteller von Haushaltsgeräten, Automobilen, Halbleitern, alternativen Energielösungen etc. sowie Forschungsinstitute
- Alle Industrien, in denen Überwachungseinrichtungen eingesetzt werden.

Geeignete Geräte
- Yokogawa Recorder, Datenlogger, anzeigende Regler, Leistungsmonitore und Signalwandler
- Yokogawa Stromzähler (einige ältere Modelle werden nicht unterstützt)
- Modbus-Geräte anderer Unternehmen

Über SMARTDAC+
Das SMARTDAC+ Datenerfassungs- und Steuerungssystem wurde erstmals im Oktober 2012 vorgestellt. Als erste Komponenten des Systems wurden die papierlosen Rekorder der GX- und GP-Serie auf den Markt gebracht, gefolgt von der Datenerfassungssoftware GA10 und dem Datenerfassungssystem GM. Diese unterstützen eine Vielzahl von Datenerfassungs- und Steuerungsanwendungen einschließlich der Überwachung von Produktionsprozessen und der Leistungsbewertung von Produkten. 

Über Yokogawa
Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 86 Unternehmen an Standorten in über 50 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie. 
Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter www.yokogawa.com.
Pressekontakt: Chantal Guerrero, Tel.: 02102-4983-134, chantal.guerrero@de.yokogawa.com
 

 
Top