Förderung der Biodiversität

Die Vielzahl an Beziehungen, in denen die Organismen unserer Erde leben, bilden ein Gleichgewicht. Alles Leben auf der Erde hat seine individuellen Eigenschaften. Alles, was lebt, lebt nur, weil es anderes Leben unterstützt und von anderem Leben unterstützt wird. Die Biodiversität ist ein Index, in der sich die Vielfalt allen Lebens auf unserer Erde ausdrückt. Zugleich profitieren wir Menschen in vielerlei Hinsicht davon. Unser Leben, unsere Wirtschaft und unser Unternehmen gibt es nur deshalb, weil es Biodiversität gibt.
2010 wurde im Rahmen der 10. Vertragsstaatenkonferenz der Biodiversitätskonvention (COP10) ein Ziel („Aichi-Ziel“ 1) verabschiedet, das die internationale Gemeinschaft bis 2020 erreichen soll. Nicht nur nationale Regierungen, sondern auch lokale Verwaltungen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Bürgerinitiativen sind aufgerufen, Maßnahmen zur Umsetzung dieses Ziels zu ergreifen.
Yokogawa hat sich der Förderung der Biodiversität bereits in der konzernweit geltenden Umweltrichtlinie verschrieben. Auf Grundlage des Aichi-Ziels fördern wir Maßnahmen zum Schutz der Biodiveristät. Im April 2016 startete am Hauptsitz von Yokogawa Electric unter dem Titel „Yokogawa Green Volunteer“ eine Kampagne zum Thema Biodiversität, die von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betrieben wird. Inhalte der Kampagne sind Maßnahmen zur Sensibilisierung der Beschäftigten für das Thema Biodiversität und die Organisation von Bürgerveranstaltungen gemeinsam mit lokalen Verwaltungen und NGOs. Im August 2017 formulierte die Yokogawa Group die nachstehende Richtlinie zur Biodiversität und die dazugehörigen Leitlinien. Wir werden unsere Bemühungen um die Biodiversität in allen Unternehmen unseres Konzerns weiter ausbauen und fördern.

Richtlinie zur Biodiversität

Die Biodiversität ist die Grundlage für gesellschaftliche Nachhaltigkeit. Gemeinsam mit unseren Stakeholdern fördert Yokogawa Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität. Dabei beziehen wir regionale Akteure aktiv mit ein. Wir sparen keine Kosten und Mühen, um die negativen Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeiten einzudämmen. Damit möchten wir einen Beitrag zum Schutz der Arten und der Umwelt in den Gemeinschaften leisten, in denen wir tätig sind.

Handlungsleitlinien

  • Zusammenarbeit mit den Gemeinschaften vor Ort, um die lokale Umwelt zu stärken
    Wir arbeiten mit Regierungen und NGOs zusammen, um die lokale Umwelt durch gezieltes Handeln zu würdigen und zu stärken.
  • Fortbildung und Sensibilisierung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    Wir sensibilisieren unsere Beschäftigten für das Thema Biodiversität, indem wir spezielle Seminare und Veranstaltungen zu diesem Thema organisieren.
  • Berücksichtigung der Biodiversität an allen unseren Standorten
    An unseren Standorten berücksichtigen wir bewusst auch das Ökosystem, z. B. durch Schaffung von grünen Zonen auf dem Unternehmensgelände.

Yokogawa Green Volunteer

Im Rahmen unserer Maßnahmen im Bereich Biodiversität startete Yokogawa im April 2016 das Projekt „Yokogawa Green Volunteer“, das von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betrieben wird.
Im Geschäftsjahr 2017 fanden im Rahmen unserer Maßnahmen zur Sensibilisierung für das Thema Biodiversität und unseres Einsatzes für den Artenschutz u. a. eine geführte Wildtierbeobachtung und ein Seminar zu heimischen Pflanzenarten statt. Zu unseren Schwerpunkten zählt auch die Zusammenarbeit mit den Gemeinschaften vor Ort. Gemeinsam mit der japanischen Stadt Musashino und mehreren NGOs organisierten wir für Grundschüler und ihre Eltern eine Führung durch die Natur rund um das Wasserwerk Tamagawa nahe des Hauptsitzes von Yokogawa Electric. Insgesamt organisierten wir 2017 zwölf Seminare und Veranstaltungen mit rund 300 Teilnehmern zum Thema Artenschutz.
Der Hauptsitz von Yokogawa Electric liegt im Herzen der japanischen Stadt Musashino und ist umgeben von reichhaltiger Natur, darunter der Inokashira-Park, das Wasserwerk Tamagawa und der Koganei-Park. 2017 formulierte die Stadt Musashino in einer grundlegenden Richtlinie zur Biodiversität, dass das Ökosystem, einschließlich der beiden großen Parks, sowie proaktive Umweltschutzmaßnahmen seitens der ansässigen Unternehmen die tragenden Säulen der städtischen Bemühungen sind. Wir werden auch in Zukunft Maßnahmen zur Wiederentdeckung lokaler Werte wie der reichhaltigen Natur, Geschichte und Kultur sowie lokale Aktivitäten zum Schutz der biologischen Vielfalt fördern.


Wildtierführung im Inokashira-Park (Musashino, Japan)
(Nächtliche Wildtierführung)


Schild mit Bezeichnung des Baums am Hauptsitz von Yokogawa
(Veranstaltung zur Platzierung von Schildern mit der Bezeichnung von Bäumen)


Herbstliche Führung entlang des Wasserwerks Tamagawa
(Basteln von Alben mit Herbstlaub)


Bilderrahmen-Workshop für Kinder und Eltern
(Bürgerveranstaltung in Musashino)

Schutz für hohe Bäume in der Stadt Musashino

Yokogawa Electric Corporation

Protected Large Trees
Geschützte hohe Bäume

In der japanischen Stadt Musashino, wo Yokogawa Electric seinen Hauptsitz hat, stehen etwa 2000 hohe Bäume unter Naturschutz. Diesen Schutzstatus erhielten sie im Rahmen des Programms „2000 Large Trees/Symbolic Trees Plan“, das seit 1994 läuft. Im Zuge dieses Programms wurden auch 50 hohe Bäume auf dem Gelände von Yokogawa Electric unter besonderen Schutz gestellt.


Teilnahme am Umweltpicknick am Fluss Tenryu

Yokogawa Electric Corporation

Tenryu River Eco Picnic
Umweltpicknick am Fluss Tenryu

13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Yokogawa am Standort Komagane (Japan) nahmen im Mai 2017 mit ihren Familien an den Aufräumarbeiten entlang des Flusses Tenryu in der Präfektur Nagano teil. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Nagano Techno Foundation.

Die Aktion war Teil einer Kampagne für eine sauberere Umwelt. Ziele dieser Kampagne sind die Aufklärung über die Bedeutung von Mülltrennung, die persönliche Konfrontation mit dem aktuellen Zustand des Flusses Tenryu und die Förderung einer Recyclinggesellschaft.


Warenautomat zugunsten eines Hilfsprojekts für Borneo

Yokogawa Solution Service Corporation, Semiconductor Service Center am Standort Tachikawa

Vending machine to assist Borneo
Warenautomat zugunsten
eines Hilfsprojekts für Borneo

Am Standort Tachikawa werden Warenautomaten zugunsten eines Hilfsprojekts für Borneo aufgestellt. Ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf über die Automaten geht an die NGO Borneo Conservation Trust Japan, die sich für den Erhalt des Regenwalds und den Artenschutz auf Borneo einsetzt.

 

 
Top