Yokogawa bringt CENTUM® VP R6.02 auf den Markt

CENTUM VP R6.02

CENTUM VP R6.02

Die Yokogawa Electric Corporation bringt im Dezember 2015 die neue Version R6.02 des integrierten Prozess- und Produktionsleitsystems CENTUM VP® auf den Markt. CENTUM® VP R6.02 zeichnet sich durch neue Funktionalitäten aus.
 

Verbesserungen
CENTUM VP R6.02 verfügt über eine leistungsstärkere Echtzeit-Trendfunktion zur Visualisierung des Betriebsstatus der Anlage. Zudem wurde die Alarm-Funktion verbessert und stellt nun sicher, dass beim Schichtwechsel sämtliche Alarminformationen ordnungsgemäß übermittelt werden. Diese neue Version von CENTUM VP sorgt darüber hinaus für eine nahtlose Integration der am 27. November 2015 herausgegebenen Version ProSafe®-RS R4.01.
 

An example of CENTUM VP R6.02 screen

An example of CENTUM VP R6.02 screen

1. Echtzeit-Trendfunktion für einen besseren Überblick der Anlagenzustände

•    Anlagenbediener können auf alle relevanten Daten schnellstens zugreifen und sind somit stets über alle erforderlichen Änderungen an die Prozessführung im Bilde. 

Die Anzahl an Trendlinien, innerhalb eines Trendfensters, wurde auf 16 verdoppelt. Die maximale Anzahl an Datenpunkten, die sich auf einem Diagramm anzeigen lassen, wurde ebenfalls verdoppelt und beträgt nun ca. 13.000. Die Bediener verfügen somit jederzeit über alle erforderlichen Informationen und werden über die Betriebsabläufe in ihrer Anlage auf dem Laufenden gehalten. Zusätzliche Trendlinien können per Drag-and-Drop aus jeder Ebene der Bedienstation (Grafik, Alarmliste, etc.) in ein beliebiges Trendfenster gezogen werden. Mit diesen neuen Funktionen profitieren die Bediener von einem schnelleren und bequemeren Zugriff auf anlagenspezifische Daten.

•    Integration von Echtzeit- und Archivdaten

Mit einer neuen Funktion werden Echtzeit-Trenddaten und Archivdaten im selben Fenster angezeigt, sodass die Bediener problemlos auch Änderungen verfolgen können, die sich über einen längeren Zeitraum ergeben haben, ohne aktuelle Werte aus dem Blick zu verlieren.
 

2. Anzeige unterdrückter Alarmmeldungen bei Schichtwechsel 
CENTUM VP verfügt über eine Funktion, die weniger dringliche Alarmbenachrichtigungen vorübergehend zurückstellt (shelving), damit die Bediener zunächst angemessen auf Alarmmeldungen mit höherer Priorität reagieren können. CENTUM VP R6.02 ist mit einem neuen verbesserten List Viewer ausgestattet, der sämtliche ausgesetzten Alarmmeldungen automatisch, einfach und übersichtlich anzeigt. 
 

3. Integration mit ProSafe®-RS R4.01
CENTUM VP R6.02 bietet eine nahtlose Integration der sicherheitsgerichteten Steuerung ProSafe-RS R4.01 inkl. N-IO (Netzwerk-I/O) – dem neuen E/A-System, welches jetzt für ProSafe-RS R4.01 verfügbar ist. Das integrierte Engineering Tool Automation Design Suite (AD Suite) integriert ProSafe-RS R4.01 hinsichtlich der zentralen Speicherung von Engineering-Daten, der Verwaltung der Engineering-Historie sowie des E/A-Designs. Diese verbesserte Integration erhöht die Engineering-Effizienz über den gesamten Lebenszyklus der Anlage hinweg um ein Vielfaches. 

Yokogawa gewährleistet auch bei Centum VP R6.02 uneingeschränkte Abwärtskompatibilität mit den Vorgängerversionen. Bei der Entwicklung von CENTUM VP R6.02 standen außerdem die vier folgenden technischen Neuerungen im Vordergrund:

1. Erweiterte Bedienbarkeit
- Anlagenbediener sind in der Lage, intelligentere Entscheidungen zu treffen 

2. Smart Engineering 
- Ein neues Engineering-Ökosystem sorgt für Sicherheit und Vertrauen

3. Agilität des Systems  
- Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Erweiterbarkeit bei Anlagenmodernisierung oder -ausbau und bei Änderungen der Anlagenfahrweise oder des Geschäftskonzeptes.

4. Nachhaltigkeit des Anlagebetriebs 
-Optimale Systemleistung über den gesamten Lebenszyklus der Anlage

Über Yokogawa
Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 88 Unternehmen an Standorten in über 50 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie. 
Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter www.yokogawa.com.
Pressekontakt: Chantal Guerrero, Tel.: 02102-4983-134, Chantal.Guerrero@de.yokogawa.com
 

Zugehörige Produkte & Lösungen

Automatisierungssysteme

Yokogawa bietet zahlreiche Automatisierungs- und Regelungsstrategien, -architekturen und Lösungen für Anwendungen jeder Größe und Komplexität.

CENTUM VP

Die klare und einfache Architektur von CENTUM VP besteht aus HMI, prozessnahen Komponenten sowie einem Steuer- und Regelungsnetzwerk.

Prozessleitsysteme (PLS)

Unsere Prozessleitsysteme (PLS) ermöglichen die Automation und Regelung von Industrieprozessen und optimieren die Produktion von Unternehmen in der Prozessindustrie. Mehr als 10.000 Anlagen vertrauen zur Erreichung ihrer Produktionsziele auf das PLS von Yokogawa.

 
Top